Information ausblenden

Guitar rig 2 mit anderem Preamp

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Spillone, 02.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Hallo!

    Ich hab mal ne Frage zu Guitar Rig 2, weil ich es mir vielleicht kaufen will und vielleicht hat einer ja Erfahrung mit dem Programm und kann mir helfen:

    Ich hab jetz mal die Demo am Laufen und frag mich, ob das extrem schwache bzw. kurze Sustain normal ist. Ich stöpsel meine Gibson Les Paul Classic, die vom Klang und den Tonabnehmern bestimmt nicht das Problem darstellt, direkt in meine ESI ESP 1010 ein. Ich bekomm so ein Pegel, der auf jedenfall laut genug ist.

    Wenn ich dann in Guitar Rig 2 spiele, fällt mir eben das kurze Sustain auf. Selbst oder eben bei den HighGain Sounds. Wenn ich einmal kräftig über alle Saiten schrubbe und ausklingen lasse, höre ich den Klang (auch mit Kopfhörern) ungefähr bis die Input Anzeige im Rig bei vielleicht 4 "Strichen" ist, bevor er dann abreisst. Noch unangenehmer fällt der Effekt auf, wenn ich einzelne Töne spiele. Langsame, ausdrucksstarke Rocksoli a la Europa von Santana, um irgendwas Bekanntes zu nennen, sind da bestimmt nicht drin, bzw. klingen besch :x en.

    D.h, es geht ein Inputsignal rein, wird scheinbar aber ab einer gewissen Lautstärke nicht mehr verarbeitet. Also kann es ja nicht an der Gitarre oder dem Eingang, sondern muss doch an dem Programm liegen oder?

    Oder liegt es doch am Preamp?
    Wie sehr unterscheidet sich der Klang, wenn man statt dem Rig Control einen anderen Preamp (so wie ich es eben vorhab) verwendet?

    Alles in allem kann ich die vielen Lobeshymnen bezüglich Sound nicht verstehen, oder wird man so gezwungen das teure Rig Control auch noch zu kaufen?

    Weiß einer wie der Behringer V-amp im Vergleich klingt?
     
    Spillone, 02.04.06
    #1
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hmm, sicher liegt das daran, daß die bei Native Instruments einfach nicht in der Lage sind eine Software richtig zu programmieren ...

    Die armen armen User !
    das ist alles soooo schlimm !
    Hiiiilfeeee !





    Du hast doch bestimmt schon mal was von einem GATE gehört oder ?
     
    fmo, 02.04.06
    #2
  3. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Gate? Kenn isch nate.
     
    Spillone, 03.04.06
    #3
  4. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    nabend. also ich war vom guitar rig auch nicht so begeistert. update hats gelöst. aber dein problem ist, dass du im GR2 ein NOISE GATE eingeschalten hast. d, h. du brauchst nen bestimmten pegel um das Gate (dt. :Tor) zu öffnen. Beim Ausklingen der Gitarre wird der Pegel natürlich leiser, das Gate macht relativ schlagartig zu und dein Ton reißt ab. simple geschichte.
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #4
  5. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    ach ja, und der behringer V-amp klingt echt scheiße. da ist sogar das digitech rp80 besser zum recorden. klanglich jedenfalls.
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #5
  6. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Ach so! Jetz weiss ich was gemeint is. Kann mich aber net erinnern das eingeschaltet zu haben. Wo kann ichs denn ausmachen?

    Der Ton verhält sich jedenfalls exakt so wies Du beschrieben hast.
     
    Spillone, 03.04.06
    #6
  7. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Das kann ich nicht bestätigen. Zum üben oder zum Recorden nach 22 Uhr finde ich den ziemlich gut. Ich persönlich bin davon jedenfalls eher überzeugt als vom Guitar Rig, zumal er auch keine Rechner-Resourcen frisst.

    Gruß stevo
     
    stevo, 03.04.06
    #7
  8. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    @d Stevo

    Find auch dass die ganzen Modelling Geschichten inzwischen durch die Bank net so schlecht sind. Mein erster richtiger Amp war ein Marshall Valvestate.
    Da hat sich inzwischen doch einiges getan.
     
    Spillone, 03.04.06
    #8
  9. LYoN

    LYoN

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    29
    29
    Rechts in dem Feld wo Du die ganzen Geräte hast ist einmal ganz weit oben, und dann, vom preset abhängig, evtl. noch einmal weiter unten ein Gate/Reducer am laufen. entweder threshold runter drehen oder das Gerät in der linken oberen Ecke ganz abstellen.

    LYoN
     
    LYoN, 03.04.06
    #9
  10. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    erstmal auf die "wo noise gate" frage: du hast doch links die preset auswahl und rechts siehst du deine amps, effektgerät und cabinets, in-und-output-control evtl. noch n stimmgerät und die tapedecks(optional) jetzt gibts 2 möglich keiten. entweder du hast bei den effektgeräten (im normalfall über den cabinets zu sehen) ein noise gate drin und kannst es mit x wegdrücken oder on/off schalten. dann wenn du sagst die inputanzeige ist in ordnung und der ton reißt ab, obwohl noch vier "Striche" sind, spul mal runter bis zur output regelung (unter den cabinets) und guck (weiss ja nicht welche version du hast) ob da irgendwo treshold steht. wenn ja, spiel da mal dran rum. ausser es steht irgendwo limiter oder brickwall daneben, dann kannstes vergessen.

    und um auf den behringer V-amp zurückzukommen:

    Mag sein dass er zum jammen und proberecorden ganz cool ist, aber nen fetten sound kriegt man damit nich hin. ich habe guitar rig auch verflucht und auch hier unzählige disskusionen düber geführt. letztendlich war ich gezwungen GR2 zu benutzen und musste mir was einfallen lassen. Und siehe da: nach ner knappen woche übung gings plötzlich. is halt auch nicht so einfach. besonders high gain presets waren echt scheiße. hängt auch viel von gitarre ab. z.b. wenn man High gain pickups hat kann mans gleich vergessen, oder mit dem super e-gitarren-action-set von aldi um die ecke wirds auch nix, wenn du verstehst. ein toller preset um sich reinzufinden ist der AC&Tweed unter Rock&alternative. auch wenn ihr metal macht, nehmt nicht diese grausamen high gain presets, die sind der feind eines jeden homerecordlers, ausser natürlich du bist ein perfekter mischer und kannst gitarren 1zu1 doppeln. eher unwarscheinlich. also, AC&Tweed preset nehmen, langsam und behutsam verstellen, gitte doublen, bei der linken gitarre rechts ein leichtes sample delay (erst in der recording software, nicht im rig!) bei der rechten links ein leichtes sample delay. ich betone SAMPLE DELAY, keinen echo schrott. das matscht zu sehr. probier das mal aus wird bestimmt helfen. wenn nicht sag mir bescheid und ich werde mich zur wiedergutmachung seelisch und moralisch gesteinigt fühlen....
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #10
  11. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    @Lyon

    ich fass es nicht dass es hier ausser mir noch jemanden gibt der melt banana hört!
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #11
  12. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Der Behringer Vamp klingt auch gut.
    Die ganzen Modeller nehmen sich alle nicht viel.
    Sie klingen alle recht anständig.
    Wenn Du in einer Mietwohnung wohnst und E-Gitarren aufnehmen willst, dann kommst Du um solche Geschichten sowieso nicht drum herum.
    Egal, ob nun Hardware oder Software.


    Man sollte da keine Glaubensfrage daraus machen.
    Wer meint, er könne den Pod vom Vamp unterscheiden , der spinnt einfach nur.
     
    fmo, 03.04.06
    #12
  13. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    Ok, hab den Treshold runtergedreht und jetzt läufts viel besser! :)

    OK, jetz is alles klar
     
    Spillone, 03.04.06
    #13
  14. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    @fmo

    wie kommst du auf den pod. wie reden hier doch vom rig?

    und wenn der rig richtig gut, und damit meine ich nicht so ne 1 stunde solala einstellung, sondern richtig gut (d.h. so wies zum beispiel tontechniker im studio einstellen, ich weiss klingt unglaublich aber zum beispiel das tri tone studio in hof macht das teilweise mitm rig) eingestellt ist, dann klingt er auch echt hammer. ich meine wenn ich meinen engl anschmeiss und den mitm sm57 abnehm und dran rumschraub wirds logisch besser, aber dass ist kaum noch hörbar.

    für den rig braucht man auf jedenfall viel zeit, ne saugeile gitarre und ein gutes interface und nicht diesen rig kontrol schrott. und unbeding alles updates. und es muss immer der HIGH RES schalter rechts oben an sein.
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #14
  15. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    er meinte nicht die linke obere ecke vom GR2 generell, sondern die linke obere ecke vom dem gerät an dem du den treshold verstellt hast. ausser du hast den treshold am outputdeck (ganz ganz unten) verstellt
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #15
  16. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Hmm, klingt ja nicht so toll. Da nutz ich doch lieber die Zeit anders, pack meinen Rechner und spiel die Klampfe im Proberaum ein. Zum Festhalten von Ideen reicht mir der V-Amp.

    stevo
     
    stevo, 03.04.06
    #16
  17. vince-vegas

    vince-vegas

    Registriert seit:
    09.03.06
    Punkte:
    601
    601
    das problem ist eben, dass die meisten proberäume in abgefuckten kellern oder ähnlichem sind und eh viel zu uninterressant klingen. wir haben jetzt nägel mit köpfen gemacht, und das selbe wie in "wie baue ich ein tonstudio" nachgebaut. blos bedeutend günstiger. aber er zufällig. bruder isolierer und akkustikbauer, bassist elektriker, gitarrist maurer und kumpel beim thomann. glück gehabt. geht aber auch bedeutend billiger. noch billiger. man kann das geilste mikro und den tollsten amp haben, steht das mikro scheiße oder ist der raum frankensteins erster bastelversuch wirds eben trotzdem nix. ausser man ist halt ein richtiger hr-freak. die machen aus scheiße gold, und das haben die jungs hier schon oft unter beweis gestellt. aber wenn man was auf die schnelle brauch ist der rig einfach gut, insofern er richtig bedient wird. wenn der pianist mitm hammer auf die tasten haut, ist das vielleicht auch kreativ, aber klingt scheisse. auch wenn der flügel ne million kostet.
     
    vince-vegas, 03.04.06
    #17
  18. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ich habe das Beispiel mit dem Pod und dem Vamp nur gebracht, um zu verdeutlichen, daß es Leute gibt, die das angeblich raushören wollen. Aber das ist nicht so, genauso ist es mit GR2 wenn man sich da Mühe gibt kriegt man sicher was ordentliches hin.
    Letztendlich muß man auch erstmal richtig spielen können.
    Ich habe jedenfalls keine Berührungsängste bei Behringer und auch nichts gegen Ampmodelling. Ich ärgere mich nur gelegentlich über Leute, die das so wegwischen. Nach dem Motto : "Ampmodelling ist sowieso nichts gescheites und Behringer ist gaaaanz ganz schlecht und rauscht nur blabla."
    Es ging mir nicht um den Pod oder andere spezielle Geräte, sondern um die allgemeine Anti-haltung gegen Modelling.
    Ich sehe da jedenfalls keine drastischen Unterschiede zwischen den verschiedenen Systemen.

    Amplitube2 kommt ja auch bald ...
     
    fmo, 03.04.06
    #18
  19. Spillone

    Spillone Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    506
    506
    fmo:
    Genau das isses eben! Der Sound kommt halt hauptsächlich immernoch aus den Fingern.
     
    Spillone, 03.04.06
    #19
  20. Dave1978

    Dave1978

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    2.959
    2959
    Doch ;)

    Gruss
    Dave
     
    Dave1978, 03.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.