Information ausblenden

Homerecording Akustikgitarre und Gesang

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ockmonix, 06.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ockmonix

    Ockmonix Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    9
    9
    Hallo,

    ich möchte ein paar Lieder zuhause über einen Laptop aufnehmen, nur mit Akustigitarre und Gesang. Suche daher ein geeignetes Mikrofon, welches ich für Gesang und Gitarre nehmen kann. Insgesamt will ich für Mikrofon plus evtl. Vorverstärker nicht mehr als 100€ ausgeben. Bin dankbar für jeden Tipp den ihr mir geben könnt.

    LG Thorsten
     
  2. edgecrusher

    edgecrusher

    Registriert seit:
    20.08.04
    Punkte:
    1.629
    1629
  3. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Und wenns wirklich nur 100€ sein dürfen, könntest du dir vielleicht ein günstiges t.bone Grossmembran-Mik kaufen (z.b. das) und dazu noch nen billigen Preamp (z.b. diesen Behringer "High-End"-Preamp :D).

    Kommt dann auf etwa 120 Schleifen. Damit kriegst du schon was anständiges hin. Ist nur die Frage, wie lange das dir reicht ;)

    Gruss

    Mad
     
  4. Ockmonix

    Ockmonix Themenersteller

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    9
    9
    danke für eure tipps!

    120€ ist schonmal nicht schlecht. geht's denn vllt noch etwas günstiger? es gibt doch bestimmt auch mics die man direkt über den line-in an den laptop anschliessen kann?
     
  5. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    hm...mein tipp

    nehm des t.bone und den behringer, der rest ist nur (noch mehr) geld und zeit verschwendung, und nur blöde spielerei..

    gruß
    martin
     
  6. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Na klar, günstiger gehts immer. Aber da empfehle ich dir nix. Ich kenne zwar deinen Anspruch nicht. Aber ich weiss, dass die meisten Leute schon nach ein paar Wochen genervt sind und was besseres wollen...

    Könntest dir ja einfach ein dynamisches Mik kaufen und an den Mic-In des Laptops hängen. Das wird allerdings recht bescheiden klingen.

    Gruss

    Mad
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    14.452
    14452
    Oder geh gleich in den Saturn oder Media Markt und hol Dir ein Mikro für 5 Euro. :nonono:
    Unter dem hier genannten geht es auch für Homerecording nicht mehr!
    Hast Du für Deine Gitarre auch so wenig bezahlt?
     
  8. eljaywe

    eljaywe

    Registriert seit:
    11.05.05
    Punkte:
    685
    685
    schlagt mich, aber es gibt doch USB-Mic von Samson
    für 79,- Euro.
    besser als ein dynamisches am Mic-In wirds wohl klingen, wenn es denn unter 100 Euro sein muß. Kenn das Ding aber selber nicht, kein Test gelesen etc. - daher keine EMPFEHLUNG sondern nur eine IDEE.

    Gruß,
    Lars
     
  9. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534
    artcore hats zwar net im besten ton, aber richtig geantwortet.
    wenn dein geld grad so ebbe is, dann spar lieber noch ne zeit, oder lass es.
    weil mit irgendeinem dynamischen mic direkt in line in, hm...also wirklich nein.

    damit wirst du NICHT glücklich.
    2 tage nach dem kauf ärgerst du dich, des kann ich dir jetzt schon sagen.

    da musst du jetzt entscheiden, obs dir so wichtig is das du dann die 120 (oder besser des set für 239€ oder so) kaufst oder ob dirs nicht wichtig is, dann lass es.

    also ganz oder garnicht.


    gruß
    martin
     
  10. qatcho

    qatcho

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Bisschen billiger gehts wenn du statt des Preamps ein Minimischpult mit Phantomspeisung nimmst.

    Klick

    Sollte nicht viel Unterschied in der Klangquali machen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.