Hammond-Sound mit VSt-Plugs

  • Ersteller BasementBluesBoy
  • Erstellt am

BasementBluesBoy
BasementBluesBoy
Registriert
27.08.10
Beiträge
1.346
Reaktionen
600
Punkte
5.374
Hallo zusammen,

mit welchem VSt-Plugin für Cubase kann, bekommt man einen authentischen Hammond-Sound ala Deep Purple etc. hin. Die Cubase eigenen Sounds aus Hallion one sind nicht so der Knaller.

Vielen Dank

BBB
 
malt30
malt30
Registriert
09.03.08
Beiträge
1.872
Reaktionen
2.049
Punkte
8.660
das würde mich auch interessieren. Das "Beste" was ich bisher gefunden hatte war B4 von NI, die ist jetzt bei Kontakt dabei, soweit ich weiß.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.975
Punkte
34.487
Die B4 II war schon richtig gut, ein bißchen besser und die beste Simulation mit Abstand ist die VB3.
--> http://www.genuinesoundware.com/?a=showproduct&b=24
Die kann alles vom rumpeln bis kreischen:-D
Gerade die Distortion-Fraktion finde ich noch cooler als bei B4, wobei die Körperlichkeit im Klang der VB3 unerreicht ist.
Leider gibt es nur eine 32 bit Version, mit jbridge läuft die aber auch in 64 Bit Umgebungen stabil!
 
E
Einfach
Registriert
19.07.12
Beiträge
1.179
Reaktionen
221
Punkte
1.960
Ja, die VB3, da gehen die Geschmäcker auseinander ;)

Ich finde die B4II sehr überzeugend (nur rauschen tut sie nicht ;) ). Die B4II WAR mal in Komplete enthalten, seit 2 oder 3 Versionen nicht mehr. Einige Presets aus Kontakt gehen in die Richtung, aber ne, pfui, bäh.

Solange die B4 läuft, nehme ich JBridge oder VSL (präferiert) in Kauf, mein Lieblingssound ist die Nummer 61 : Purple
smil18.gif
 
sarrelibre
sarrelibre
Registriert
21.02.10
Beiträge
105
Reaktionen
7
Punkte
149
B4 ist immer noch in Komplete enthalten. Jetzt aber als Kontakt-Instrument unter dem Namen "Vintage Organs"

Viele Grüße von Zippo!
 
Wennto
Wennto
Moderator
Teammitglied
Registriert
13.08.06
Beiträge
19.881
Reaktionen
12.745
Ort
dem Münsterland
Punkte
105.266
Der DocM, wo auch immer er jetzt hin ist (man hört ihn ja noch in Stony-Songs)- also der Großmeister an der Orgel hat mir seinerzeit NUR die VB3 von GSI empfohlen. Und wenn der Doc sagt, das ist die beste - ist das so ;-)
 
Rektum
Rektum
Gesperrter User
Registriert
09.06.12
Beiträge
481
Reaktionen
210
Punkte
1.123
Eine Hammond hat heute in virtueller Form jeder, ihr Glanz ist dahin.
Einst war sie so schwer und teuer, jetzt ist sie virtuell so weit verbreitet wie Klobürsten.
 
smehlsson
smehlsson
Registriert
23.07.12
Beiträge
949
Reaktionen
611
Punkte
2.959
Eine Hammond hat heute in virtueller Form jeder, ihr Glanz ist dahin.
Einst war sie so schwer und teuer, jetzt ist sie virtuell so weit verbreitet wie Klobürsten.

macht sie (ob samples oder 'ne echte) trotzdem nicht schlechter.
nur für den ein oder anderen weniger interessant. ;)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.975
Punkte
34.487
Eine Hammond hat heute in virtueller Form jeder, ihr Glanz ist dahin.
Einst war sie so schwer und teuer, jetzt ist sie virtuell so weit verbreitet wie Klobürsten.
Nein, das ist Mumpitz.
eine echte abgenomme und vor allem hervorragend gewartete Hammond mit Leslie ist unerreicht. Wer Billy Preston (Gott habe ihn selig) bei "Isn't it a pity" Georges Tribut DVD spielen (Sangesmäßig war er auch richtig gut) hört, weiß wo der Hammer hängt.

Die einzige VST-Alternative die einigermaßen dran kommt ist und bleibt die VB3, das hat auch mit Geschmack nix zu tun. DocM hat das erkannt
smil451c7211b9e19.gif

Wer neben einer echten Hammond gestanden hat, weiß die VB3 kommt am nächsten.
Die B4II kommt direkt dahinter, allerdings nicht in der Vintage Organ Version, wenn schon die VSTi Version, das dynamische Spiel macht es ja aus, und da ist die VSTi Variante der VO Variante überlegen.
 
E
Einfach
Registriert
19.07.12
Beiträge
1.179
Reaktionen
221
Punkte
1.960
B4 ist immer noch in Komplete enthalten. Jetzt aber als Kontakt-Instrument unter dem Namen "Vintage Organs"

Viele Grüße von Zippo!

Ich will jetzt den Thread nicht highjacken, aber das hat nix mit der B4 zu tun, datt sind Samples oder Engines, die eine Orgel sein möchten.
 
E
Einfach
Registriert
19.07.12
Beiträge
1.179
Reaktionen
221
Punkte
1.960
Die einzige VST-Alternative die einigermaßen dran kommt ist und bleibt die VB3, das hat auch mit Geschmack nix zu tun.
Wer neben einer echten Hammond gestanden hat, weiß die VB3 kommt am nächsten.
Die B4II kommt direkt dahinter, allerdings nicht in der Vintage Organ Version, wenn schon die VSTi Version, das dynamische Spiel macht es ja aus, und da ist die VSTi Variante der VO Variante überlegen.

Habe ich, als "Beweis" kann ich auch gern mal das Bild raussuchen ;)

Aber auch nach über 30 Jahren geht mir die Gänsehaut nicht aus dem Kopf, das Leslie hinter einem fauchen zu hören, das durchtreten des Volumepedals, das weiche Zerren, der Unterarm auf einem der Manuale ... Das ist wie en echtes Klavier, der Ton wird körperlich, das schafft KEIN PlugIn. Ebenso wenig wie der Rückenwind (geht der Bass auch leiser? Ne, natürlich nicht!) bei zwei gebrigden Trace Elliots mit 1x15, 2x12 + 2 mal 4x10er Box. Isso. Man kann sicherlich Moogs emulieren oder andere Synths, aber bei Orgel und Klavier ist Schicht im Schacht. Oder wie Jon Lord mal meinte : Let's turn on the beast :)

VB3 und B4II, beide sind sehr gut, wobei beide seitens der Hersteller nicht gepflegt werden!
 
Nachtschicht
Nachtschicht
Registriert
20.08.11
Beiträge
7.702
Reaktionen
4.232
Punkte
20.538
b4 II war leider in den oberen höhen ungemein zickig, das hat die (ansonsten unflexiblere) B4 1 noch besser im griff gehabt.

trotzdem keine ahnung warum die nicht mehr bei komplete dabei ist, samples in kontakt sind ja nun wahrlich kein ersatz.

echte hammond bleibt halt doch noch was anderes. die werden wirklich toll emuliert heutzutage, aber es ist eben genau sowas wie die leichten unreinheiten im ton, die bei ner hammond die magie ausmachen und wo man einfach mal nur einen einzigen ton halten kann und es eine emotion auslöst, wo eine virtuelle dann halt doch eher mehr zierwerk bleibt.

aber das sage ich natürlich auch um meine kürzlich erworbene hammond zu rechtfertigen :)

andererseits: is wirklich so, also wenn auch ich als pluginjunkie dem jegliche tontechnische ehrpusseligkeit fremd ist da irgendwann schwach wird, dann ist da schon was. und das spielgefühl ist halt auch n ganz anderes, das ist wie bei rhodes pianos - die samples können noch so toll sein, teil des instruments ist eben einfach auch die tastatur und was das instrument als ganzes mit einem macht, zu was für parts es einen inspiriert etc. letzterer teil ist eben dooferweise nicht durch plugins emulierbar.

aber beim mellotron hörts dann langsam auf (zumal die teile dermassen drecksteuer sind dass es nimmer lustig ist ;)
 
malt30
malt30
Registriert
09.03.08
Beiträge
1.872
Reaktionen
2.049
Punkte
8.660
tja, und saublöd, aber spielen können muß man die Dinger auch noch....
smil451c7211b9e19.gif
 
Wennto
Wennto
Moderator
Teammitglied
Registriert
13.08.06
Beiträge
19.881
Reaktionen
12.745
Ort
dem Münsterland
Punkte
105.266
Als ihr hier über die Emulationen von den alten Dinger quatscht, fiel mir ein, daß die Fa. AAS
Applied Acoustic Systems doch auch ein deratiges Ding im Sortiment hatte.
Ich kenne es jetzt nicht- nur die haben mit dem Lounge Lizard Epiano ja bewiesen, dass sie es drauf haben.


Aber ich find da kein Organ-VSTi mehr - komisch!
 
wailer
wailer
Registriert
19.05.09
Beiträge
1.696
Reaktionen
842
Punkte
71.188
Also ich erziele eigentlich ganz akzeptable Ergebnisse mit der B4II + Amplitube.

Von der VB3 hab ich schon viel gutes gehört. Vll lege ich mir die auch irgendwann zu. Aber momentan sehe ich eigentlich keine wirkliche Veranlassung da ich mit der Kombination eigentlich ganz zufrieden bin.^^

Liebe Grüße, wailer
 
BasementBluesBoy
BasementBluesBoy
Registriert
27.08.10
Beiträge
1.346
Reaktionen
600
Punkte
5.374
Hallo zusammen,

Unser Keyboarder in der Band hat ne Hammond mit Leslie. Bei der letzten Probe hatte er aber nur so eine E-Orgel dabei, die das ganze simuliert und die hörte sich schon klassen an, aber er meint die richtige Hammond mit Leslie ist der Hammer und unerreicht von den ganzen Emulationen etc.

Ich glaube er bringt das Biest nächstes mal mit zur Probe.

Ach ja spielen kann er das Dingen auch. Nur mit dem aufnehmen ist das so eine Sache. Deshalb suche ich ein VSt-Plug.

Das wird ein Spaß

bbb
 
gfmo
gfmo
Registriert
25.02.05
Beiträge
545
Reaktionen
15
Punkte
640
Gute Ergebnisse sind definitiv mit Native Instruments "neuer" B4 nämlich Vintage Organs möglich. Ist mein Favouriteplugin was Orgeln betrifft. Wenns im Bandkontext weit vorne stehen soll nehme ich dann die Nord C2. Aber für flächige B3-Fülle sind die Vintage Organs schon mal seeehr gut.
 
J
John_Lennon
Registriert
23.12.11
Beiträge
1.288
Reaktionen
1.133
Punkte
4.696
Der DocM, wo auch immer er jetzt hin ist (man hört ihn ja noch in Stony-Songs)- also der Großmeister an der Orgel hat mir seinerzeit NUR die VB3 von GSI empfohlen. Und wenn der Doc sagt, das ist die beste - ist das so ;-)

Danke für den Tipp! Die VB3 hatte ich komplett vom Schirm verloren. Ich suche eigentlich auch schon länger nach einem Ersatz für die B4 II, da die das einzige VSTi ist, das bei mir Schwierigkeiten unter 64-Bit Cubase macht (sogar mit jbridge).

Für den Preis ist die VB3 eigentlich ein No-Brainer. Habe sie mir gestern gezogen und die reine Orgelsimulation gefällt mir deutlich besser als bei der B4. Dafür habe ich dort ein Lieblingsleslie (147 offen), das ich mit der VB3 so nicht nachbauen konnte. Aber nun ja, ein bisschen Schwund ist immer ;)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.112
Reaktionen
7.975
Punkte
34.487
Der DocM, wo auch immer er jetzt hin ist (man hört ihn ja noch in Stony-Songs)- also der Großmeister an der Orgel hat mir seinerzeit NUR die VB3 von GSI empfohlen. Und wenn der Doc sagt, das ist die beste - ist das so ;-)

Danke für den Tipp! Die VB3 hatte ich komplett vom Schirm verloren. Ich suche eigentlich auch schon länger nach einem Ersatz für die B4 II, da die das einzige VSTi ist, das bei mir Schwierigkeiten unter 64-Bit Cubase macht (sogar mit jbridge).

Für den Preis ist die VB3 eigentlich ein No-Brainer. Habe sie mir gestern gezogen und die reine Orgelsimulation gefällt mir deutlich besser als bei der B4. Dafür habe ich dort ein Lieblingsleslie (147 offen), das ich mit der VB3 so nicht nachbauen konnte. Aber nun ja, ein bisschen Schwund ist immer ;)
Sage ich doch, und das schon an dritter Stelle dieses Threads ;)
Vor allem empfinde ich eine gewisse Körperlichkeit im Sound, das heißt, es klingt nicht so flach.

Normalerweise läuft die VB3 problemlos.

Gestern hatte ich aber einen von C5 nach C7 transferierten Song (vorher und nachher 32 Bit). Da gab sie ein lautes Störgeräusch von sich, und war durch nix zu besänftigen, schnell noch die Einstellungen als Preset gespeichert, dann aus dem Insertweg raus und wieder rein, und es ging wieder normal.

Was das wieder war...
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
214
AllaboutMusic
A
ChriZZ83
Antworten
21
Aufrufe
309
ChriZZ83
ChriZZ83
D
Antworten
7
Aufrufe
131
rkdk
rkdk
painkiller
Antworten
3
Aufrufe
195
painkiller
painkiller
 

Kürzlich beantwortet


Oft gelesene Themen

Oben