Information ausblenden

Gitarren-Gurt-Schraube abgebrochen? Was tun?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Azubi, 08.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Azubi

    Azubi Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.06
    Punkte:
    35
    35
    Hallo!

    Ein Kumpel von mir hat ein kleines technisches Problem: und zwar ist ihm beim Transport seiner Ibanez SA (und ich sag noch "Schmeiß den scheiß Bag weg und kauf dir n Koffer" ^^) die Schraube des Gitarrengurtes abgebrochen. Natürlich so, dass das scheiß Teil keinen Millimeter aus dem Holz guckt, noch dazu an der Gurtbefestigung am Hals, also oben (unten wär ja kein Prob...). Wer die SA kennt weiß, dass diese Gitarren sehr dünn gebaut sind, somit weiß ich nicht, ob es Sinn macht
    1) einfach ein neues Loch zu bohren und die Befestigung an anderer Stelle neu zu setzen, oder
    2) die Schraube heraus zu bohren, die Stelle zu kitten, um dann die alte Stelle wieder zu benutzen (was durch das bohren doch recht radikal wirkt...)

    Muss mir das zwar morgen erst nochmal angucken, aber ich wäre hier für einen Rat, Ideen etc recht dankbar, da das bisher die einzigen Ideen meinerseits sind, die Sinn machen.
     
    Azubi, 08.03.06
    #1
  2. Janis

    Janis

    Registriert seit:
    31.07.05
    Punkte:
    98
    98
    hm.. mittem dremel nen schlitz rein"sensen" und rausdrehen.. wenn die neue schraube net passt streichhölzer rein
     
    Janis, 08.03.06
    #2
  3. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Mach lieber ersteres...

    Eine abgebrochene Schraube aus dem Holz herauszubohren - ist ein ziemlich schwieriges Unterfangen - Weil: Da steckt was hartes Metallenes in ner weichen Holz - Umgebumg.

    Wenn doch ausbohren:
    Ich wuerd nur mit nem Mini Tool ( Proxxon oder Dremel ) , also ne Klein Maschine mit hoher Drehzahl und Diamantschleifern/bohrern drangehen. Und man muss ne seeehr ruhige Hand dabei haben... Es duerfte auf jeden Fall ne recht breite trichterfoermige Mulde geben, bis es soweit ist, dass man den Schrauben Stummel mit ner sehr guten kleinen Radio Zange drehen kann.

    Der oft gesehene Trick mit "Streichhoelzer rein": Streichhoelzer sind zu weich!
    Besser: Aus nem kleinen Holzduebel ( Buche ) mit nem scharfen Messer ein schmales Stueckchen rausspalten. Und DAS dann mit WENIG Holzleim einleimen.
    Sonst machst diese Reparatur alle viertel bis halbe Jahre wieder...

    PS: In meiner Explorer stecken auch mindestens drei Schraubenstummel im Bereich Hals/Korpus Uebergang drin - Stoert mich nicht weiter. Hauptsache das Ding haengt nicht Kopflastig am Gurt.


    Gruss, Pete.
     
    DJAxeman, 08.03.06
    #3
  4. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    4.035
    4035
    --> gitarrenbauer (sicher is sicher)

    mfg drai
     
    Draiden, 09.03.06
    #4
  5. Stardust

    Stardust

    Registriert seit:
    03.03.03
    Punkte:
    274
    274
    ...es gibt Spezialbohrer um kaputte schrauben wieder raus zu drehen, ma bei Bauhaus oder bei OBI fragen! ;D

    ...nimm lieber Zahnstocher, sind auch härterem Holz ;)
     
    Stardust, 09.03.06
    #5
  6. Telemax

    Telemax

    Registriert seit:
    01.02.05
    Punkte:
    57
    57
    Hi,

    zu diesem Problem schließe ich mich der Aussage zum Gitarrenbauer zu gehen an.

    Der lacht über das Problem und du bist auf der sicheren Seite!



    Gruss
    Telemax :)
     
    Telemax, 09.03.06
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.