Information ausblenden

Günstiger & handlicher Ersatz-Bass-Amp

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von jet2, 27.04.19.

Schlagworte:
  1. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    13.664
    13664
    Da mein Hauptamp in den Proberaum gewandert ist, ich allerdings noch eine einfache, günstige und transportable Backup-Lösung benötige, habe ich mich mal umgeschaut und den BAM200 für 129 euronen bestellt.


    Eine Alternative, die ich dazu gefunden hatte, ist noch der trace elliot. Der ist allerdings bei vergleichbaren Features doppelt so teuer.



    Erfahrung mit den Geräten?
    Kennt ihr noch andere Alternativen?
     
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Boah, ist der billig (nicht abwertend gemeint).

    Habe keine Ahnung, wie der ist, interessiere mich aber auch für solche kleinen und leichten Bassamps, weil ich mir irgendwann mal so etwas anschaffen will. Bei der Recherche ist mir neulich aufgefallen, dass die kleinen TC Electronic Amps (wie überhaupt die ganze Marke TC Electronic) jetzt unter "Music Tribe" laufen, also dem Unternehmen von Uli Behringer, unter dem jetzt mehrere Marken laufen (also mehr als nur Behringer und Bugera). Was auch immer das zu sagen hat.

    https://www.musictribe.com/brands?active=Brands
     
    jet2 bedankt sich.
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Aber berichte mal, wenn Du ihn hast.
     
  4. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    12.607
    12607
    mjmueller und jet2 bedanken sich.
  5. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    13.664
    13664
    mach ich!
     
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    27.720
    27720
    Geht es um Kopfhörer oder kommt der an ne Box? Weil wenn du primär via KH hörst, dann wäre doch der SansAmp BassDriver DI V2 ne Option - das wären dann noch ein paar nicht-redundante Funktionen am Start.

    PS: lass mal bei Gelegenheit was vom Dingleberrywall hören, bin auf die H Saite gespannt. :)
     
    jet2 bedankt sich.
  7. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    6.685
    6685
    Der tc electronic für 129.- ist wirklich ein Schnapper, viel falsch machen kann man da nicht, bis auf die Leistung. 200W sind für zuhause absolut ausreichend, für die Bühne sicher nicht. Unter 300W bekommt man einfach nicht genug Druck. Ob die Teile allerdings dauerhaft volle Leistung aushalten, ist eher fraglich, ich würde mich immer für einen Amp entscheiden, der noch Reserven hat.
     
    jet2 bedankt sich.
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Ja, wär mir auch zu wenig, auch wenn ich nur etwas für ein sehr "kleines Besteck" suche. Aber teuer sind die Teile ja alle nicht, so dass 100 oder 150 W mehr nicht gerade den Preis verdoppeln.
     
  9. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.031
    12031
    Den TC fand ich furchterregend. Hab ich direkt wieder verkauft. Der ELF hingegen kommt bei den Kollegen überraschend gut weg. Den habe ich selbst aber noch nicht gespielt.
     
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Kannste was dazu sagen, warum?
     
  11. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    10.340
    10340
    Das Ding ist doch noch gar nicht erhältlich?!? o_O
     
  12. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Phantomamp
     
  13. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.031
    12031
    Ihr habt recht. Ich hatte den BH 250. Den Zwerg mit dem Toneprint. Nicht richtig hingeguckt.
     
  14. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.031
    12031
    Zum BH 250...vielleicht ähneln sich ja die Endstufen:
    Ich fand ihn fürchterlich indirekt. Ist so‘ne Macke von mir und sicher der Grund, warum ich bei den Carbines gelandet bin.
    Mein Ton muss - unabhängig vom Pegel - superdirekt an den Fingern hängen und Transienten ohne Umwege in den Raum stellen. Das konnte bisher kein TC Amp. Auch die dickeren nicht.

    Aber wie erwähnt. Das angefragte Teil kenne ich nicht. Vielleicht sind die besser geworden.
     
    jet2 bedankt sich.
  15. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    21.806
    21806
    Danke für die Erläuterung. Dass dann ausgerechnet der günstigste Amp (also der eingangs erwähnte BAM 200) in dieser Hinsicht anders ist, muss man wohl nicht annehmen - obwohl es natürlich sein kann. Wobei das alles ja ohnehin eine recht subjektive Sache ist und vielleicht jemand anders gut damit klarkommt.
     
  16. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.348
    34348
    Den hat sich unser Basser als Reserve-Besteck zugelegt. Passt in die Fronttasche vom Gigbag, reicht mit einer ordentlichen Box auch für lautere Proben (läuft dann halt knapp am Limit, hält das aber bisher gut durch) und auch Gigs aus... bei Letzteren geht man i.d.R. sowieso in die PA und nutzt das Ding maximal als seinen Monitor auf der Bühne.
     
    jet2 bedankt sich.
  17. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    6.685
    6685
    130W bei 8 Ohm und 200W bei 4 Ohm ist aber echt grenzwertig. Wen will man denn damit beeindrucken? Oma beim Erdbeerkuchen?
     
    jet2 bedankt sich.
  18. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    13.664
    13664
    hast schon recht, 130W an 8 Ohm ist nicht wirklich der kracher... aber wenn man wie der basser von @tomric das ding eher zum monitoring verwendet und sonst in die p.a. reingeht, könnte es schon passen...
     
  19. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    6.685
    6685
    Och, für ne kleine Probe ohne Drummer ist das voll ok. Eigentlich müssten die Drummer unsere Amps und Boxen bezahlen, schliesslich kaufen wir die Sachen nur wegen denen.
     
    jet2 bedankt sich.
  20. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.031
    12031
    Gerade gesehen:
    https://www.bassic.de/kleinanzeigen/eden-wt-405-time-traveller.22962/

    Nicht ganz so zwergig, wie die angefragten Amps, aber immer noch handlich, top ausgestattet und Bombensound...mein Heim-Amp auf einer FMC 112. Auch für's Studio aufgrund der fantastischen Vorstufe hervorragend. Der DI kann richtig was.
    Für die 380 Tacken ist das DER Bang for Buck...ist deutlich mehr wert. Für 500,- würde man ihn vermutlich nicht loswerden, aber der Gegenwert sowohl klanglich als auch drucktechnisch wäre locker da.
     
    jet2 bedankt sich.