Information ausblenden

Im Freien probehören?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Panjera, 11.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Panjera

    Panjera Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.11
    Punkte:
    59
    59
    Da ich jetzt schon von vielen Seiten gehört habe, dass sich selbst die besten Monitore in einem ungeeigneten Raum schlecht anhören wollt ich mal Fragen, ob man sämtliche Akkustikprobleme beseitigen kann, indem man die Monitore im freien probehört? In meinem fall könnt ich das so einrichten, dass sich vor mir die Hausmauer befindet und hintenraus, ausser ein paar Sträucher die min. 10m entfernt sind keine Wiederstände sind.

    Ich möchte eigentlich nur wissen ob man mit dieser Methode den wahren Klang der Monitore präsentiert bekommt, wie es in professionell bearbeiteten Studios der Fall ist.
     
    Panjera, 11.09.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Trugschluss.

    Es geht bei Räumen immer darum, dass sie GUT klingen, (was immer das ist). Es hat was damit zu tun, dass möglichst ALLE Frequenzen ungefährt gleichschnell ausklingen. Alles einen harmonischen Abgang hat. Es geht nicht darum, dass man GARKEINEN Raum hat.

    Übrings hast du mit deiner Methode ja auch ziemliche Frontreflexionen, und zusätzlich wenn auch etwas verzögert ein Echo von der Strauchfront hinten. Das kann ein unschönes separates Echo ergeben. Und das will ja auch wieder niemand.


    Grüße
    Ari
     
    Ari, 11.09.12
    #2
  3. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    Nein, denn die Räume spielen da auch mit rein - siehe Ari.
     
    Guitar_TT, 11.09.12
    #3
  4. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Auf der anderen Seite ... :kratzamkinn:
    wenn du dann auch im Freifeld mischst... :D
     
    kickback, 11.09.12
    #4
  5. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.397
    37397
    im freifeld kannst du den tatsächlichen klang (das direktsignal) eines lautsprechers ohne störende raumeinflüsse beurteilen.

    die meisten lautsprecher werden ja auch im freifeld gemessen.

    reflexionen von bäumen sträuchern und co stören erst wenn sie zu nahe sind.

    10m ist aber weit genug weg dass jedes gehör direktschall und echo bestens unterscheiden kann.
    auch wird es den frequenzgang nicht mehr negativ beeinflussen.


    an die hauswand stellen wird den frequenzgang des direktschalls der speaker aber beeinflussen.
    das ist ja dann per definition auch kein freifeld mehr.


    zwischen ca 10cm und 2m hast du einen einbruch im tiefbassbereich.
    http://www.genelec.com/faq/acoustical/not-enough-bass/

    außerdem in der nähe von begrenzungsflächen zusätzlich eine breitbandige basserhöhung ja näher du der begrenzungsfläche kommst.

    trotzdem rate ich dir die boxen immer in deiner gewohnten abhörumgebung probe zu hören.
    der raum, selbst optimiert, biegt immer noch ordentlich.
    ist die akustik "unter aller sau" dann steht kein neuer boxenkauf an sondern ne anständige raumakustik


    lg
     
    Black_Bender, 11.09.12
    #5
  6. Panjera

    Panjera Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.11
    Punkte:
    59
    59
    Alles klar, Abhören in einem professionell bearbeiteten Raum ist also immer besser. und wie sieht der Vergleich zwischen abhören im freien und in einem schlechten Raum aus?

    Ich könnte es übrigens mit einem verlängerungskabel auch so einrichten, dass ich mitten auf einer Wiese sitze und im Umkreis von 20m nichts ist, oder eben auf sonst eine Weise die gut wäre.

    Falls das alles nur Humbug ist werd ich mir natürlich nicht die Mühe machen. Die Frage ist wirklich nur darauf bezogen, wie man monitore zuhause am besten probehört wenn man schlechte akustische Bedingungen hat.

    @Black_Bender wir haben zeitgleich gepostet, du hast jetzt eigentlich alles super erklärt.
     
    Panjera, 11.09.12
    #6
  7. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Erinnert mich irgendwie hierdran. :D




    [​IMG]
     
    Ari, 11.09.12
    #7
  8. Panjera

    Panjera Themenersteller

    Registriert seit:
    27.04.11
    Punkte:
    59
    59
    So wirds auch bei mir zuhause bald aussehen ;)
     
    Panjera, 11.09.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.