Information ausblenden

Future Pop..."never stop" Ich war noch nie so zufrieden mit mir. Aber was sagt ihr?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von RND-perfect, 01.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RND-perfect

    RND-perfect Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    889
    889
    Hallo...

    Ich habe endlich einen Song fertig, der mir auch gefällt.
    Hört sich vielleicht blöd an...aber sonst hab ich bis zum Ende rauchende Ohren und frage mich ob dies oder das oder überhaupt alles nicht nochmal umgekrempelt werden sollte.

    Diesmal ging das alles irgendwie recht locker von der Hand und so habe ich auch nur 1 Woche gebraucht um das Instrumental hinzubiegen. Naja...und irgendwie entspricht das Ding auch meinem momentanen Stand in Sachen Musik würe ich sagen. Viel mehr geht (jetzt in diesem Moment!) Know-How mäßig nicht...das muß ich schon so sagen.

    Der Mix macht mir stellenweise etwas Kopfzerbrechen...aber darüber jammer ich ja immer rum *g*

    Würde mich freuen, wenn der ein oder andere etwas dazu sagt.
    Der Song hat mir bis jetzt viel Spaß gemacht und ich möchte wissen was andere dazu meinen.
    Es sind auf jeden Fall vocals geplant. Denke das hört man dem Arrangement auch an. Ich brüte derzeit noch über 2 Möglichkeiten und versuche die Umzusetzen...aber ob der Song dann noch für die Öffentlichkeit taugt weiß ich nicht
    8-/

    Link:
    "never stop" , ca. 5MB; 128kbit

    Sorry für die niedrige Downloadrate. Aber ich finde rapidshare und yousendit immer nervig...hier kann man wenigstens direkt zur Datei linken.


    Grüße
    RND_p
     
    RND-perfect, 01.04.06
    #1
  2. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Hi,

    den Mix würde ich an Deiner Stelle erst einmal vernachlässigen, da gibt es SAchen die wichtiger sind.

    Meiner Meinung nach ist der Song eher ein Rückschritt als ein Fortschritt, ist leider so.

    - Mit Future-Pop hat das mal gar nichts zu tun, ich würde es eher "Psycho-Elektro" nennen.

    - Der Song ist durch die Bank "chaotisch", angefangen bei Melodik bis hin zum Arrangement.

    Versuche da mal ein wenig Ordnung reinzubringen.

    Wenn Du Future-POP machen willst, sollte es auch Poppig klingen. Darunter verstehe ich z.B. eine eingängige Melodie.

    Die Samples wirken absolut unpassend und aufgesetzt.

    Sorry wenn ich Dich da vom Teppich holen muss, aber an den Track musst Du von vorne bis hinten nochmal ran.

    Gruß
     
    InnerNoize, 01.04.06
    #2
  3. idiotique

    idiotique

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    75
    75
    Hallo,

    Mich stören die Ein-Finger-Melodien -
    und ich verstehe nicht, wie man sich als Elektro-Musiker verleiten lassen kann, seine Stücke von einem billigen Arpeggio antreiben zu lassen! Damit meine ich den Bass, ohne den würde das ganze Stück zerfallen. Sinnlose Samples, damit hat Innernoize auch Recht - wirken völlig unmotiviert und gehören zusammen mit dem Arpeg entgültig entsorgt, herrje...
     
    idiotique, 01.04.06
    #3
  4. GitarristiX

    GitarristiX

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    1.889
    1889
    So.. vielleicht wenigstens ein bißchen positives Feedback: :D

    Das ist eigentlich überhaupt nicht meine Musik, das vorab. Aber mir gefällt der grundsätzliche "Groove", deswegen 'feedbacke' ich hier überhaupt. Ich finde, der Groove hat was, er "treibt" schön. Und das kommt wie gesagt von jemanden, der Musik dieser Richtung normalerweise eigentlich fast schon haßt. 8-/

    Ansonsten sag ich nix weiter dazu wie z.B. über Samples etc., da ich zu wenig Ahnung von dieser Richtung habe.

    Viele Grüße,
    Thomas
     
    GitarristiX, 01.04.06
    #4
  5. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Na ja, manchmal sind diese treibenden Bass-Sequenzen doch mehr als "nur" ein Einfinger_Arpeggio.

    Gerade für Future-Pop sind aber gerade diese Sequenzen typisch, fast schon unabdingbar. Das es durchaus auch abwechslungsreiche Bass-Arps geben kann, haben ja schon solche Bands wie z.B. VNV-Nation oder Assemblage 23 (um mal 2 absolut typische Genrevertreter zu nennen) bewiesen.

    Übrigens, imo gehört das 1-Finger-Bass-Arpeggio spätestens seit DAF, Krupps oder Nitzer Ebb zum Elektro, wie die Mic-Frage zu HR.de:D.
     
    InnerNoize, 01.04.06
    #5
  6. RND-perfect

    RND-perfect Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.04
    Punkte:
    889
    889
    Wisst ihr ich würde es verstehen, wenn ihr Sachen sagen würdet wie "versuch deinen Song nicht nur auf einem Arpeggio basieren zu lassen" oder "bring mehr Struktur in den Song" oder irgendwas, dass mir weiterhilft.
    Aber dieses elitäre Musikergequarke geht mir auf den Geist.
    Ich sehe ein, dass ich noch viel lernen muß...aber den arroganten Unterton, der hier mitschwimmt kapier ich nicht.
    Ich hab mich damals hier angemeldet um zu lernen und nicht um mir anzuhören, wie sich andere die Eier kraulen weil sie selbst schon was drauf haben.

    Ich mach die ganze Sache jetzt etwas mehr als ein Jahr und ja ich weíß, dass ich mit meinem Geklimper nix reißen werde...
    Aber solang ihr auf eurem Ross sitzen könnt ist die Welt ja in Ordnung nicht wahr?

    Mag sein, dass meine Reaktion jetzt einigen Leute übertrieben vorkommt, aber das Klischee vom selbstverliebten Musiker erfüllt sich hier nicht zum ersten mal...
     
    RND-perfect, 01.04.06
    #6
  7. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    ..."Future Pop..."never stop" Ich war noch nie so zufrieden mit mir...

    Das hast DU geschrieben;).

    ---

    Wenn Du keine Kritik vertragen kannst, solltest Du in Zukunft keine Tracks zum feedbacken mehr freigeben :roll:

    Du hast gefragt was andere von Deinem "Über-Track" halten und ua. habe ich geantwortet. Tut mir leid, dass ich nicht das geschrieben habe was Du gerne gehört hättest. Tut mir ebenfalls leid, dass ich aus Deiner Zielgruppe komme und mich darüberhinaus schon seit fast 20 Jahren mit Subkultureller "Schwarzer" Elektronischer Musik auseinandersetze. Sowohl als Musiker / Produzent, als auch als DJ.

    Das war eine ehrliche Kritik zur Musik! Nicht mehr und nicht weniger. Ein wenig schonungslos vieleicht, aber ehrlich. Kein Grund also, sich in persönlich in seiner Ehre angegriffen zu fühlen und spitzfindige Kommentare abzufeuern!

    Over & Out
     
    InnerNoize, 01.04.06
    #7
  8. awos

    awos

    Registriert seit:
    10.07.05
    Punkte:
    558
    558
    Leider musst du dich dran gewöhnen dass manche Leute hier arrogant sind. Das geht mir auch manchmal auf den Geist. Mit konstruktiver Kritik hat das wirklich nichts zu tun und es hilfft keinem weiter. Die gleiche Person hat auch bei mir Feedback gepostet was mich überhaupt nicht weiter bringt und auch arrogant ist. Den Namen werde ich lieber nicht nennen ich will keinen Streit provozieren. Zum Glück sind die meisten User schwer in Ordnung und machen wirklich gute Tips die einen weiter bringen.

    Deshalb mach dir nichts draus mach deine Musik weiter und lass dich nicht durch arrogante Kommentare unterkriegen.

    Du hast dir eine Woche Mühe gegeben und das einzuspielen und zu behaupten das ganze nochmaleinzuspielen ist in meinen Augen völliger Blödsinn.
    Da gibts mit Sicherheit viele andere methoden um den Song aufzuwerten.

    Gruss

    Peter
     
    awos, 01.04.06
    #8
  9. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Ich glaub es geht los...

    Warum fühlt Ihr Euch immer direkt persönlich angegriffen? Sind wir hier im Kindergarten? Wie alt seid Ihr bitte? (Stichwort Gästebucheintrag...).
     
    InnerNoize, 01.04.06
    #9
  10. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    was bitte verstehst Du unter Chaotisch? Der Song ist so minimalistisch, da kann ich nicht viel von Chaos erkennen. Es ist eben hauptsächlich immer das gleiche. aber chaos ist was anderes, wenn da jetzt ab und zu free-jazz-bläser-einschübe und operngesang drin wären würde ich das vielleicht als Chaos bezeichnen ;)
    Es fehlt an Struktur, dass meinst Du wahrscheinlich ...

    @rnd-perfect
    Meine Tips: Den Arpeggio-Bass mehr variieren - Also z. B. das Arpeggio ändern, den Sound ändern (Filter oder z. B. stärker verzerren) - und, ganz wichtig, auch mal vom Grundton weggehen! Eine gewisse Monotonie ist in dem Genre ja durchaus angesagt, aber man kann es da auch übertreiben. Insgesamt finde ich den Bass und den Grundrythmus ok, weil schön treibend.

    Den mittelteil ab ca 2 min könnte man vielleicht später nochmal bringen, vielleicht am Ende, das Ende ist eh etwas plötzlich. In dem Teil würde ich den Bass dann auch noch deutlicher ändern (Ändert der sich überhaupt? Muss ich nochmal anhören) Die einzelnen Teile des Songs würde ich klar voneinander abgrenzen. Z. B. auch durch krassere Schlagzeug Breaks (Snare-Wirbel) und FX-Sounds etc. Dann noch ein wenig Dynamik rein, also am Ende nochmal gas geben in Punkto Härte, Groove und Lautstärke!

    Die hohe "Ein-Finger Melodie" finde ich gar nicht schlecht, nur könnte die noch ausgebaut bzw. variiert werden.

    Also: Lass dich nicht unterkriegen, mach weiter und bau das Ding aus, da kann noch was draus werden! Und manchmal ist es (leider) besser, die Freude über das eigene Schaffen etwas zurückzuhalten... ;) Sonst kriegt das noch einer in den falschen Hals ... ich gehöre nicht dazu, aber du siehst ja was passiert. Und: Gießen genießen! Grüß mir das Scarabee!

    @idiotique:
    Arpeggios UND Ein-Finger Melodien sind in nahezu jedem elektronischen Genre seit jeher beliebte Mittel, da muss ich innernoize recht geben. Was für Kraftwerk und Depeche Mode ok war, muss heute nicht unbedingt schlecht sein. Das Problem ist, dass man mit u. a. diesem Mitteln eben TROTZDEM einen guten, spannenden und abwechslungsreichen Song machen muss.
     
    floppy8, 01.04.06
    #10
  11. Kesse

    Kesse

    Registriert seit:
    25.09.04
    Punkte:
    1.278
    1278
    Hi RND,

    ich ignoriere mal die bisherigen Beiträge (affischschsch...) ausser floppy8


    Zum Stück:
    der Einstieg ok...
    den Grundsound würde ich aber ab spätestens 0:41 etwas zurücknehmen, damit der nicht mehr vordergründig ist (nervt) oder ne Variation rein bringen...
    Bis 1:56 ist er da und dann wechselt es...
    Im weiteren Verlauf kommt der mit gleichbleibender Intensität wieder...
    das sucht regelrecht nach Veränderung... lauter, leiser... links, rechts...

    weiss ja nicht mit was und wie du schaffst... mach weiter... und lass Dich nicht ärgern... auch wenn`s ärgert ;)

    Gruss
    Kesse
     
    Kesse, 01.04.06
    #11
  12. FlashMuller

    FlashMuller

    Registriert seit:
    31.10.03
    Punkte:
    164
    164
    Hört sich irgendwie an, wie die Musik, die nachts auf 1Live läuft (falls ihr aus NRW kommt :p ). Mir ist das ganze nur zu lang. Da muss wenn mehr abwechslung rein, gerade am Anfang hälst du diesen einen Akkord zu lange durch, denke ich. Der Teil, wo einer was sagt "jetz sitzt du in der Falle", oder so, passt nicht, würd ich weglassen. Ansonsten vll. noch irgendetwas markantes mit reinbringen, ne Synthie Melodie... Aber die Vergleiche zu VNV-Nation oder Assemblage verstehe ich nicht. Das sind meiner Meinung nach ganz andere Typen von Musik...
     
    FlashMuller, 02.04.06
    #12
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Du bist kein Musiker.
    Du bist höchstens ein DJ oder sowas.
    Von Tönen , Tonarten und solchen Dingen hast Du noch nichts gehört ?

    Der Sound ist insgesamt jedenfalls nicht schlecht.
    Unter musikalischen Gesichtspunkten ist es aber kompletter Schrott.
     
    fmo, 02.04.06
    #13
  14. OlliB

    OlliB

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Hallo RND

    Joaa .... vom Grundkonzept schon gut.
    Auch wenn es mich vom Bass her sehr an Oldschool erinnert.

    Spätestens ab 1.58 min würde ich aber den Bass mit der Melodie gehen lassen.
    Das kommt doch eher wirklich chaotisch.
    Ich würde vielleicht auch den Cutoff etwas zurück nehmen bei dem Bass.
    Er klingt doch etwas matschig.

    Die Stelle 3.13 min gefällt mir.

    Alles im allen ist es aber doch etwas minimalistisch noch. Da kann noch mehr rein.

    Greetz

    Olli
     
    OlliB, 02.04.06
    #14
  15. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.611
    25611
    Hi

    Mhh ich würde es wohl fast schon als technoid bezeichnen. Gesamteindruck: Kein Meisterwerk, aber auch kein Verriss wert. Mittelfeld.

    Das mit Musik und Noten und Gedöns is eigentlich egal. C - Am - F - G Musik gibts schon genug auf der Welt.

    Die Sprachsamples wirken ein wenig deplatziert. Das Bassarpeggio nervt ein wenig auf die Dauer. Aber eigentlich is der Arpeggiosound ganz nett

    Das Break in 3:17 is wirklich kurz aber genial.

    Der Synth ab 1:15 is etwas "preiswert" klingend. Da nochmal rübergehen und Alternativen probieren.

    Der Rhypthmusarp ab 1:58 find ich etwea einfallslos.

    gruss
    MK
     
    birdseedmusic, 02.04.06
    #15
  16. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil...;)
     
    InnerNoize, 02.04.06
    #16
  17. VolkerZerozeal

    VolkerZerozeal

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    1.104
    1104
    Also mich ärgern hier einige Kommentare ziemlich (insbesondere der von fmo)... da kann man schnell die Lust am Musikmachen verlieren. Ich meine was soll dieses pseudo-intellektuelle Gequatsche von wegen Tonarten oder Harmonien? Warum muss Musik immer gaaanz große Kunst sein? Sorry, aber ich kanns echt nicht nachvollziehen...

    Das Feeling zählt! Und das Stück ist durchaus etwas was ich auf einer nächtlichen Autofahrt laut aufdrehen würde, genau das richtige dafür!

    Jedenfalls meine ich dass hier einige geile Einfälle in dem Stück sind, auch wenn man durchaus mehr Struktur reinbringen sollte. Schöne Breaks und Übergänge...

    wie Birdseed find ich den Teil um 3:17 ziemlich geil.

    Also nicht entmutigen lassen... ich sag mal *zum Glück* ist Musik Geschmackssache.

    Gruß Volker
     
    VolkerZerozeal, 02.04.06
    #17
  18. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    22.045
    22045
    Hi!

    Ich muss zugeben, dass ich aufgrund des Thementitels etwas ganz Anderes erwartet habe. Leider sagt mir dieses Stück gar nicht zu, aber ich will nicht ausschließen, dass diese Musikrichtung so klingen muss. Damit kenne ich mich absolut nicht aus.

    Ich will nur kurz sagen, was mich an dem Stück stört, nämlich die Hektik und das Chaos. Jedenfalls stellt es sich mir so dar. Das fängt schon mit dem Bass am Start an. Ich bemühe mich meistens, die Stücke, zu denen ich etwas schreibe, ganz zu hören, aber dieser Bass hat mich dermaßen kirre gemacht, dass ich nach kurzer Zeit ausschalten musste.

    Vielleicht war ich zu müde und gestresst - ich werde Deinem Werk heute später noch einmal eine Chance geben. Aber ich finde, dass Du da unbedingt noch einmal mit dem Weichspüler 'ran musst und das Arrangement auch grundsätzlich überdenken solltest.

    Da das überhaupt nicht meine Musikrichtung ist, kann ich's zwar nicht wirklich beurteilen, aber ich finde, dass dieses Stück in der vorliegenden Fassung keinesfalls zu Deinen besseren gehört.

    Aber ist das überhaupt Musik zum Anhören, oder hat sie eher den Zweck, in der Disco darauf abzuzappeln, so wie Techno? Denn dann muss ja auch ein ganz anderer Bewertungsmaßstab angelegt werden.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 02.04.06
    #18
  19. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    22.045
    22045
    Was für ein armseliges Gequatsche. :(

    Mir gefällt's, wie man nachlesen kann, auch überhaupt nicht, aber die Behauptung dass der Urheber des Stückes kein Musiker sei und keine Ahnung von Tonarten habe, ist eine dreiste Frechheit.

    Und das von jemandem, der hier selbst noch nie etwas Überzeugendes präsentiert hat. Ich kann mich an genau ein Stück von Dir erinnern, und das fand ich - mit Verlaub - musikalisch außerordentlich mies. Nach Deinen arroganten Tönen im Vorfeld hätte ich erheblich Besseres als so ein Schülergedudel von Dir erwartet. Nach dieser Präsentation kann ich Dich jedenfalls endgültig nicht mehr ernst nehmen.

    Sag' halt in Zukunft "gefällt mir" nicht, und gut ist - denn darum geht's hier.

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 02.04.06
    #19
  20. Rustbucket

    Rustbucket

    Registriert seit:
    16.03.04
    Punkte:
    805
    805
    fmo schrob:

    8-/ Ähm... Entschuldige bitte die Frage, aber... bist du noch ganz knusper? Also ganz im Ernst - ich habe selten einen dämlicheren Kommentar gelesen. Ich selbst mache jetzt seit ungefähr 16 Jahren Musik. Ob mich das jetzt zum "Musiker" macht weiss ich nicht. Eines weiss ich aber ganz sicher: Nicht alles, was mir nicht gefällt, ist automatisch "Schrott".
    Von dir hätte ich jetzt dennoch gerne eine Definition der "musikalischen Gesichtspunkte", die eine Aneinanderreihung von Klängen in unseren Ohren hörenswert macht.

    Zum Song:

    Eigentlich sollte ich mangels Erfahrungen in dieser Musikrichtung die Klappe halten. Trotzdem kann ich bei dem vorliegenden Stück kein "Chaos" ausmachen, denn das hört sich für meine Begriffe anders an. Und WENN es sich nach Chaos anhören würde (was ist das eigentlich???), dann bestünde doch Möglichkeit, dass das vom Komponisten erwünscht ist, oder?
    Der Bass "nervt"? Ja, das finde ich auch - gut gemacht!
    Die verwendeten Sounds klingen in meinen Ohren etwas... sagen wir mal "fade". Ich glaube, in dieser Richtung liesse sich bestimmt noch was machen. Ich fühle mich fast ein bisschen an alte Amiga-Soundtracker-Zeiten erinnert. So ein paar Filter-Spielereien könnten da wirklich das Salz in der Suppe sein. Einen Versuch wäre es vielleicht wert.

    Wie gesagt, ich kenne mich in dieser Musik-Szene nicht aus. Aber vielleicht war meine Kritik trotzdem etwas hilfreich... ;)
     
    Rustbucket, 02.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.