Information ausblenden

Höre ich da etwa ein Al Green Sample auf Roland SRX-08 und wenn ja, darf ich es trotzdem verwenden?

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von FrankWagner, 29.10.20.

Schlagworte:
  1. FrankWagner

    FrankWagner Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.17
    Punkte:
    36
    36
    Nun mache ich zwar hobbymäßig vieles, worin ich Samples aus Funk-/Soul-/Jazz-Songs verwende und auch weiß, dass ich das nie veröffentlichen darf. Aber ich mache auch nebenher eine andere „Schiene“, worin ich sowas ausdrücklich vermeide. Kuriose Situation für mich: Heute kam mein Roland SRX-08 Platinum Trax Expansion Board und ich bin begeistert – (nicht nur aber auch,) weil darin viele Loops im für mich nützlichen 90er Hip Hop- und House-Style enthalten sind. Aber nun traute ich meinen Ohren nicht, als ich auf Preset 80 „Beat Menu 2“, F#6 und G6 (wie es Cubase anzeigt) drückte: Höre ich da etwa Samples aus „I'm So Glad You're Mine“ von Al Green? Ich glaube schon! Diese Drums sind unverkennbar.
    Tja… un nu? Darf ich das verwenden und sagen „Ist doch von der SRX“ oder würde im Zweifel ich und Roland/Überschall/Chronic L.A. Riot dafür blechen müssen?
    Nicht dass ich dieses Sample wirklich kommerziell verwenden will, aber die Frage stellt sich mir nun aus reiner Neugier.

    Achso… der Song um den es geht ist:


    … Und das Sample – das darf ich hier wiederum nicht posten, um nicht die Rechte der genannten Hersteller zu verletzen, ne? Amüsiert mich gerade prächtig :-D

    Viele Grüße
    Frank
     
    FrankWagner, 29.10.20
    #1
  2. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.148
    15148
    Wenn Roland dies auf seine Boards presst kannste es nach herzenslust verwenden.
     
    Loftone, 30.10.20
    #2
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.419
    54419
    Wenn Roland das Sample "rechtswidrig" verwendet haben, dann kann es (formaljuristisch unter Laborbedingungen) Probleme geben. Es gibt beim Urheberrecht keinen sogen. "gutgläubigen Erwerb".
     
    muffy, 30.10.20
    #3
    Schlumpfpeter und FrankWagner bedanken sich.
  4. FrankWagner

    FrankWagner Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.17
    Punkte:
    36
    36
    Das befürchte ich auch! Ich bin inzwischen auf dieses Geschichte hier nochmal aufmerksam geworden: https://pitchfork.com/thepitch/633-...nd-edms-embarrassing-lack-of-sampling-ethics/
    Selbes Prinzip! Ob die italienischen Künstler „Flat Beat“ kannten, lasse ich mal dahingestellt.
     
    FrankWagner, 30.10.20
    #4
  5. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.148
    15148
    Roland ist keine Hinterhofschmiede die nicht weiß was sie tut. Aber du hast recht besonders in den 90igern gab es etliche Samplecds die geklaut haben. Bei Roland ist zuviel zu holen als das die sich auf dünnes Eis begeben würden. Wäre dem so kann der Käufer des Boards nach Stress Roland in Regress nehmen.
     
    Loftone, 30.10.20
    #5
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    54.419
    54419
    Ich habe schon in einigen Nicht-Hinterhofschmieden, die wissen müssten, was sie taten, gearbeitet und die Abmahnungen von Getty kamen nur so reingeflattert.

    Nicht jedes Sample wird vom Aufsichtsrat abgenickt, das macht a kloi Würschtla vom Produkt. Aber gut, die Sache ist sehr theoretisch.
     
    muffy, 30.10.20
    #6
    Loftone und Schlumpfpeter bedanken sich.
  7. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.978
    1978
    Das Platinum Trax EB ist doch so ne Art Best Of mit Sachen aus SR-JV80-12 etc. Früher hieß es dass Roland damals viele soundalikes von bekannten Quellen für diese Hip Hop EBs bauen liess, die gerade noch so haarscharf im legalen Bereich sind. Im Zweifelsfall einfach mal Roland fragen ob die Dinger auch nach heutigem Rechtsstand clear sind.
     
    NuckChorris, 30.10.20
    #7
    FrankWagner bedankt sich.
  8. FrankWagner

    FrankWagner Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.17
    Punkte:
    36
    36
    Aha, das wusste ich gar nicht. Das wäre die einzig plausible Erklärung für den starken Wiedererkennungseffekt, wenn es doch kein Sample ist. Andererseits…

    Naja, Vengeance (im Falle des Mr. Oizo Samples) ist immerhin von Mutekki. Das sehe ich auch in der Liga von Spectrasonics, Überschall und co.

    Ich glaube, das wäre der einzig vernünftige Weg, die Sorge los zu werden:
    Jedenfalls danke, für eure Antworten!
     
    FrankWagner, 31.10.20
    #8