Information ausblenden

Frettless Bass neue Pickups?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von jet2, 25.02.21.

Schlagworte:
  1. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    aus meinem ersten bass, der jetzt 2 jahre in der ecke gelegen hat (nachdem ich mir den dingwall gekauft hatte),
    habe ich mir die bünde rausrupfen und durch inlays ersetzen lassen.
    das macht richtig spass, damit frettless zu spielen!

    vom dingwall verwöhnt, ist mir allerdings der sound zu dünn.

    macht es sinn, da neue pickups reinzupacken?
    wenn ja, welche?
    aktuell sind noch die aktiven cap-picks von ibanez drin.


    upload_2021-2-25_15-58-15.png upload_2021-2-25_15-58-34.png
     
    jet2, 25.02.21
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.275
    26275
    Auf den Bildern kann man nicht wirklich etwas erkennen. Es ist wohl ein Ibanez Soundgear (welcher genau?). Meinst Du, dass die Substanz des Basses gut ist? Also, wie klingt er trocken? Ist der Sound ausgeglichen, das Sustain gut? Was für Pickups sind verbaut (ich kann die Form leider echt nicht erkennen, das Bild ist zu dunkel)?
     
    Entone, 25.02.21
    #2
    jet2 bedankt sich.
  3. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    10.621
    10621
    Ich habe auch einen Freetless der hat ein Piezosystem und Nylonsaiten, hmm. Vielleicht andere Saiten probieren? Wie klang es denn vorher?
     
    andy_g, 25.02.21
    #3
    jet2 bedankt sich.
  4. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    muffy, 25.02.21
    #4
    jet2 bedankt sich.
  5. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    der bass ist ein alter soundgear sr305 mit den aktiven standard ibanez-picks.
    also das sustain ist nicht wirklich überragend und der sound klingt schon recht dünn.
    da bin ich wahrscheinlich auch vom dingwall zu sehr verwöhnt...
    spielen kann man auf dem hals aber supergut.
    und bei den hellen bundmarkierungen habe ich keine probleme, mich tonal zurechtzufinden.

    allein für den spass, den ich in den letzten tagen beim spielen damit gehabt habe, hat sich der umbau schon gelohnt.
    ist halt die frage, ob sich neue pickups lohnen, oder ob ich mir dann irgendwann doch noch mal einen besseren frettless hole.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.21
    jet2, 25.02.21
    #5
  6. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    danke, denke auch, dass beim frettless die mitten am wichtigsten sind.
    die bartolinis habe ich mir angschaut und die würden in die engere auswahl kommen.
     
    jet2, 25.02.21
    #6
  7. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Klingt der Bass halbwegs so wie der hier?



    Dann wäre das ja ganz nice für nen Fretless.
     
    muffy, 25.02.21
    #7
    jet2 bedankt sich.
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    26.275
    26275
    Was Du mit einem Pickupwechsel nicht machen kannst ist, den Sound komplett umzukrempeln. Die Pickups können immer nur das Umwandeln, was schwingungssmäßig da ist. Man kann aber schon gezielt nach PUs suchen, die in eine klanglich bestimmte Richtung (mehr Bass, mehr Output, whatever) gehen. Aber der Grundcharakter des Instruments wird erhalten bleiben.
     
    Entone, 25.02.21
    #8
    jet2 bedankt sich.
  9. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    na ganz so gut klingt er dann doch nicht.
    außerdem kann ich nicht so gut spielen... :D
     
    jet2, 25.02.21
    #9
  10. jet2

    jet2 Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    25.566
    25566
    hier ein mini-schnipsel von der proberaumaufnahme von vorletzter woche von ner improvisierten session mit dem bass,
    auf der ich das allererste mal überhaupt frettless gespielt habe. ist allerdings kein metal...



    wenn der player nicht funzt, bitte hier klicken
     
    jet2, 25.02.21
    #10
    mWermut bedankt sich.
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    61.293
    61293
    Hm, klingt mM ok. Da kann man was mit anfangen. Kann an der Aufnahme liegen, aber ich würde die 150Hz Nase etwas absenken, wenn es um Aufnahmen ginge.
     
    muffy, 25.02.21
    #11
    jet2 bedankt sich.
  12. mWermut

    mWermut

    Registriert seit:
    05.08.16
    Punkte:
    3.831
    3831
    ..mir gefällt‘s:)..ich denk, da hast du erst mal keine Handlungsnot..

    Viele Grüße, m
     
    mWermut, 25.02.21
    #12
    jet2 bedankt sich.