Information ausblenden

Frage zu Qualitätsverlusten

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von Kingtrackz, 16.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kingtrackz

    Kingtrackz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.04.06
    Punkte:
    8
    8
    Hi,
    hat man einen qalitativen Verlust des Signals bei der Aufnahme (Sampling), wenn man bei der Esi Juli@ die Cinch anstatt der 6,3 Mono Klinke Eingänge verwendet?

    Ist der Umbau von Cinch auf Klinke einfach durchzuführen?

    Vielen Dank
     
  2. Stelzbock

    Stelzbock

    Registriert seit:
    12.02.06
    Punkte:
    2.510
    2510
    Ja, aber das kommt auch auf die Kabellänge, Kabelart und das Signal an.

    1. Wenn du Wenn dein Kabel 1,50 lang ist, ist es egal
    2. Wenn du keine symmetrischen KLINKEN Kabel verwendest, kannst du auch genauso CHINCH nehmen
    3. Wenn du keine Eingangsquelle besitzt, die symmetrisch ist, kannst du auch CHINCH nehmen

    -> Bei längeren Strecken nimmt man symmetrische Kabel um das Raushen auf der Leitung zu verringern (Signal/Rauschabstand). Die Qualität des eigentlichen Signals wird aber nicht verändert (verbessert/verschlechtert) !!

    Nein. :rtfm:
    Geht nur mit Spezialwerkzeug -> Kreutzschlitz Schraubendreher :D
     
  3. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Es gibt keinen Qualitätsverlust. Anders wäre es, wenn Du Stereoklinke verwenden würdest, dann wäre ein Unterschied ja nach Kabellänge vorhanden - allerdings bei kurzen Kabellängern ebenfalls vernachlässigbar.
     
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hallo Erdie, ich glaube, Du hast da was verwechselt .
    Es sollte wohl heißen :

    "...Anders wäre es, wenn Du Chinch verwenden würdest, dann wäre ein Verlust je nach Kabellänge vorhanden..."

    Fazit :
    Symmetrische Verbindungen sind gut. Die Kabel können auch länger sein.
    Unsymmetrische Verbindungen sind nicht so gut. Das Signal ist gegen Störungen nicht so gut geschützt. Die Kabel sollten möglichst kurz sein.

    Grüße
    fmo
     
  5. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Nee, ich wollte sagen, bei Stereoklinke gäbe es einen Unterschied gg Chinch weil Stereoklinke symmetrisch ist. Die Frage war aber gestellt, ob es einen Unterschied von Chinch auf Monoklinke gibt und den gibt es praktisch nicht weil beides unsymmetrisch ist. Danke für die Korrektur.

    Erdie
     
  6. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Da hast Du natürlich Recht.
    Die Juli@ hat zwar keine Monoklinken-Anschlüsse.
    (Also die sind zwar Mono, aber eben symmetrisch)

    Wenn er da mit Monoklinken-Kabeln reingeht ist es natürlich wieder unsymmetrisch.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.