Information ausblenden

[HipHop like Beat] Klangtest zwecks Verbesserung [Beat fertiggestellt]

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Sweetsweep, 02.11.19.

  1. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.175
    2175
    Hallo allerseits...

    …ich möchte meinen Sound etwas verbessern. Dazu bastele ich momentan allerhand Schnipsel und vergleiche diese.

    Dieser Schnipsel hier ist einer davon; es ist nur ein kleiner gebastelter Loop. Das ist momentan das Maximum was ich klangtechnisch raus holen kann. Da geht aber sicherlich noch mehr.

    Ich würde einfach gerne wissen wie es klingt.

    Mein Ziel ist sowas wie "amtlich", "Industriestandard", "veröffentlichungswürdig"; da gibt es viele Worte. Ich glaube ihr wisst was ich meine.

    Vielleicht hört hier ja jemand mit, der Fehler erkennt und benennen kann. Ich würde mich freuen.
    Ich sage mal bereits im Vorfeld, danke für das rein hören.



     

    Anhänge:

    Sweetsweep, 02.11.19
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.251
    47251
    Klingt nicht verkehrt, allerdings sind die Höhen (so ca. ab 3kHz) ziemlich aufdringlich, da würde ich mal etwas zurückrudern. Klingt ziemlich kühl und steril, vor allem die Snare schneidet einem bei jedem Hit ein Stück Trommelfell raus :)
    Würde vielleicht mal so in der Range von 200-800Hz etwas reindrehen und wie gesagt oben rum mal etwas absenken.. vielleicht so bei 4kHz einen Shelf ansetzen und ein paar dB raus ziehen.
    Cheers
     
    RefinedRough, 02.11.19
    #2
    Sweetsweep bedankt sich.
  3. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.175
    2175
    Dankeschön. Ein sehr interessantes Feedback für mich. Ich habe bei der Snare und einigen anderen Elemente bei 200 - 300 Hz 3db abgesenkt; im oberen Bereich bei 2-5 kHz ordentlich rein gedreht. Genau das was ich gemacht habe, fällt dir negativ auf. Da muss ich was falsch gemacht haben. Ich werde das direkt nochmal analysieren und mal ein wenig mit dem Shelf rumspielen. Vielen Dank.
     
    Sweetsweep, 02.11.19
    #3
  4. Audiotic

    Audiotic Sample Schubser

    Registriert seit:
    11.07.14
    Punkte:
    5.478
    5478
    Klanglich ganz ordentlich.
    Denke auch dass die hohen Mitten etwas überbetont sind, wird durch die saturation der keys verstärkt. Evtl. verschluckt deine Abhöre den Bereich etwas?
    Insgesamt ist es mir etwas zu breit im Stereobild, wodurch alles etwas phasig klingt. Der Bass klingt dadurch etwas schwebend.
    Aber durchaus brauchbarer sound. Jetzt gehts eher darum nen Track draus zu machen!
     
    Audiotic, 02.11.19
    #4
    Sweetsweep bedankt sich.
  5. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.175
    2175
    Ich habe eine zweite Version erstellt. Die Snare ist deutlich entschärft und auch bei den Chords habe ich die Höhen stark reduziert.
    Im Bereich um 300 Hz habe ich angehoben. Hat dem gesamten irgendwie gut getan.

    Was die Sterilität betrifft; da habe ich kein Mittel gefunden. Ich dachte ich versuche mal den Drum Buss parallel zu komprimieren. Das habe ich getan; es ist zwar nicht weniger steril, aber dafür kommen die Drums jetzt viel besser durch. Die haben deutlich an Kontur und schärfe gewonnen. Mit dieser Technik muss ich mich mal weiter befassen.

    Die Parallelkompression habe ich mit dem Acustic Audio Navy2 im Limitermodus realisiert. Der macht ordentlich Dampf. Leider auch der CPU.



     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 02.11.19
    Sweetsweep, 02.11.19
    #5
  6. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.175
    2175
    Mit Saturation war ich nicht sparsam, das stimmt voll und ganz. Ich glaube auch, dass die Kombination aus Höhenanhebung und Saturation hier zu viel des guten waren. An die Abhöre hatte ich auch gedacht. Vielleicht sollte ich mal am internen EQ spielen. Die haben glaube eine solche Funktion.

    Was auch stimmt, ich habe mit dem VSM3 von PA ordentlich breite erzeugt; das habe ich im neuen Entwurf auch großzügig reduziert. Ich muss mir angewöhnen, mit der Dosierung zu sparen. Das kommt mal direkt als Merksatz an die Pinwand.

    Danke für dein Feedback.
     
    Sweetsweep, 02.11.19
    #6
    Audiotic bedankt sich.
  7. der-eine-sprach

    der-eine-sprach

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.360
    3360
    kick und bass klingen ordentlich. die snare will mir da nicht reinpassen. so ne boxed snare könnte sich da besser fügen. vlt. mit. nem clap gelayerd um etwas punch reinzubringen.
     
    der-eine-sprach, 02.11.19
    #7
    Sweetsweep bedankt sich.
  8. Sweetsweep

    Sweetsweep Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.175
    2175
    Eigentlich sollte es nur ein Loop zu Testzwecken werden. Am Ende ist es ein ca. 3 Minuten langer Beat geworden. Hab für mich eine Menge mitgenommen. Am Ende ist der Mix leider ein Kompromiss; meine CPU hätte als Toaster fungieren können. Hätte gerne noch ein wenig 'Feintuning' betrieben. Insgesamt hat der Mix und die Produktion Spaß gemacht. Was will man mehr. Besser als TV.

    Meine persönliche Quintessenz durch meine rumtesterei:

    - Spare mit der Dosierung!
    - simple Parallelkomprimierung verleiht Kontur und lässt den Mix in Mono wachsen (vergleiche File 1 mit File 2 auf dem Handy; das sind Welten)
    - Ich muss bei der Snare aufpassen; die ziehe ich oft zu laut.

    Genug Geschwafel und Selbstgespräch.

    Meine 3 Minuten dürfen jetzt auch kompositorisch und arrangementbezogen zerfleischt werden. Kritik ist immer wollkommen und gerne gesehen.



     

    Anhänge:

    Sweetsweep, 03.11.19
    #8