Information ausblenden

Fragen nach Umstieg von Cubase auf Logic

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von ScorShape, 29.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ScorShape

    ScorShape Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    50
    50
    Hallo. Arbeit nun seit einiger Zeit mit Logic 8. Habe davor ziemlich lange mit Cubase 4 gearbeitet und vermisse bzw. finde ein paar Funktionen nicht.

    1. Spuren in Ordner legen, somit entsteht eine viel bessere Ordnung. Gefunden habe ich nur die Funktion Spuren zu verstecken. Die ersetzt das nicht wirklich.

    2. Wie stelle ich "Abspielposition folgen" richtig aus? Wenn ich ein Lied abspiele und dann auf den gehenden Mann klicke, stellt es sich aus. Aber wenn ich das Lied stoppe und neu abspiele stellt es sich wieder ein. Genauso wenn ich es ausschalte wenn das Lied gestoppt ist. Dann stellt es sich beim Abspielen wieder ein.
    Wenn ich also Spuren im ms-Bereich bearbeite und zwischendurch immer wieder annhören möchte, habe ich ein Problem (und das brauche ich oft). Denn mein Fensterausschnitt wechselt immer wieder und das ist wirklich lästig.

    3. Wo stelle ich aus, dass alles am Raster ausgerichtet wird. Generell eine gute Funktion, aber manchmal stört es eben...

    4. Mehr oder weniger ein Logicproblem: Ich habe Monitoringprobleme. Mein Audiointerface ist ein Mackie Onyx Satellite. Bin damit auch zufrieden. Aber wenn ich in Logic Monitoring einstelle, bekomme ich Probleme. Bei einer Puffergröße von 128 ist das Monitoring synchron, aber es kommen leichte Kratzer und Störungen in die Aufnahme. Bei 256 sind keine Störungen, allerdings ist es nicht mehr Synchron, sodass der Künstler durch das Monitoring "verwirrt" wird.
    -> Mein Ausweg bei der letzten Aufnahme. Das Mackie hat auch eine direkte Monitoringfunktion, also habe ich diese benutzt. Hier das Problem. Das Monitoring ist so leise (Mikrofoneingang ca. 50dB eingestellt), dass ich die Kopfhörer des Künstlers so stark aufdrehen musste, dass alles andere (also z.B. das Instrumental) viel zu laut waren. Ich musste das Instrumental also für die Aufnahme auf -20dB stellen. Auch nicht wirklich die beste Lösung :-( ...

    Hoffe jemand kann mir ein paar meiner Fragen beantworten.
    Danke!
     
    ScorShape, 29.11.08
    #1
  2. ScorShape

    ScorShape Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    50
    50
    Ich meinte bei 4. Live-Monitoring. Also mithören bei der Aufnahme.
     
    ScorShape, 30.11.08
    #2
  3. solokeyboarder

    solokeyboarder

    Registriert seit:
    16.12.04
    Punkte:
    1.022
    1022
    Hi,

    1. Ordner ("Folder") gibt es in Logic auch, nur funktionieren sie etwas anders als in Cubase. In Cubase packst Du Spuren in eine Ordner-Spur und klappst dann die Ordner-Spur auf, um die darin enthaltenen Spuren zu sehen. In Logic öffnest Du einen Ordner mit einem Doppelklick und siehst die enthaltenen Spuren in einem neuen Fenster. (Handbuch: Packen und Entpacken von Ordnern)

    2. Menü LogicPro->Einstellungen->Catch

    3. Wenn Du Parts "frei" bewegen möchtest, während des Bewegens die CTRL-Taste gedrückt halten. Ich finde auch die Einstellungen "Smart" beim Snap-Raster sehr hilfreich-

    4. Dazu kann ich Dir leider nichts sagen, da ich andere Audio-Hardware benutze.
     
    solokeyboarder, 01.12.08
    #3
  4. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Klingt nach mieser Treiberanbindung!
     
    frankye, 01.12.08
    #4
  5. ScorShape

    ScorShape Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    50
    50
    Aber die Treiber sind doch aufm Mac schon vorinstalliert!? Oder wie meinst du das mit der Treiberanbindung?
     
    ScorShape, 03.12.08
    #5
  6. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Nun ja aber die Firmware des Interfaces muss da entsprechend dran andocken, das klappt nicht bei allen Interfaces problemlos. Das unter I/O Puffergrösse 128 Samples Probleme auftreten kann vorkommen..oftmals bei weniger gut angepasset class compliant Geräten.
    Hast Du die neuste Firmware drin?
     
    frankye, 03.12.08
    #6
  7. ScorShape

    ScorShape Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    50
    50
    Ja, hab ich
     
    ScorShape, 04.12.08
    #7
  8. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Dann hast Du leider Pech. Das teil hat auch keine eigene DSP Mixer Konsole...ich würde mir ein neues Interface kaufen mit DSP Mixer und den dann für Monitoring benutzen.
     
    frankye, 04.12.08
    #8
  9. ScorShape

    ScorShape Themenersteller

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    50
    50
    Ein neues kaufen ist leicht gesagt. Hab es noch nicht so lange. Aber bin aus Thomanns 30-tägiger Testphase schon raus. Was bedeutet dieses DSP. Heißt das, dass man das Monitoringsignal lauter und leiser machen kann? - Denn das wäre genial^^.
     
    ScorShape, 05.12.08
    #9
  10. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
    Mit einem DSP-Interface bzw. eines mit Low Latency Monitoring (mbox,line6 ux1,...) hörst du dich quasi wie bei einer DI "live" und kannst softwareseitig das Monitoring des Aufnahmesignals einstellen.
     
    da_franze, 05.12.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.