Information ausblenden

Gute klitzekleine USB Speaker gesucht.

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Nachtschicht, 27.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    alberne aufgabenstellung an der ich gerade ein bisschen verzweifle.

    ...bin grad relativ oft unterwegs und mache viel mit laptop in irgendwelchen hotelzimmern. weil die reisen sich so gehäuft haben, reise ich prinzipiell mit möglichst leichtem gepäck, der benchmark ist quasi "ein kabinenfähiger businesskoffer" (natürlich mit nerd-gadget-seitenfach).

    wegen dieser leicht-reiserei hab ich jetzt viel einfach mit kopfhörer gemischt. aber letztlich nervts halt doch und taugt einfach nix. speaker müssen her. nun ist mir klar, dass ich keinen platz habe für speaker die wirklich was taugen, aber zumindest den nerv-aspekt von kopfhörern will ich beseitigen und hoffe dann halt auf was, was wenigstens nicht komplett kacke ist.

    bluetooth speaker gibts ja ziemlich viele die durchaus zu beeindrucken wissen, und ich meine gar nicht wegen mega-bass-woof oder lautstärke, sondern gibt durchaus einige bei denen mir der klang auch ganz gut gefällt und ohne übertriebene disco-badewanne daherkommt. bluetooth speaker haben aber natürlich gewisse probleme:

    1. nur sehr wenige modelle, die wirklich stereo sind
    2. die, die stereo sind, sind meist so röhren, die man dann nur neben sich stellen könnte (->man sitzt mit nur einem ohr zum stereodreieck gerichtet, dann kann mans auch gleich lassen) weil sie sonst hinterm laptopscreen verschwinden
    3. gibt auch eine handvoll modelle mit paarungsfunktion (har!). aber irgendwie ist das halt alles dann doch immer ein ziemliches gedaddel, speaker mit laptop paaren, speaker untereinander paaren, hups, jetzt ist bei dem der akku leer, jetzt beim anderen...viel paarung, viele komplikationen. wie im echten leben ;-)
    4. und natürlich: bluetooth latenz. is kacke. zum mischen vielleicht noch brauchbar, zum mal bisschen VSTIs einkloppen aber ganz klar nicht geeignet

    das führt eigentlich geradeaus zu der alternative "USB powered laptop speaker", einstmals durchaus eine kategorie von belang. vorteile: man muss keine akkuladungen im auge behalten. ein USB kabel als verbindung reicht und los gehts. gefällt also erstmal sehr gut. und wird über asio4all schon auch halbwegs latenztauglich laufen.

    problem: der typische media markt hat heutzutage zwar 283469273649327434 bluetooth speaker im sortiment vorführbar, aber maximal 2 oder 3 modelle mit USB in der sowieso extrem trostlosen computer-speaker-abteilung.

    und da gabs zwar auch welche die klein genug für mein reisegepäck wären, aber boah klangen die miserabel. ihgitt. zum vergleich ungefähr selbe grösse im bluetooth bereich: mehrere modelle, die mir ausreichen würden. man merkt deutlich, wo die nachfrage und dementsprechend der R&D fokus ist. der unterschied ist geradezu gigantisch.

    also worauf ich hinauswill: ich komme offenbar um einen blindkauf nicht herum. also, falls jemand einen tip weiss: ich suche USB gepowerte speaker, die ganz doll klein sein müssen und dabei trotzdem - analog zu dem bei bluetoothspeakern heute üblichen niveau gar nicht mal so mies klingen. die dürfen auch was kosten. (noch ein problem war das...in der computerspeaker-abteilung gabs halt nur so billig-tröten für 30 euro, oder eben alternativ dann gleich surround sets mit subwoofer, die jetzt eher nicht in meine laptopseitentasche passen). vielleicht gibt es ja auch bluetoothspeaker bei denen quasi ausversehen die schlichte USB-stereoline-funktionalität mit an bord ist.
     
    Nachtschicht, 27.11.18
    #1
  2. =HDR=

    =HDR=

    Registriert seit:
    24.11.18
    Punkte:
    133
    133
    Also ich bin definitiv kein Profi im Audiobereich aber meines Wissens wirst du nicht wirklich um eine mit Strom zu versorgende Variante herum kommen wenn du auf Bluetooth verzichten möchtest :/

    Alles was es meines Wissens nach so an USB Only Speakern gibt kannst du eigtl in die Tonne treten weil da einfach nicht genügend Bumms durch kommt. Wenn es welche gibt dann wird bei denen die Qualität nicht sonderlich sexy sein.

    Was stört dich denn so daran Speaker zu benutzen die ein Stromkabel benötigen ?
    Wenns ums Hotelzimmer geht sind welche mit Strom ideal, solltest du auch woanders Musizieren wollen dann eher weniger.

    Es gibt ja zich Varianten mit eingebautem Usb Interface..Die benötigen halt alle extra Strom soweit ich weis.

    Ansonsten würde ich dir Bluetooth Speaker empfehlen doch auch die wirst du laden müssen :/
    Und deine Aufzählung an Dingen die dich daran stören zeigen ja eigtl recht deutlich dass du da eher dagegen abgeneigt bist.


    Ich werde diesen Thread hier definitiv verfolgen, bin mal gespannt was hier der ein oder andere zum Vorschein bringt.
     
    =HDR=, 27.11.18
    #2
  3. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    die lautstärke die ich zum arbeiten brauche kriegen USB speaker auf jeden fall hin, da brauch ich nicht viel. wichtiger ist, dass es (im rahmen des technisch möglichen bei so kleinen dingern) halbwegs ausgeglichen klingt und der bassbereich nicht bei 200hz endet ;-)

    meine abneigung gegen allzuviel geklicke und gekabel ist die ganz pragmatische miteinbeziehung der hemmschwelle - wenns zu umständlich ist, bleiben die dinger halt doch im koffer, da kenn ich mich gut genug. und wenn man wie etwa auf tour jeden tag in nem anderen hotelzimmer ist, dann muss das echt laufen marke USB kabel rein und los gehts. alles andere nervt.

    hab grad noch sowas gefunden

    logitec z305 (amazon link funktioniert hier nicht, google führt da aber direkt hin).

    leider nicht mehr lieferbar und die aktuelle variante ist kleiner und laut reviews deutlich schlechter. aber schonmal gut zu wissen, dass es schon noch lösungen für diese aufgabenstellung gibt. ist halt leider nur so exotisch dass man solche teile nicht in media markt und saturn mal testhören kann.
     
    Nachtschicht, 27.11.18
    #3
  4. =HDR=

    =HDR=

    Registriert seit:
    24.11.18
    Punkte:
    133
    133
    Ich denke du solltest dir eine Alternative suchen.
    Der Ansatz ist nicht schlecht von dem Teil !

    Ich habe allerdings Berichte gelesen wo User sagen dass das Teil nicht sonderlich gut klingt und des öfteren gerne mal übersteuert.

    Das Problem ist einfach dass du durch nen USB Port nicht mehr wie 2,5W durch bekommst.
    Lautstärkentechnisch reichen die 2,5W vollkommen aus um ein Hotelzimmer zu beschallen.
    Entsprechend der Membrangrößé jedoch die das Teil hat ist die Qualität widerum fast schon vorher zusehen..

    Ich würde da auch, wie die User es sagen eher auf Kopfhörer gehen.
    Kauf dir vernünftige Kopfhörer da hast echt mehr davon.




    Ich hoffe sehr für dich dass du etwas passendes findest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.18
    =HDR=, 27.11.18
    #4
  5. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    vernünftige kopfhörer hab ich mehrere, aber kopfhörer nerven in langen sessions einfach. selbst was kuscheliges wie son consumer-bose 35, den ich sonst als wirklich fluffig-tragekomfortiges lüftchen empfinde, geht mir auf dauer einfach dann doch aufn keks.

    und auch wenn kopfhörer natürlich ne ganz andere bandbreite abbilden, sie taugen halt letztlich doch nicht als referenz zum mischen, weil die sweet spots für die pegelverhältnisse einfach viel zu breit sind. klingt alles immer super. einmal auf speaker umgeschaltet (beinahe egal wie schlecht) und man denkt "ah, hups, die kuhglocke ist zu laut".

    (cause i had a fever! ;-) )
     
    Nachtschicht, 28.11.18
    #5
  6. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.569
    14569
    Gibt keine Boxen, die in ein Businessköfferchen-Seitenfach passen und eine Alternative zu auch nur halbguten Studiokopfhörern sind. Thread kann zu.
     
    Hyp, 28.11.18
    #6
    mikroguenni bedankt sich.
  7. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506
    ich bitte höflichst darum, selbst entscheiden zu dürfen, ob mein thread zugemacht wird ;-)

    und offenbar muss ichs nochmal betonen - ich will hier keine referenzmonitore, sondern kleine speaker, mit denen man wenigstens bisschen arbeiten kann und die nicht ganz scheisse klingen. sondern ungefähr das niveau von nem ordentlichen bluetooth-speaker erreichen. also bitte mal die kirche im dorf lassen.
     
    Nachtschicht, 28.11.18
    #7
    notebynote und Hyp bedanken sich.
  8. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.175
    2175
    andy456, 28.11.18
    #8
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.345
    36345
    Ich war in einer ähnlichen Situation, als ich im Krankenhaus war. Speaker mit USB-Strom und so klein, dass sie mit Laptop auf die Essenstablett-Ablage des Nachtkästchens passen.
    Im lokalen Mediamarkt standen massenhaft Brüllwurfel rum. Die meisten machen unverhältnismäßig viel Bass, haben sogar noch irgendwelche "dubiose" Frequenzweichen drin. Klar fehlt bei allen Dingern klanglich einiges - die Entscheidung ist dann eher "das kleinste Übel".
    Witzigerweise wurden es die billigsten.

    Logitech Z120.

    Achtung - das Verbindungskabel zwischen den beiden Speakern ist recht kurz - max. Abstand ca. 70 cm.
     
    clemenserwe, 28.11.18
    #9
    Nachtschicht bedankt sich.
  10. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.278
    35278
    Wenn Dir das Konzept gefällt, Soundbars gibt es so Einige von Taotronics, Trust, usw.
    wobei halt die Frage bleibt, wie das mit entsprechend kleinen Membranen in so einem Gehäuse funktioniert. Käme halt auf einen Versuch an...
     
    tomric, 28.11.18
    #10
  11. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506

    Ja das ist der Mist. Beim Media Markt nix zum probieren gefunden. Und der Unterschied zwischen "wie n halbwegs anständiger Bluetooth speaker" versus "wie so ne Schrott computerspeakertröte" ist halt doch relativ elementar für halbwegs amüsantes arrangieren und editieren ;-)

    Aber ist wohl so speziell dass keiner da konkrete Empfehlungen kennt und ich um Kauf auf Verdacht nicht rumkomme. Mist :)
     
    Nachtschicht, 28.11.18
    #11
  12. Nachtschicht

    Nachtschicht Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.506
    19506

    Danke für die Empfehlung! Vielleicht klapper ich ja doch noch paar Media Märkte und Saturns ab und find irgendwo die Dinger zum probieren.

    Kurzes Kabel find ich super. Muss ja nur ums Laptop drumrum passen.
     
    Nachtschicht, 28.11.18
    #12
  13. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.124
    4124
    oliveramberg, 28.11.18
    #13
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.267
    24267
    Diese iLoud Teile von IKMM sind mMn ziemlich gut - aber durch die Bluetooth-Anbindung ist von vornherein selbst das "Einklopfen von VST Instrumenten" (was Nachtschicht ja nach eigenen Angaben gerne hier und da mal möchte) nicht möglich.

    Ich habe selber so'n Teil von Bose (SoundLink Mini), das ist an sich ganz geil und laut (zum groben Mischen muss man sich aber desungeachtet einen Master-EQ basteln der die Basswiedergabe im Zaum hält, ist schon sehr "Boom Box", das Dingens), allerdings ist es auch nur ein Block, sprich, so richtig stereo geht nicht, zumindest nicht mit 'nem Laptop vor sich. Das blödeste ist aber, dass das Teil selbst bei Kabelbetrieb (BT kann das auch) eine horrende Latenz mit sich bringt. Hatte eigentlich gedacht, ich könne damit mal in Hotelzimmern kopfhörerfrei Gitarre spielen (Laptop, IKMM Stealthplug, Bose), aber nix isses.

    Hinsichtlich der Latenzen wäre ich übrigens generell skeptisch, ob die VSTi-Einklopferei überhaupt mit irgendeinem USB Speaker funktioniert, selbst mit ASIO4All. Ich würde da lieber mal nach analogen Teilen suchen (die man dann ja vielleicht per USB aufladen kann) und das interne Interface ranhängen.
     
    Sascha Franck, 28.11.18
    #14
  15. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.459
    28459
    Die habe ich zu Hause unter dem Monitor

    www.amazon.de/Hama-Lautsprecher-Computer-Notebook-Smartphone/dp/B018U43VDK/ref=mp_s_a_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1543394581&sr=8-2&pi=AC_SX236_SY340_FMwebp_QL65&keywords=hama+usb+lautsprecher&dpPl=1&dpID=41ek4DMDJZL&ref=plSrch

    USB mit Lautsprecherregelung am Kabel.
    Kabel ist auch so lang, das die Lautsprecher bei einem 24 Zoll Monitor jeweils außen an der Kante der Monitore untergebracht werden können, für den Laptop null Problem
    Klangmäßig für die Größe in Ordnung, Stereobreite wird gut abgebildet.
    Und sie sind klein und gut aufstellbar, auch im beengten Verhältnissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.18
    whitealbum, 28.11.18
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.088
    42088
    Edit, hat sich erledigt. ^^
     
    rkdk, 28.11.18
    #16
  17. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    1.926
    1926
    +1
    Habe die in action erlebt und fand die ganz gut. Bass ist auch da, aber angenehm nuechtern, da kommt die eine oder andere Boombox zwar erstmal fetter daher, aber auch wesentlich unkontrollierter. Ueber Buletooth latenzieren die natuerlich, wie oben schon erwaehnt, aber die lassen sich ja auch ueber Cinch und Miniklinke anfeuern.
     
    NuckChorris, 28.11.18
    #17
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.243
    30243
    Die Kombination von isone von toneboosters plus dem passenden Kopfhörerentzerrerplugin deiner Wahl, hat bei mir den Unterschied gemacht. Nu mische ich seit zwei Jahren auf Kopfhörern, aus ähnlichen Gründen wie du, das funktioniert. Immer mit Referenz Mix natürlich.

    Noch besser klappt es mit einem einzelnen brüllwürfel für den finalen Mix.
     
    Schlumpfpeter, 28.11.18
    #18
  19. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    15.517
    15517
    Genau über Miniklinke geht es bei den Bluetooth Speakern ohne grosse Latenz.
    Evtl baust du dir einfach eine Tischhalterung, um das Teil über deinem Monitor des Laptops zu platzieren.
    So ein Charge 2+ hält ja locker 10-12Stunden durch.

    Weil drunter wäre ja doof:
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.18
    Beatback, 28.11.18
    #19
  20. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.920
    14920
    Ik kam mir da auch in den Sinn. Vielleicht die etwas größere Variante mit entsprechender Tragetasche. Die müsstest du zwar zusätzlich tragen aber hättest nicht so enorme Klangverluste gegenüber Kopfhörern und den Vorteil das du wirklich Stereo hast:

    https://www.ikmultimedia.com/produc...oducts&CV=Other Filter&PSEL=iloudmicromonitor
     
    Ethersis, 28.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.