Information ausblenden

Fragen zur RAM-Erweiterung

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von TritonStudio, 22.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Hallo Forum.

    Es wäre toll, wenn Ihr mir mal folgende Frage beantworten würdet.

    Ich habe in meinem PC 2 X 1GB Ram von OCZ eingesetzt.
    Genauer: DDR3 Ram 10666 Gold Edition.

    Ich würde gerne aufrüsten, zumal ich Windows XP 64 Bit installiert habe, womit ich auch 4 GB voll ausnutzen kann.

    Frage:

    Ist es "besser" wenn ich die Riegel ganz rausschmeisse und mir ein 2 X 2 GB Kit anschaffe?

    Oder macht es von der Performance her keinen Unterschied ob 2 oder 4 Module? Evtl. sogar besser, da Dual Channel so optimal genutzt wird?
    Oder ist das Quatsch?

    2.Frage: Wenn ich nochmal 2 X 1GB nachkaufe sollte es sich ja möglichst um identische Teile handeln, oder?

    Und jetzt das wichtigste:
    Kann man davon ausgehen, dass diese OCZ Gold Edition ein Typ ist, bei dem diese Latenz Geschichte immer identisch ist?

    Also ich habe bei Google immer was von 9-9-9-26 gefunden, wenn ich nach Gold Edition DDR3 10666 gesucht habe.

    Kann ich dann davon ausgehen, dass meine Module die gleichen Daten haben, oder gibt´s da vielleicht unterschiede?

    Oder spielt das alles gar keine Rolle ?

    Für Antworten bin ich dankbar.
     
  2. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Zur musikproduktion würde ich dir raten:
    Wirf die ozc raus und verkaufs sie und hohl dir für 170 euro dieses kit:;
    http://www.alternate.de/html/produc...RDWARE&l1=Arbeitsspeicher&l2=DDR2&l3=DDR2-800
    sind 8 gigabyte und die werden von deinem sys auch voll ausgelesen da du ja unverständlicherweise xp 64 bit drauf hast auf dem noch weniger läuft als auf vista 64 bit,aber das steht ja hier nich zur debatte!
    Performance mässig wirst du bei diesen 8 gig einen sehr großen vorteil haben
    ddr 3 ist eigentlich nur wichtig wenn du auch spielst etc...
    dieses 9-9-9-26 ist die cl latency die sollte bei den rams gleich sein,aber wie gesagt hohl dir das achter kit,bringt mehr im bereich musikproduktion!

    Gib nochmal dein name deines mainboards an,ist ja wichtig zu schauen , ob auch ddr 2 drauf läuft!
    und noch etwas--du kannst auch mit vista 32 bit sp1 deine 4 gigabyte voll ausnutzen,ich selber habs nämnlich so!
     
  3. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Hi mheadshot!

    Danke für die ausführliche Antwort.

    Ich hab mit XP 64 momentan weniger Probleme als mit Vista Ultimate 32 bit

    Bisher überhaupt keine um genau zu sein.

    Ich habe nun mehrmals gelesen, dass unter 32bit nur 3,5GB erkannt werden??
    Oder kann Vista auch in der 32bit Version mehr als die 3,5?

    - gut, mir geht es jetzt nicht um diese 500 MB.

    Ich muss aber auch zugeben, dass ich auf dieses 64 bit = schneller weil doppelt so viel - hereingefallen bin.

    Zumindest hatte ich bei einem Spiel mit Vista 32bit immer Abstürze, die ich bei dem jetzigen nicht mehr habe.
    Und die Musiksoftware läuft auch bestens!

    Ach ja, Mainboard ist Gigabyte X38 DQ6 oder so ähnlich.

    Beim RAM dachte ich halt auch : DDR3 gleich mehr als DDR2 = besser.
    Bis ich dann erfuhr, dass die Latenz auch ein Wörtchen mitredet.

    Naja, man lernt halt nie aus.

    Das von Dir empfohlene Kit besteht also auch aus 4 Modulen.
    Eigentlich würde ich ja in dem Fall lieber noch mal das gleiche reinpacken.
    Dann kann ich das weiter nutzen, was ich schon habe.

    Würdest Du denn etwas anderes raten, wenn man mit der Kiste auch Spiele mit hohen Anforderungen zockt?
     
  4. buffi

    buffi

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.041
    15041
    "unverständlicherweise xp 64 bit drauf hast auf dem noch weniger läuft als auf vista 64 bit"

    kann ich nicht nachvollziehen. details bitte.

    "du kannst auch mit vista 32 bit sp1 deine 4 gigabyte voll ausnutzen,ich selber habs nämnlich so!"

    http://www.vistaclues.com/reader-question-maximum-memory-in-32-bit-windows-vista/

    demnach ist deine aussage auch nur ein reinfall auf die vista "noob ram anzeige"
     
  5. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    tja

    also was soll ich dazu sagen ,die 2 müssen ohne hin raus da du die selbe charge der ozc nicht mehr bekommst andre chips verbaut worden sind, dann wirst du probleme haben, event. bekommen !!!

    da bei 4 rams die northbridge noch mehr power lesiten musss und die chips event nciht zusammen arbeiten . (kann muss nicht Passieren ) vorher googlen.

    google mal ob es empfehlenswert ist 4 mal 1 gb auf ein board zu setzten gibts ne menge thread .

    wo die leute sich mit bluescreens abfinden müssen abstürze haben und und und

    wenn vor nem halben jahr 2x1gb gekauft wurde und sie diese jetzt da speicher so billig ist noch 2x 1 gb reingesetzt haben nur ärger haben viele boards laufen garnicht mehr an habe ich gelsen nur noch piepen aber mit 3 modulen gehts dann und solche schossen kauf dir liebe gleich 2x2 gb oder 4x2 die alle aufeinander abgestimmt sind ist besser
     
  6. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Ohne MB Recherche ( wer passt etc )

    moechte ich Dir einen praktischen Rat geben:

    1) Entweder Du gehst zum HW Shop Deines Vertrauens, baust
    2 x 1 GB vor Ort ein, drehst die Kiste auf u es geht ( o auch nicht )
    Sollte es wirklich nach einigen Tagen zu Problemem kommen, sollte
    auch das kein Problem sein, wenn Du den richtigen "HW Partner" hast.
    Wenn Du noch keinen hast wuerde ich Dir raten, Dich auf die Suche zu
    begeben. Ist aehnlich wie mit dem Autoverkaeufer u dem Zahnarzt :)

    2) Oder Du kaufst bei einem INet Shop mit Rueckgaberecht. Soweit
    ich informiert bin, sollte das per Fernabsatz 14 Tage lang kein Problem
    sein. Genug Zeit also um zu testen.

    Ich pers. hab s bei HW immer mit Menschen. Lieber im Problemfall
    mit Leuten diskutieren koennen, die den ganzen Tag nichts anderes
    machen. Dafuer zahl ich dann vlt 10% mehr.

    gl u lg
    Andi

    PS: Vergiss bitte die mheadshot'schen Aeusserungen. Ist einfach Bloedsinn
    von A - Z.
     
  7. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Ich schließe mich der Meinung von Anthe an.

    Rein "theoretisch" sollte auch ein zweites RAM-Pärchen anderer Bauart laufen, aber das klappt leider nicht immer. Die neuen Module sollten aber mindestens den Takt (FSB) haben, mit welchem Deine OCZ-Module tatsächlich bei Dir laufen (das sollte im BIOS angezeigt werden). Nicht allzugroße Unterschiede beim Timing (etwa 9-9-9-26) sind in der Praxis quasi bedeutungslos und werden oft überbewertet.

    Neuen RAM hole ich darum hier in Köln seit Jahren immer bei Atelco um die Ecke. Da konnten ich und andere immer absolut problemlos nicht funktionierenden RAM gegen andere Typen umtauschen, solange das innerhalb einiger Tage erfolgte. Das bischen, was ich oder meine Bekannten da evtl. mehr zahlen müssen, war es uns immer Wert bei so viel Kundenfreundlichkeit.

    Gruß
    Werner
     
  8. simple

    simple

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    4
    @Tritonstudio:
    Ich beantworte mal nur deinen ersten Post, vlt. hilfts dir ja noch ein wenig.

    "Ist es "besser" wenn ich die Riegel ganz rausschmeisse und mir ein 2 X 2 GB Kit anschaffe?"
    Im Prinzip schon, aber der Performanceunterschied wird das investierte Geld niemals rechtfertigen.
    Es ist noch von weiteren Faktoren abhängig (auf die ich jetzt nicht näher eingehen möchte), aber im Schnitt lohnt sich sowas nicht.


    "2.Frage: Wenn ich nochmal 2 X 1GB nachkaufe sollte es sich ja möglichst um identische Teile handeln, oder?"
    Muss nicht.
    Bei heutigen Marken-Rams ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht funktioniert recht gering, wenn man diese kombiniert.
    Man findet im Netz zwar recht viel, aber verglichen mit der tatsächlichen Anzahl verbauter Riegel ist das verschwindend gering. Außerdem ist sowas auch maßgeblich vom Mainboard abhängig.


    "Kann man davon ausgehen, dass diese OCZ Gold Edition ein Typ ist, bei dem diese Latenz Geschichte immer identisch ist?"
    Nein. "GoldEdition" ist nur ein Verkaufsbegriff, gut möglich dass die Spezifikationen vom Hersteller geändert werden.
    Aber im Regelfall bleiben sie gleich.


    "Oder spielt das alles gar keine Rolle ?"
    Die Latenz und der Takt spielen insofern eine Rolle, dass du dir gleichwertige wieder kaufen solltest, um nicht die Mehrleistung deiner ersten Chips (die du ja teuer bezahlt hast) verpuffen zu lassen.


    allgemeines noch:
    Niedrigere Latenzen spielen bei einer Intel-CPU kaum eine Rolle, da diese keinen integrierten Speichercontroller haben. Höhere Taktraten sind hier effizienter.
    Und höher getakteter Ram ist schon besser, aber nur wenn die Latenzen im Verhältnis nicht schlechter sind.

    Und ansonsten wage ich zu bezweifeln, dass im Bereich Produktion ein signifikanter Unterschied zwischen 4 und 8GB ram festzustellen ist.
    Sobald der Ram nur bis oder unter 4GB ausgelastet wird (was sogut wie immer der Fall ist), ist das System mit 8GB sogar etwas langsamer.
     
  9. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Hi Simple!

    Ohne Deine Antwort gelesen zu haben, bestellte ich heute praktisch noch mal das gleiche.
    Was für ein Glück, dass es von Dir noch so kompetent bestätigt wurde.

    2 X 1GB OCZ Gold DDR3 mit 1333 Mhz Taktung CL9

    Ich glaube ich habe auch CL9 eingebaut.

    Ausserdem ist das sozusagen ein Mix aus Internet Shop und Ladenlokal
    Kann das hier in Berlin also kostenfrei im Geschäft abholen obwohl ichs im Internet bei einem der günstigsten Anbieter bestellt habe.

    70,90 Euro kostet der Spass und umtauschen kann ich jederzeit.
     
  10. TritonStudio

    TritonStudio Themenersteller

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    912
    912
    Ich habe nun tatsächlich exakt die gleichen RAM-Module bekommen, die bereits eingebaut waren.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Module ziemlich heiss werden.
    Die sind jeweils als Paar angeordnet und zwar bis auf einen Millimeter zusammen. Obwohl da eigentlich noch genug Platz auf dem Mainboard gewesen wäre.
    Das ist ja thermisch relativ ungünstig, wie die sich da so gegenseitig anstrahlen?!
    Nun ja, werden sich die schon was bei gedacht haben....
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.