Information ausblenden

Guitar Rig -> Enttäuschung?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Nudel, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Nudel

    Nudel Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    87
    87
    Hallo ihr,

    Habe ja vor kurzem mal das Guitar Rig ausprobiert. Ich muss sagen das ich eigentlich in keinster Weise beeindruckt war von dem was ich da an Sounds gehört habe. Die Presets taugen nichts und auch nachdem ich selbst rumgeschraubt habe war der Sound ziemlich mau. Die Speakersimulation hat mir zudem überhaupt nicht gefallen. Hat irgendwie alles nur dumpf gemacht. Liegt es an mir? Die guten Reviews die GR bekommen hat müssen ja irgendwo her kommen. Wie seht ihr das???

    Cheers...
     
  2. playithard

    playithard

    Registriert seit:
    23.11.05
    Punkte:
    284
    284
    Tja es gibt halt Sachen die man Digital nicht überzeugend hinbekommt..Während das z.B.beim Klavier(The Grand) noch gut geht, funzt das bei Gitarrenamps nicht so besonders. Digikompressoren sind find ich auch so ne Geschichte...
    Da sich viele Zeitschriften zum grössten Teil durch Werbung finanzieren, werden die wohl eher mal ne gute Kritik als ne schlechte schreiben um den Kunden ja nicht zu verärgern.
    Stimme Dir voll zu: Guitar Rig aber auch der Amplitube sind enttäuschend!!


    Gruß
     
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.146
    9146
    Hallo Nudel,

    die Presets von Guitar Rig sind im härteren Bereich wirklich Grütze. Ansonsten ist es schon ein verdammt gutes und vielseitiges Programm mit gewaltigen Möglichkeiten, sowie im guten als auch im schlechten Sinn, man kann sehr komplexe Setups bauen und wenn man sich eigehend damit beschäftigt bekommt man auch gute High Gain Sounds hin.

    Wenn man auch die Zerrsounds von Guitar Rig nicht undedingt mögen muss ist die reine Speakeremulation eigentlich fantastisch, besonders wenn du mal den Preamp eines Röhrentops zusammen mit der Speakeremulation von Guitar Rig benutzt.

    Nicht vergessen, auch Guitar Rig kann aus Scheisse kein Gold machen. Wenn dein Klampfensignal nicht gut klingt, wird da niemals was spannendes bei rumkommen. Versuch mal nen Röhrenpreamp dazwischenzuschalten um ein etwas heisseres Signal in den Rechner zu bekommen, erfahrungsgemäss wirkt das manchmal Wunder.

    Gruss Tyler
     
  4. Bender24

    Bender24

    Registriert seit:
    03.10.04
    Punkte:
    367
    367
    Oft ist es auch schon entscheidend, ob Du in das Preset mit Single Coils oder Humbuckern reingehst. Habe öfter bemerkt, daß für Strat gut geeignete Sounds bei 'ner Les Paul garnicht gut klingen, eben dumpf usw..

    Gruß Micha
     
  5. Ibanese

    Ibanese

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Nun, fakt ist, Guitar Rig ist keine Software, mit der man schnell anständige Sounds zaubern kann. Die Presets sind wirklich schlecht und zuviel Resourcen frisst die Software auch.

    Ich bin weitestgehend davon überzeugt, dass einige Freeware Amps mehr leisten als GuitarRig. Mir kann jeder sagen, dass ich nicht genug herumgefriemelt habe, um einen brauchbaren Sound zu bekommen. Wer mich kennt, der weiß, dass ich gerade als Gitarrist sehr hohe Ansprüche an den Sound stelle. GuitarRig ist ein kleiner Flopp und ich habe Tage investiert ...

    Zu den guten Bewertungen. Hast du dir schon Mal die Frage gestellt, ob mitunter nicht recht hohe Summen an Geldern im Spiel sind, wenn es darum geht, dass z.B. eine Firma ihr neues Zeug promoten möchte? Gute Rezensionen hin, oder her. Der Verbraucher entscheidet. Ich halte Guitar Rig für eine schlechte Amp Simulation, zumindest ist sie ihr Geld nicht wert

    , Iba
     
  6. rg7

    rg7

    Registriert seit:
    09.02.06
    Punkte:
    178
    178
    verglichen mit zum beispiel [p=49]line6 pod xt pro[/p] guitarport (ohne modellpacks) hat man wesentlich mehr möglichkeiten verschiedene sounds in wenigen minuten zusammenzustellen. mit meinen klampfen klingt guitarrig gar nicht so übel. ob siglecoil, humbucker oder emg's.
    gut, es gibt nur wenig amps (im vergleich zu line6), die im angebot sind, jedoch reichen mir diese völlig aus. und mit den lautsprecher- und mikrofonsimulationen kann man schon gut arbeiten.
    klasse ist meines erachtens die auswahl an verzerr- (10 stück!), modulations- und wah-/talkboxeffekten. für das tonstudio ist es sowieso eher ratsam analoge effekte und amps zu benutzen. also zum rumfrickeln reicht's völlig.
     
  7. Nudel

    Nudel Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    87
    87
    Hi,

    Tja, das da viel Geld hinter steckt ist wol leider war... Nur gut das es Demos gibt damit man sich selbst eine Meinung bilden kann. Also ich kauf es mir auf jedenfall nicht...

    THX das ihr geantwortet habt.

    Cheers...
     
  8. BigVic

    BigVic

    Registriert seit:
    20.01.04
    Punkte:
    569
    569
    Also für härtere Sachen würde ich auch auf keinen Fall NUR Guitar Rig verwenden. Aber wie gesagt, die Speakersimulation ist schon klasse. Ich benutze einen externen Verzerrer und dann nur die Speakersimulation...geiler sound, auch für Metal.

    Was noch richtig geil kommt (meiner Meinung nach) ist, wenn du nen Bass clean einspielst und dann den Bass VT benutzt...höllisch geil. :D
     
  9. Sawdust

    Sawdust

    Registriert seit:
    12.01.03
    Punkte:
    863
    863
    Wiedermal die typische GuitareRig Diskussion! ;)

    Ich geh nach der Devise Amplitube für Distortion, GuitarRig für Clean vor und erreiche damit eigentlich recht gute Ergebnisse!

    Beispiel von mir!

    Das der Amplitube enttäuschend ist finde ich ganz und garnicht. Beide Ampsims haben ihre Vor- und Nachteile.

    Kann mir mal jemand ein paar Freewaresimulatoren sagen?

    Gruß
     
  10. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.211
    17211
    hi

    ich hab mir die combos von ni gekauft, welche ja auf gr-technolgie basieren.

    bin kein gitarrist, aber eins weiss ich: wirklich klingen tun die nicht! man schraubt sich zu tode, bis da mal was rauskommt. es sind imho sehr gute distorion plugins aber für gitarre kratzt dat zeugs wie hölle. ohne nachgeschaltetem notch-filter bei 4000hz geht da nix ;)

    natürlich sind die dinger ok , um mal eine gesplittete cleane gitarren-spur etwas anzuzerren und zum mikrofonierten amp hinzu zu mischen, aber einen kompletten gitarren sound/mix mit software? muss nicht sein.

    ich hab mal gedacht pod (hab eins) und co. sind ja so viel einfacher in der handhabung als amps zu mikrofonieren. das war einmal, es stimmt (jedenfalls für mich) nicht. es kommt einfach nix gegen einen röhren-amp der an die grenze gefahren wird und mit ein oder mehreren guten miks abgenommen an. klar, es dauert auch bis alles in phase ist, aber imho geht es immer noch 10mal schneller, als in einer amp-sim zu schrauben, sodass man überhaupt mal einen vernünftigen grundsound hat.

    ich bin manchmal froh, dass ich die combos hab und setzte sie auch ab und zu ein, aber ein ersatz sind die dinger nie und nimmer! ich nehm mir lieber 'ne stunde zeit um mit mikros vor dem aufgerissenen amp rumzuhüpfen und mir einen ohrenschaden zu holen, als an irgendwelchen bilder von potis rumzuklicken und mich aufzuregen, das es nicht will. ;)

    mfg SOS
     
  11. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.800
    16800
    GuitarSuite! Hat für Metal-Sounds mein Amplitube verdrängt! Zumindest wenn es um "klassischen" Metal-Sound geht ;)

    Grüße,
    Alsion
     
  12. Utz

    Utz

    Registriert seit:
    27.04.05
    Punkte:
    980
    980
    Du wirst mit VST-Amps nicht so schnell "deinen" Sound finden. Vor allen Dingen bei reiner Gitarrenmusik kriegst du höllische Probleme.

    Wer (wie ich) keine ordentliche Mikrofonierung leisten / durchführen kann ist aber froh drum; inzwischen mach ich ja eh kaum noch reine Gitarrenmusik, eher Elektrorock oder NDW. Da beißt sich das nicht.


    Aber ein Brett kriegt man alle mal mit, muss man nur mit seiner CPU haushalten. Ordentlich virtuelles Bi-Amping und auch ruhig mal mehrere Simulatoren kombinieren, um detaillierte Soundfärbungen zu bekommen. Im High-Gain erkennt man ja eh keine Nuancen mehr.


    Der Rest ist dann halt Sache des Anwenders... entweder zu blöd fürs Mikro oder zu blöd für VST, kann beides schiefgehen :)
     
  13. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Ich will Native Instruments nix unterstellen aber
    es grenzt schon an Verarsche wenn ein Profi-Gitarrist wie Henning von den Guano Apes bei der Apple Präsentation ganz Stolz eine Nummer von seinem letzten Album im Logic herzeigt und dann im Guitarrig Overdubspuren dazuaufnimmt. :| :| :|

    Wenn du ihn dann aber nach der Veranstaltung fragst ob das sein Ernst ist und er wirklich im Guitarrig alles recorded stammelt er irgendwas von wegen super zum Ideenfinden und Effektsounds blabla.

    Für leicht Verzerrte Sounds die du im Mix ohnehin nicht raushörst ist GuitarRig sicher eine gute Wahl. Gitarren Mucke mit Eiern kommt da aber net raus zumindest sind die Eier kahlrasiert ;)

    Mein Freeware Tipp:
    Boogex von Voxengo klingt Fett für trashige Gitarre Sounds. Besonders die Speaker-Sim vom Boogex mit den Impulsen von verschiedenen Mikros, echt geil!
    Ich häng den Boogex manchmal hinter die Guitarsuite dabei kommen interessante Sounds zustande.
     
  14. Mike1

    Mike1

    Registriert seit:
    01.09.05
    Punkte:
    1.301
    1301
    Bin eh kein Fan von diesem Digitalkram bei mir ist Paula/Recti/Mikro angesagt, aber ich wollt mal das GuitarRig ausprbieren auf der Probe. Laptop mitgeschleppt Soundkarte dran Midiboard dran und dann etwa 2 Stundenlang versucht GuitarRig beizubringen das ich ein Midibord habe auf das es hören soll, ich hab´s dann trotz Handbuch nach 2 Stunden erfolglos abgebrochen und eben nix getestet. Meinen Boogie angeschmissen und ab dafür.....

    Wenn mir mal jemand verraten kann wie ich dem Teil mein Midiboard näher bringen kann starte ich vielleicht nochmal einen Versuch.....

    Gruß Mike
     
  15. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.146
    9146
    Hallo Mike,

    eigentlich muss man lediglich den richtigen Midi In Port in Guitar Rig auswählen, für alles andere gibts ne Learn Funktion. Damit sollte dann schonmal der Program Change klappen. Die Expression Pedale sind je nach Preset unterschiedlich belegt, da muss man evtl. mal kontrollieren...

    Gruss Tyler
     
  16. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    leider sind die presets wirklich etwas komisch ... unbrauchbar halt.
    aber die fülle an einstellungsmöglichkeiten lässt viel zu.
    aus nem neuen .. whatsoever ... engl-amp mit engl box kriegt man ja auch ncihta uf anhieb
    den geilen sound raus....
    man sollte "fuer den harten bereich" mal hier irgendwo in der download-sektion
    user-presets sammeln.... *vote*
     
  17. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.800
    16800
    Dafür! Aber nicht nur für GR, sondern auch für Amplitube, GuitarSuite, LittleGreenAmp etc. Wobei die ersten 3 wahrscheinlich die gebräuchlisten sind...

    Grüße,
    Alsion
     
  18. Peppersmusic

    Peppersmusic

    Registriert seit:
    07.06.04
    Punkte:
    629
    629
    Also irgendwie checken es die meisten wohl nicht! GR ist kein Ersatz für wasfüreinauchimmer Stack - das ist eine Recordingsoftware und genau da soll es gut klingen - im Verbund in einem Aufnahmegefüge! Und das tut es! Die teils massiv überladenen Presets sind zum Teil Obermüll zum Teil aber sehr gebräuchlich - UM ZU RECORDEN und nicht vor deinen 4" PC-Speakern zu stehen und einen auf Kirk zu machen - dat funzt nich!

    Eine Zerre davor (natürlich nur für die Zerrsounds) und leicht anzerren und rein in einen VERNÜNFTIGEN preamp und nicht in irgendson Soundblaster Müll! Und das klingt! Das kling sogar richtig geil IM GESAMTBILD DER AUFNAHME!

    Ein paar Irre wollen mit Notebook und GR auf die Bühne...... Kopfschüttel!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.