Information ausblenden

Hebammenpraxis sucht grafischen EQ zur Entzerrung des Hechelkurses

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Oehrnt, 07.07.12.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Hallo,
    wir bräuchten für eine akustisch optimierte Hebammenpraxis einen hochwertigen 2x30 oder 2x31 Band EQ mit sehr guten Audiowerten zur Entzerrung des Hechelkurses und Optimierung sanfter Entbindungstechniken.

    Was sollte man da heutzutage nehmen - gerne auch Second Hand?

    Klark Teknik?
    Rane?
    DBX?

    Oder vielleicht was digitales?

    Vielen Dank schon mal :)
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #1
  2. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    wieso ein GEQ? die sind doch eher ungenau - besser wäre ein parametrischer
    evtl auch was als VST plugin? ARC?
     
    buffi, 07.07.12
    #2
  3. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Danke, aber er muss extern sein und parametrisch ist vielleicht etwas aufwändig wg. Anzahl der Bänder...
    Es geht auch immer nur um 0,5 bis maximal 2,5 dB!
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #3
  4. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    naja aber wenn man das ganze frequenzband in 30 teile teilt, kommt da eine ziemlich grobe einteilung für eine raumentzerrung raus - da hebst oder senkst ja mehr frequenzen auf einmal ab, als dir lieb sind ;)
     
    buffi, 07.07.12
    #4
  5. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Klar, aber ich bitte wirklich nur um eine Empfehlung für ein ganz bestimmtes Gerät, keine Grundsatzdiskussion über Sinn oder Unsinn desselben;-).
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #5
  6. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    ja ist deine sache wenn du dir das falsche zulegst
     
    buffi, 07.07.12
    #6
  7. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Habe den Thread- Titel etwas optimiert, damit ihr völlig unbefangen eure Empfehlungen aussprechen könnt!
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #7
  8. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Ich hab da n dbx 231 für. Macht aber nicht sooo wirklich was es soll.
    Hilft n bisschen, n parametrischer ala Behringer deq2496 bringt dich da um einiges weiter und ist viel wirkungsvoller.
    Ich hab den dbx nur weil ich den supergünstig bekommen hab. Er verschlechtert das Signal auch nicht durch rauschen oder ähnliches, nur ist leider zu grob für den Einsatz als Raumentzerrer.
     
    schoeni, 07.07.12
    #8
  9. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Vielen Dank!
    Es geht aber nicht darum den Raum zu entzerren, die Hebammenpraxis ist schon für teuer Geld akustisch optimiert worden.
    Es geht nur darum, ein Lautsprecherpaar "nach" der schon erfolgten Messung sanft zu entzerren.
    Eher weicher Verlauf, wie gesagt zw. 0,5 und maximal 2,5 dB.
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #9
  10. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.392
    52392
    Gib dich zufrieden mit +- 1,5 db Kasperle :)

    No EQ at all.
     
    LM18, 07.07.12
    #10
  11. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.392
    52392
    Und hey...

    Was hast du in meinem Rektum verloren...

    Ohne definierte Übernahme der Verantwortung - Fucker!
     
    LM18, 07.07.12
    #11
  12. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Ist doch CSD Wochende...
     
    Oehrnt, 07.07.12
    #12
  13. Oehrnt

    Oehrnt Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Falls irgendwer noch einen klitzekleinen Tip hat, wäre ich sehr dankbar.

    Gerne auch wie Schoeni:
    " Für die Korrektur der Abhöre würde ich ihn nicht nehmen, aber Modell XY klingt toll, rauscht nicht, etc."

    Vielen Dank!
     
    Oehrnt, 08.07.12
    #13
  14. moll

    moll Gesperrter User

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    183
    183
    Also bei Blumen würde ich auf jeden Fall einen analogen EQ nehmen, sonst könnten die Blüten Digititis bekommen. :)
     
    moll, 08.07.12
    #14
  15. moll

    moll Gesperrter User

    Registriert seit:
    07.06.12
    Punkte:
    183
    183
    Das geht mit einem vollparametrischen EQ besser als mit JEDEM grafischen EQ - egal ob für Blumen oder andere Lebensformen.
     
    moll, 08.07.12
    #15
  16. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    hast den TE doch gehört - er will keine grundsatzdiskussion sondern er will eine GEQ und damit scheitern!
     
    buffi, 08.07.12
    #16
  17. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    slowhand73, 09.07.12
    #17
  18. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.200
    14200
    Instrumentenfreak, 09.07.12
    #18
  19. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.797
    8797
    suboptional, 09.07.12
    #19
  20. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    @Oehrnt:

    Warst du nicht kürzlich noch Proktologe und mittels EQ auf der Suchen nach dem ... äh ... optimalen Brown Tone? Was kommt als nächstes? Musikbeschallung für gebärende Frauen?
     
    never_mind, 09.07.12
    #20
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.