Information ausblenden

fragen zum antesten von mics

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von JourneyPope, 21.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    hi folks...

    ich hab mich in den letzten wochen damit beschäftigt, welche mics im preislichen rahmen von 1000 - 1500€ sich anzuhören lohnen. folgende sind mir bisher ans herz gelegt worden:

    gefell m930
    phantom c
    soundelux u195
    neumann tlm103

    hat jemand zufällig erfahrungen mit obigen mics, die er mitteilen könnte? gibt es weitere mikrofone, die im genannten preisrahmen eine hörprobe verdienen?

    da es mein erster mikrofon-test sein wird, bin ich ja doch ein wenig (an)gespannt :)
    sollte man eventuell auf irgendetwas achten, um sich nicht vollends zu blamieren? :| :D


    auf eure hilfsbereitschaft hofft ein unerfahrener
    journey pope
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ich selbst hab schon phantom und tlm103 von den genannten getestet.
    Damals hab ich mich in den Aufnahmeraum des Musicshops gestellt und neben den genannten auch ein Rode NTK, Audiotechnica 4040 und Studio Projects C1 getestet / verglichen.
    und das Problem an der Sache ist (vor allem, wenn du da noch unerfahren bist), dass die Unterschiede beim Testen vor Ort bei mir kaum hoerbar waren bzw. auch "falsch" wahrgenommen werden meiner Meinung nach.
    Entscheidend ist nämlich, wie dein Gesang nachher in deinem Aufnahmeraum daheim klingt und wie er in deinem abgemischten Song mit deiner Ausrüstung (Preamp) kommt. Es kann also sein, dass ein Mikro ganz anders klingt, wenn du dann daheim reinsingst....der Raum und der Vorverstaerker wirken sich da stark aus.

    und(!) nicht zuletzt laesst man sich zu oft "blenden". Ein Studio Projects C1 klingt z.B. fuer die meisten "irgendwie besser und offener", wenn sie es pur hoeren, weil es nunmal extrem hoehenbetont ist. Das kann aber im Mix nachher ganz anders aussehen....da ist dann die Frage "wie gut fuegen sich die Aufnahmen mit diesem Mikro in den Song ein?"

    Grade die "langweilig klingenden" Mikros sind oftmals die guten - die, die nichts zu sehr ueber- oder unterbetonen und deine Stimme moeglisch natuerlich wiedergeben. Aber die klingen eben dann auch sehr "matt" gegenueber nem hoehenbetonten Mikro wie nem TLM103 oder nem C1 z.B.
    Fuer meinen Geschmack klang das Brauner Phantom auch sehr "unspektakulaer" - aber hier wird es allerseits gelobt - es ist also wohl ein tolles Mikro - aber ich habe das beim Testen nicht wirklich "wahr nehmen" koennen, dass da so ein riesiger Unterschied ist.

    Darum ist das meiner Meinung nach immer "gefaehrlich" im Shop vor Ort Mikros pur zu testen. Eigentlich sollte man die ausleihen und mal ne Woche lang austesten, seine Aufnahmen in Songs abmischen und auch mal erfahrenen Leuten die Aufnahmen schicken, die das oftmals besser beurteilen koennen.

    Dennoch - viel Glueck;)
     
  3. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    ich kann mich ben nur anschließen... gerade in der preisklasse machen raum und natürlich das restliche equipment einen enormen unterschied aus. um wenigstens das equipment ausschließen zu können und das mic auch im mix zu hören, wäre es vielleicht nicht schlecht, mit notebook und einem eigenen song in den laden zu gehen und den hörtest quasi unter realen bedingungen durchzuführen - also mit DEINEM preamp, DEINEN wandlern und in DEINEM mix. aber 1. ist das aufwändig, und 2. bleibt dann immer noch der raum als unwägbarkeit.


    Der Gruß

    Griffin
     
  4. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.767
    8767
    Das Brauner dürfte in dieser Gruppe eines der *neutralsten* Mics sein. Das 103 klingt im Vergleich etwas höhenbetont. Auf einigen Stimmen klingt auch das 414er von AKG sehr sehr gut. Sie sind alle ihr Geld wert. Über das 103 wurde schon ein paar mal geschimpft (überteuert), aber ich finde den momentanan Preis okay für das Teil.

    Blamieren wirst Du Dich sicher nicht... Aber wenn Du unerfahren bist, wird es Dir ggf. schwerfallen, Unterschiede zu hören, bzw. sie einzuschätzen.

    Tja... und auch Ben hat nicht unrecht. Vielleicht kannst Du im Laden ja eine Vor-Auswahl treffen, Deinen Favoriten bezahlen, aber noch ein oder zwei Teile zum ausführlichen Gegencheck leihweise mitnehmen. Alles Verhandlungssache...

    Greez....................N!
     
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    ich möchte dem noch hinzufügen, dass ich es sowieso etwas "übertrieben" finde, sich gleich nach solchen mikros umzusehen, wenn man noch keine erfahrung hat. dann weisst du das gar nicht recht zu schaetzen....verstehst? :)
    du hast dann quasi "das teil" daheim stehen, kannst aber gar nicht richtig einschaetzen, was fuer ne "waffe" du da daheim rumliegen hast und kannst sie (aufgrund mangelnder erfahrung) wahrscheinlich auch erstmal nicht so ausnutzen, wie es dieser "waffe" gebuehrt.
    ich bin eher ein freund des "langsam weiterentwickelns".
    aber das ist eine persoenliche frage. ich hoffe nur, du wirst keines dieser "ich hab hier n teures mikro aber irgendwie klingen meine aufnahmen trotzdem nicht so wie ich mir das vorstelle" opfer....von denen es einige(!) gibt dieser tage.
    hab mich letztens erst mit jemandem unterhalten, der sich auch mal auf "ich hab gelesen, das zeug is geil" hin dick Brauner Phantom und TL Audio Preamp geholt hat und mich dann gefragt hat, warum die vocals in meinen songs besser klingen als bei ihm - er hätte doch so tolles equipment, das könne doch gar net sein, dass das bei mir besser klingt - er hat doch tausende euro hingelegt.
    und das ist das, was ich meine. wenn man weiss, man hat wenig erfahrung mit dem thema recording....dann ist ein solcher kauf eher kontraproduktiv. man weiss das equipment nicht zu schaetzen und man weiss damit auch nicht richtig umzugehen.

    aber das ist nur meine meinung. one man's opinion between all the gearslutz;)
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.899
    16899
    Das Brauner ist mein Favorit in der Preisklasse. Ich halte es für transparenter und brillianter als z.B. das 103er von Neumann. Das Gefell und das Soundelux habe ich leider noch nicht probieren können. Das Phantom in der AE-Ausführung halte ich für bestens in dieser Klasse.
     
  7. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    danke euch für die tipps jungs... :)

    @ ben... nur, weil ich bisher noch keine mikrofone im laden getestet habe, beudetet nicht, dass ich unmusikalisch bin... die schlußfolgerung ist schlicht nicht logisch ;) ich recorde mittlerweile seit etwa 5 jahren und kenne den klanglichen unterschied von einem behringer- und einem manleypreamp... :p den rest, den du sagst, seh ich aber völlig ein... (anderer raumklang, andere vorverstärker etc.)
    ich lass mir eben nur nicht vorwerfen kein musikalisches gehör zu haben :nonono: :)

    p.s.: ich recorde im übrigen seit 2 jahren mit dem ntk und suche schon nach einer klanglichen steigerung...
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    hat das jemand gesagt? ich mache auch schon ne ganze weile musik, aber im laden vor ort is das wie gesagt einfach schwierig. man muss mikros "im song" hören.
    nach wie vor - just one man's opinion.

    ich wünsch dir in jedem Fall alles gute beim Testen und bei der Auswahl.
     
  9. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    ich geb dir auf jeden fall recht, das seh ich ein...

    wie würdest du es machen? alles ausleihen? teuer - oder?
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    schicken lassen und den rest wieder zurück :D bei so einer auswahl werden sie das auch nicht gern sehen.

    wirklich sinn machts meines erachtens auch, wenn man das ganze in einem mix ausprobiert, den man selbst gemacht hat und mit dem man zufrieden ist.

    mikrovorschläge gäbs schon noch, brauner und gefell wären aber dabei meine favoriten.

    lg
    flox, der es nicht erwarten kann seine um70 kapsel zu bekommen.
     
  11. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    hab ich genauso gemacht. vorher mit Musik-Service.de abgesprochen, die ham gesacht "lieber einmal richtig viel bestellen und testen als 5 mal nacheinander bestellen und testen - das kostet ja jedesmal Lieferkosten, die wir nicht zurück bekommen".
    also so ein "einmaliges Durchtesten" von 3, 4 Mikros machen die schon - musst nur mit denen freundlich reden.
    Dann zahlst du halt den Betrag und gibst dann die Mikros wieder zurück, die du nicht willst (bekommst das Geld natürlich wieder zurück).

    Einfach anrufen bei Musik-Service.de, die sind da normalerweise sehr kooperativ.
     
  12. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    cool... das ist ne echt brauchbare info @ ben ... danke dir... :)

    @ floxe: hast du schlechte erfahrungen mit "mics-ausleihen" gemacht?
     
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    nein absolut nicht. ich meinte nur - wenn man sich ein oktava, behringer und studio projects ausleiht sind sie wohl gelassener als bei derartigen mikros ;)

    lg
    flo
     
  14. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    ich hab ne sehr charmante stimme... ich hoffe, dass ne frau annen hörer geht, die ich dann nen büschen besudeln kann.. :D

    kleiner spaß...
     
  15. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  16. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    ...@ben du hats das at4040 getestet und dich für ein anderes entschieden???...

    *g

    ich weiß das muss jeder auch für sich entscheiden, aber das at4040 ist für mich das über microfon.

    liebe grüße curl
     
  17. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    lieben dank für den link!
     
  18. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wohl noch nicht das at4060 gehört? :D

    lg
    flox
     
  19. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    mikrofone sind so subjektiv wie frauengeschmäcker;) Ich finde z.b. julia roberts nicht wirklich sexy;) aber das wird jetzt eine lange diskussion hier;)
     
  20. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    nein, bin deiner ansicht, kein grund zur diskussion :D

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.