Information ausblenden

Gage als Hochzeitsmusiker

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von freiburg1987, 20.06.21.

  1. freiburg1987

    freiburg1987 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.06.06
    Punkte:
    566
    566
    Hallo zusammen,

    ich bin nun etwas aktiver als Hochzeitsmusiker unterwegs und begleite Trauungen und den Sektempfang. Leider habe ich noch etwas Schwierigkeiten, eine passende Preisstruktur zu finden. Gibt es eventuell Anhaltspunkte an denen man sich orientieren kann?

    Vielleicht gibt es hier ja auch den ein oder anderen Hochzeitsmusiker der mir bei dieser Frage ein paar Tipps geben kann. Ich weiß dass jede Trauung einzigartig ist und die Preise auch individuell festgelegt werden können. Dennoch benötige ich ein paar fixe Kosten, ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    Freue mich über Antworten :)
    Viele Grüße,
    Andy
     
    freiburg1987, 20.06.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    63.409
    63409
    Guck doch auch mal im Internet, wer alles so einen Service anbietet und schau, ob Preise genannt werden. Und wenn nicht, frage danach.
     
    Kosaken-Kaffee, 20.06.21
    #2
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37.475
    37475
    Das ist schon mal gut, aber am besten dort, wo man auch ein Hörbeispiel bekommt. Denn die Unterschiede in der musikalischen Qualität können gravierend sein, was allerdings in der reinen (verbalen) Beschreibung "Musik für Hochzeiten" nicht zum Ausdruck kommt.
     
    sts, 20.06.21
    #3
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    57.073
    57073
    wie lange würde denn ein solches Engagement dauern?
     
    holgi, 20.06.21
    #4
  5. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.063
    3063
    Mit Aufbau, Abbau, Anfahrt Benzin Verschleiß, pro vorgetragenen Song 30 Euro, wenn du einen Song schreibst 150 Euro.
    Da kommen schnell 500-700 Euro zusammen vielleicht noch etwas mehr wenn du in einer Kostenpflichtigen Unterkunft übernachten musst.
    So würde ich es zumindest berechnen.
    Bedenke alles wird teurer, es muss sich schon etwas rechnen plus der Spaß an der Sache, ein Traumjob..
     
    Eiermann, 20.06.21
    #5
  6. freiburg1987

    freiburg1987 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.06.06
    Punkte:
    566
    566
    Eine aktuelle Anfrage:

    - 4 Lieder zur kirchlichen Trauung (müssen alle einstudiert werden), vermutlich unplugged, ca. 45 Min.
    - Anschließend ca. 1,5h musikalische Begleitung des Sektempfangs (mit Mikro und PA)
    - Gesang + Gitarre
    - Anfahrt gesamt 40km

    LG Andi
     
    freiburg1987, 20.06.21
    #6
  7. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    57.073
    57073
    wir hatten zur Hochzeit unseres Sohnes kürzlich nen Fotografen, der nahm 200€ die Stunde zzgl. Anfahrt, dafür bekommen wir sämtliche Bilder in digital, ich fand das recht teuer aber es war professionell


    will sagen, vielleicht hilft dir das? :)
     
    holgi, 20.06.21
    #7
  8. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    9.931
    9931
    Okay, es ist lange her, damals vor 20 Jahren haben wir zwischen 40 € und 60 € unsere Dienste als Musiker gemacht. Ich denke mal, dass ein Stundenverrechnungssatz von 120 - 150 € angemessen ist.
    Ich sage mal, dass der Stundenaufwand 5 Std Aufwand sein wird. Also Mindestens 750 Taler. Der Tag ist sowieso dahin, dann kannst du auch vielleicht 850 - 900 € aushandeln.
    Meine Meinung..
     
    dhinda, 20.06.21
    #8
  9. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.725
    28725
    Kommt auch drauf an wo Du wohnst! In Bayern wird es anders sein als hier in Mecklenburg.

    Ich würde dafür hier 500 Euro veranschlagen.
    Ein Dj, der stupide mp3 laufen lässt, der nimmt dreist mindestens das.
     
    SoulFrontier, 20.06.21
    #9
  10. thust

    thust Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    18.12.20
    Punkte:
    517
    517
    Veranschlagen kann man das sicher, aber ob das jemand zahlt?
    Ist aber regional sicher unterschiedlich.
     
    thust, 20.06.21
    #10
  11. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.725
    28725
    Ich muss dazu aber auch sagen dass diese Jobs oft das Gegenteil von "Traumjob" sind.
    :p:D
     
    SoulFrontier, 20.06.21
    #11
  12. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.725
    28725
    Jo, wo die Leute Geld wie Heu haben kein Ding!
    Ich möchte da aber weder leben müssen, noch würd ich den Job wollen.
     
    SoulFrontier, 20.06.21
    #12
  13. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    9.931
    9931
    ...das einstudieren der 4 Lieder habe ich in den fünf Stunden noch nicht einmal mitgerechnet.
     
    dhinda, 20.06.21
    #13
  14. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    9.931
    9931
    Es ist allgemein bekannt, dass Künstler i. d. Regel einen höheren Stundensatz haben, wie z.B. ein Handwerker. Ich kann als Steinmetzmeister auch nicht so viel berechnen.
     
    dhinda, 20.06.21
    #14
  15. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    37.475
    37475
    Ich würde insbesondere in diesem Bereich davon ausgehen, dass gar nichts allgemein bekannt ist - einfach deshalb, weil die Leute nicht regelmäßig Musiker buchen und deshalb keine eigenen Erfahrungen bezüglich eines angemessenen Honorars haben. So kann es Dir passieren, dass sie bei einer Honorarvorstellung von 300 € rückwärts vom Stuhl fallen und eine Viertelstunde ohnmächtig sind - oder aber sagen "Och, das ist ja günstig". Das weiß man halt nicht vorher. Muss man auch nicht, ich wollte es nur erwähnt haben.
     
    sts, 20.06.21
    #15
    Hitman, Rajmund, SoulFrontier und eine weitere Person bedanken sich.
  16. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.633
    14633
    Ich schreibe mal in etwa, wie ich sowas berechne:

    Gage pro Musiker*in/DJ pro Stunde 100€ (45min Spielzeit, 15 min Pause)
    PA 75€ (für die Zeit des Auftrittes, Fremdnutzung z.B. für Hintergrundmusik oder DJ: 25€ pro Stunde)
    Bühnenbeleuchtung 25€
    Zusätzliches Equipment (DJ-Pult, mehr Licht, Funkmikrofone, überlange Kabel für Beamer, Mp3-Player, USB-Anschluss, ect...) extra aushandeln.
    Anfahrt 0,30€ pro gefahrenem KM (pro Musiker*in)
    Die Liederliste gibts per eMail. Sonderwünsche je nach Aufwand ab 50€ (zusätzlich) pro Lied. Pro Sonderliedwunsch ist etwa eine Woche Vorbereitungszeit einzuplanen.

    Begleitung der Trauung, rein akustisch (ohne Verstärkung) 50€ pro Lied (siehe Liederliste, Sonderwünsche 50€ extra pro Lied).

    Ist man für Trauung und anschließende Feier gebucht, macht gleichzeitig den DJ und kümmert sich um Moderation/Ablauf, kann man ja Rabatte fürs "Gesamtpaket" aushandeln.

    Im Gastspielvertrag muss auch drin stehen:
    - Ein warmes, vollwertiges Essen, sowie Getränke für die Musiker*innen (nicht alkoholisch) für die gesamte Dauer der Veranstaltung.
    - Ein Backstagebereich zum Umziehen und Verstauen der Taschen und Hüllen.
    - Möglichkeit zum Händewaschen (nix ist ekliger als mit dreckigen klebrigen Händen spielen zu müssen).
    - Eine überdachte, Wind- und Regengeschützte, ebenerdige Bühne mit X Steckdosen (je nach Bedarf) und Absicherung für mindestens 15 Ampere (je nach Bedarf). Mobile Stromgeneratoren und lange Stromwege über 10m nur nach vorheriger Absprache.
    - Bühnennahe, befestigte Zufahrt zum Be- und Entladen des Equimpents.
    - Parkplätze für die Autos der Musiker*innen/DJ.
    - Zutritt zum Aufbau (Strom muss funktionieren!) spätestens 2h vor Beginn der Veranstaltung und 2h nach Beendigung zum Abbau.
    - Bezahlung spätestens bei Beginn der Veranstaltung in Bar (Quittung, Unterschrift auf der Rechnung) oder per Überweisung innerhalb von 14 Tagen.
    - Bei einseitiger, kurzfristiger Absage (bis 14 Tage vor der Veranstaltung), und/oder Nichterfüllung der vertraglich vereinbarten Rahmenbedigungen wird eine Vertragsstrafe in Höhe der halben Gage fällig.

    Angenommen ich spiele in der Kirche 2 Lieder, die ich bereits kann, und ein neues = 200€.
    Danach bin ich und eine Sängerin für 4h Livemusik gebucht und danach noch 1h Party-DJ.

    Dann verlange ich insgesamt 1200€ plus Fahrtgeld. Das wäre meine Verhandlungsbasis...wenn ich die Leute gut leiden kann, und/oder der Gig ein Folgeauftrag (oder andere gute Gründe), räume ich maximal 200€ Rabatt ein.

    Die genannten Preise sind nur Beispiele und differieren natürlich je nach Qualität der Musiker*innen, der Technik und der Erfahrung. Öffentliche Auftritte sind deutlich billiger, sofern sie der Aquise und der Steigerung des Bekanntheitsgrades dienen.

    Denk dran, dass du eine Einkommensteuererklärung machen musst, sobald du Einkünfte aus selbständiger Arbeit hast. Du solltest beim Finanzamt eine Steuernummer beantragen und die Kleinunternehmerregelung geltend machen (sofern du weniger als 22.000€ im Jahr verdienst und im Folgejahr nicht mehr als 50.000€). Außerdem solltest du dich bei der Künstlersozialkasse anmelden - dadurch sparst du eine ganze Menge Geld.
    Ich würde dir empfehlen, immer eine ordentliche Rechnung zu schreiben und alle Positionen aufzuführen. Durch die Kleinunternehmerregelung darfst/musst du keine Umsatzsteuer vom Endkunden verlangen...du bist also bei gleicher Leistung deutlich günstiger als Kolleg*innen, die mehr als 22.000€ im Jahr verdienen.
    Solltest du keine Gewinnerzielungsabsichten haben, kannst du natürlich auch auf Selbstkostenbasis arbeiten...ich rate von sowas aber ab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.06.21
    Instrumentenfreak, 20.06.21
    #16
    Hitman, fpmusic22, LM18 und 6 andere bedanken sich.
  17. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.725
    28725
    Es wird aus den Antworten schon ersichtlich, dass dies Gebiet auch ein wenig heikel sein kann.

    Und immer ist es dann so, die Kunden wollen es "ganz besonders" toll.
    Und dann stehst Du da und jammerst "Hallelujah" :happy: (Höchststrafe) und es ist evtl doch nicht recht
    :smil451e76697ff7c: weil nicht "original" oder irgendwas.

    Da sind dann 1500 Euro Gage nicht mehr als ein kleines Schmerzensgeld :blbl::immerreindamit:
     
    SoulFrontier, 20.06.21
    #17
  18. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.633
    14633
    Du hast die Welt (mal wieder) völlig verstanden, lieber Zille :D
     
    Instrumentenfreak, 20.06.21
    #18
    lebasti, SoulFrontier und dhinda bedanken sich.
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    57.073
    57073
    @zille1976
    du hast hier keine Schreiberechte mehr im Thread
     
    holgi, 20.06.21
    #19
    Glutamatjunkie, lebasti, SoulFrontier und 2 andere bedanken sich.
  20. freiburg1987

    freiburg1987 Themenersteller

    Registriert seit:
    12.06.06
    Punkte:
    566
    566
    Vielen Dank für die vielen Tipps, das hilft mir sehr weiter.
    @Instrumentenfreak: Wow, wirklich sehr geil! :headbang:

    Dann werde ich mich mal im Detail an die Preisgestaltung machen.

    LG
     
    freiburg1987, 21.06.21
    #20