Hip Hop Mix

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Coulyo, 01.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Hi,
    ich bin relativ neu im Bereich Homerecording und habe mit einem Kumpel zusammen erst ein paar Tracks zur Übung aufgenommen. Weil wir jetzt ein bisschen ernsthafter werden wollen würde ich gerne mal eure Meinung zu unserem aktuellen Track hören. Wir würden den Mix von unserer Seite als "final" bezeichnen, allerdings bin ich mir ziemlich sicher, dass sich da noch mehr rausholen lässt :)

    Wir sind für jeden Tipp dankbar, schließlich wird man nur so besser :p

    Achja, wenn ich schon mal dabei bin: Über Feedback zur Performance freuen wir uns natürlich auch :)

    http://soundcloud.com/coulyo/depersonalisation
     
  2. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    :welcome:

    Arbeitet der im Bergbau? :kratzamkinn:

    Egal...

    Die Vox sind viel zu leise. Man versteht kein Wort. Die Drums sind zu laut, die Musik ist zu monoton.
    Also eine Menge an Baustellen, als dass man das als Final bezeichnen könnte.
     
  3. Dragonate

    Dragonate

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    5.836
    5836
    Also ich verstehe fast jedes Wort ^^
     
  4. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    11.234
    11234
    Ich auch.
    Und dann wär's auch interessant zu wissen ob der Beat selbst gemacht ist (also in Einzelspuren vorliegt) oder ob's ein fertiger ist, weil da ist ja nicht mehr allzuviel Eingriffsmöglichkeit.
     
  5. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Schon mal danke für die schnellen Antworten!
    @magnazeon, was meinst du mit
    ?
    Meinst du den Rap, also unsere Performance, den Beat oder das Gesamtbild
     
  6. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Der Beat ist selbstgemacht, da stehen uns also alle Optionen offen :)
     
  7. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    So wie ich es geschrieben habe: die Musik ist zu monoton.

    Muss ich jetzt echt erklären, was Musik ist? :eek:
     
  8. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Wäre auf jeden Fall hilfreich, würde ich mal meinen, sonst würde ich ja nicht so blöd fragen ;) Aber aus deiner Reaktion lese ich mal heraus, dass du dich wohl auf das Zusammenspiel aller Komponenten beziehst.
    Mich würde noch interessieren, woraus deiner Meinung nach die Monotonie resultiert. Ist der Beat an sich schon monoton? Oder sind die Vocals die monotone Komponente? Oder beide? :)
     
  9. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    Die Vocals haben in dem Falle NICHTS mit Musik zu tun. Allenfalls Rhythmus.
    Die Drums fallen in dem Falle auch eher unter Rhythmus.

    Ich meine dieses Gedudel im Hintergrund. Diese Keys. Das ist monoton, weil es sich immer zu wiederholt.
     
  10. r4r

    r4r

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    979
    979
    man könnte auch das wort chillig verwenden....und nicht jeder track braucht
    ne mega hook ;-)
    mir gefällts....
     
  11. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Ok, danke. Ein Missverständnis weniger :)

    Freut mich! :)
     
  12. memosch

    memosch

    Registriert seit:
    06.09.09
    Punkte:
    2.461
    2461
    Yo:) Schön. Mal endlich wieder Rap mit Hirn:)
    Die "Monotonie" passt ganz gut. Hat was von easy Listening und gibt trotz des Themas ne gewisse Leichtigkeit. Joa hat ne Priese Melancholieee.

    Den ersten Rappart finde ich zwar angenehmer zum Hören, beim zweiten Rappart fallen mir stimmliche Lautstärkeunterschiede stärker auf, das wirkt manchmal etwas holprig.
    Ich weiß nicht, ob ihr auch allgemein relativ leise am Mic ward oder das vielleicht auch auf jedenfall eine Frage des Mixings ist. Ich habe auch an Stellen den Eindruck, dass ihr manchmal nicht im voll "im Text" seid. Ist aber dann ne Timingfrage je nach Geschmack.
    Ist da im zweiten Part so nen Plattengeknister im Hintergrund? Der wirkt manchmal für mich wie leises Geknackse in der Stimme.. eher unangenehm..
    Ist natürlich alles subjektiv - aber ich finde eure Arbeit echt toll - weiter so - mehr Tiefgang tut diesem Genre mal wieder echt gut - und da schau, sogar ohne Monsterhoock und Mörderlead:)
    Gruss
     
  13. Whitman

    Whitman

    Registriert seit:
    02.02.12
    Punkte:
    49
    49
    Lass dir mal nix erzählen. Das klingt alles schon sehr dope. Die Doubles sind teilweise ganz gut gesetzt, nerven aber auch ein bisschen, weil du immer das Selbe Schema anwendest, ein bisschen Variation da wäre cool. Und bitte trink mal ein Schluck Wasser beim rappen, mal will dir schon ne Flasche rüberschicken. Die Vocals sind schön präsent und klingen sauber, ich find das gut. Der Beat naja, aber bei so nem Stück konzentriert man sich wirklich auf deinen sehr entspannten Flow. Ist natürlich nicht Biggie, aber wenn du das im Homerecording aufgenommen und gemischt hast, ist dann schon ein feiner Anfang. Das mit den Samples am Ende find ich geil, ist das was ich fast in jeder meiner Songs machen. Samples sind geil.

    Big ups!
     
  14. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Genau das wollten wir erreichen :)

    Dankeschön! Aber wie ist das mit dem Wasser gemeint? Klingen die Vocals zu trocken? :D
     
  15. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    123.940
    123940
    Hihop ist absolut nicht meine Baustelle (außer Freundeskreis & Jazzkantine) aber...

    dieser Ansatz gefällt mir sehr gut! Ein wenig holpert das Epiano im Beat und es klingt zu undynamisch und programmiert. Auch technisch liegt noch einiges an Arbeit vor Dir.

    Es muss mehr hängen bleiben. Versuch ein wenig mehr Dynamik in den Song zu bekommen.Damit meine ich die Dynamik im Arrangement.
    Derzeit plätschert es zu sehr vor sich hin.

    Dennoch , denke ich, bist Du auf dem richtigen Weg. Text ist super!

    Mach was draus.

    edit
    Zum Mix möchte ich nicht viel schreiben. Ich denke auch, dass sollte jetzt nicht Priorität haben.
    Wie schon von magnazeon erwähnt hat der ne Menge Baustellen und dürfte so sicher nicht als "final" bezeichnet werden.
     
  16. Coulyo

    Coulyo Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19
    19
    Danke :) Wie könnte man denn mehr Dynamik in den Beat bringen? Durch zusätzliche Elemente, oder einen Effekt oder so?
     
  17. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    123.940
    123940
    ja, zum Beispiel. Ihr nutzt ein jazziges Epiano. Warum nicht auch akustische Drums oder wenigstens eine abwechslungsreichere Rhythmus Abteilung.
    Ich finde auch, mit nem anderen Bass und leicht variierenden Bassläufen könnt man es schon interessanter gestalten.
    Auch hier könnt ich mir nen akustischen Bass vorstellen. Sogar nen Kontrabass!
    Diese "Natur-Instrumente" passen ja nicht zu jede Art von Hiphop - aber hier schon, wie ich finde.
    Du hebst Dich ja schon Textmässig und mit dem Epiano gut von Einheitsbrei ab - warum nicht auch in der Instrumentierung? Es darf natürlich nicht zu voll werden...Auch das Epiano muss variantenreicher kommen.

    Es wir in dem Genre nahezu nurnoch geloopt. Warum? Deshalb sind auch 98,56% aller "Beats" sterbenslanweilig, einfallslos und öde! In Eurem Falle 4Takte Dauerschleife.
    BEFEHL: Text Steht...Jetzt genauso viel Mühe und Arbeit ins Arrangement stecken..;-)

    Hör Dir mal z.b. von Freundeskreis ANNA an und analysiere mal deren Instrumentierung und Arrangement
     
  18. noisefloor

    noisefloor

    Registriert seit:
    07.09.04
    Punkte:
    7.492
    7492
    Ich find die Idee eigentlich gut, der Text gefällt mir, aber:

    Der Bass dröhnt nur vor sich hin, ich kann da kaum den Ton raushören. Und das, was ich höre, klingt streckenweise schief. Die Harmonien bewegen sich ja, so wie ich das höre um C-Moll. Der Bass scheint aber zwischen B und D zu wechseln, was doch etwas seltsam klingt in meinen Ohren.

    Das E - Piano: Gönn dem ruhig erstens etwas mehr Raum und lass es mehr fließen. Im Moment scheint mir das ein geschnibbeltes Sample, das leider ziemlich vor sich hin holpert. Irgendwie will das nicht so richtig zum "träumen" anregen.

    Ach ja, und lass das Sample am Schluss weg, oder passe es vom Sound in den restlichen Kontext ein. So klingt es wie drangeklebt.

    Aber wie gesagt, ziemlich cooler Ansatz, hat streckenweise ein wenig Feeling vom Cooljazz.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.