Frage an Cubase 12 Nutzer betreffs CPU Last

holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
Moin,

ich habe gestern einen Thread zum Thema "neuer PC gesucht" gestartet.

Mir ist klar geworden, das mein aktueller PC der schlechteste (noch) nicht ist, und mein Performanceproblem der Tatsache geschuldet ist, das ich viele Instanzen Gojira Ampsimu aktiv habe. Es sind sieben davon im Projekt, dazu noch drei Instanzen Darkglass für den Bass.
Hinzu: eine Instanz SD2.
Das alles in Cubase Artist 12
In Artist 10 isses dasselbe :)

Wie ist das bei euch in ähnlicher Anwendung?

Bei mir ist es nicht mehr möglich eine Gitarre aufzunehmen UND zeitgleich zu hören dabei, maximal bekomme ich ein nacktes DI Signal auf die Ohren. Bei eingeschaltetem Latenzausgleich und Buffer auf 128.

Könnt ihr mal ausm Nähkästchen plaudern welche Rechner ihr am Start habt die ein solches Szenario wuppen?

hier noch mal mein Thread zum Thema "neuer PC gesucht"


Hintergrund: ich möchte mir keinen neuen PC für teuer Geld kaufen wenn dann die Performance nicht erheblich besser wird

Danke!
 
LM18
LM18
Ator
Teammitglied
Registriert
05.05.10
Beiträge
21.228
Reaktionen
13.238
Ort
82178 Puchheim
Punkte
61.615
Bei mir wird immer gerendered.
Aber ich bin es auch traditionell gewöhnt wenn es spikey wird, Spuren die ich schon länger nicht mehr angefasst habe, zu rendern oder zu freezen.
Render in place ist mir jedoch angenehmer.
Durch die recht bequeme "render in place" Möglichkeit in Cubase, drücke ich meine Taste ("r" in meinem Fall) und schalte die Quellspur einfach ab und gut ist's.
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.664
Reaktionen
7.254
Punkte
35.766
Mir ist klar geworden, das mein aktueller PC der schlechteste (noch) nicht ist, und mein Performanceproblem der Tatsache geschuldet ist, das ich viele Instanzen Gojira Ampsimu aktiv habe. Es sind sieben davon im Projekt, dazu noch drei Instanzen Darkglass für den Bass.
Das sind doch die Neural DSP Dinger?
Die ziehen, glaube ich, ganz schön was weg.
Als Vergleich: Mein PC würde vielleicht 2 davon schaffen. :)
Wenn Du dann noch eine niedrige Latenz eingestellt hast, wird deine CPU ganz schön ins Schwitzen kommen.
Bei mir ist es nicht mehr möglich eine Gitarre aufzunehmen UND zeitgleich zu hören dabei, maximal bekomme ich ein nacktes DI Signal auf die Ohren. Bei eingeschaltetem Latenzausgleich und Buffer auf 128.
Was passiert denn wenn Du ein frisches Projekt erstellst und nur erstmal eine Instanz der Amp-Sim lädst?
Ist dann Aufnehmen möglich?

Dass Du nur das DI Signal hörst klingt für mich im ersten Moment nach falschen Routing.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.731
Reaktionen
11.047
Punkte
48.984
Hintergrund: ich möchte mir keinen neuen PC für teuer Geld kaufen wenn dann die Performance nicht erheblich besser wird
Die wird erheblich besser keine Sorge. Die Gitarren-VSTs fressen eben CPU-Power. Das ist es, was Du brauchst: eine moderne, gute CPU.
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
Was passiert denn wenn Du ein frisches Projekt erstellst und nur erstmal eine Instanz der Amp-Sim lädst?
Ist dann Aufnehmen möglich?
ein frisches Projekt mit mehreren Instanzen Gojira funktioniert bestens, schwierig wird es erst, wenn alles "fertig" wird, also etliche VSTs dazukommen, ein ganzer Mix halt

Dass Du nur das DI Signal hörst klingt für mich im ersten Moment nach falschen Routing.
nene, wenn man in Cubase den Latenzausgleich Knopp drückt, reduziert das Programm alles was in Echtzeit einspielen behindert, und wenn mein Projekt so umfangreich an VSTs etc ist wie es ist, bleibt Cubase nix anderes übrig als die grössten Fresser, also NSP, zu deaktivieren
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
Die wird erheblich besser keine Sorge. Die Gitarren-VSTs fressen eben CPU-Power. Das ist es, was Du brauchst: eine moderne, gute CPU.
du Schlingel, jetzt wedle ich gedanklich schon wieder mit den Scheinen :-D
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.731
Reaktionen
11.047
Punkte
48.984
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
Naja, schau Dir das mal an und scrolle runter zu den Benchmarkergebnissen. Da siehst Du im Vergleich zu Deiner jetzigen CPU, wo der aktuelle Intel-CPU-Frosch die Locken hat:
ernsthaft; danke dir für deine Hilfe hier und im Vorgängerthread, ich weiss das sehr zu schätzen zumal ich, wie bereits erwähnt, keine Ahnung von der Materie habe
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.731
Reaktionen
11.047
Punkte
48.984
Ich kann das übrigens persönlich auch sehr gut nachvollziehen. Ich eier hier noch mit einem i7 4770K rum, der also nochmal ein paar Generationen älter als Deiner ist. Ich muss dann erst alle anderen Plugins ausmachen, damit ich die Buffersize niedrig stellen kann, um überhaupt per Amp-VST aufzunehmen. Ansonsten stürzt Reaper direkt ab. Das ist total nervig. Ich werde vermutlich im Frühjahr upgraden.
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.833
Reaktionen
2.004
Punkte
10.363
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
Also, ich habe das mal eben ausprobiert, aber ich weiß halt nicht wie aussagekräftig das jetzt ist. Ich habe einfach eine DI Spur mit dem Gojira dupliziert. Bei 320 Spuren wurde das zwar echt träge, aber das Playback lief immer noch sauber.

Ist ein 5950X mit 32 GB Ram und RME Raydat.

1670509444221.png
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
und wie ist es wenn du 7 Instanzen aktiv hast, und dazu nen Drumsampler und zugleich ne Gitarrenaufnahme tätigst?
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.708
Reaktionen
8.593
Punkte
36.950
und wie ist es wenn du 7 Instanzen aktiv hast, und dazu nen Drumsampler und zugleich ne Gitarrenaufnahme tätigst?
Vorab:
Deine Frage ist richtig, und sollte im Vorhinein positiv oder negativ beantwortet werden.
Also, exakt Deinen Fall nachstellen.
Leider kann ich mit der Ampsim nicht dienen, also kann ich diesen Beitrag nicht leisten.
Aber etwas Allgemeines.

Der Mix ist schon recht voll, einige Effekte über all drauf, jetzt will man noch was in Echtzeit einspielen.
Das ist der entscheidende Punkt.

Man muss ja auch ehrlich sein:
Ohne ASIO-Guard kacken die 590xx, 129xx und Co. und wie sie alle heißen nach wie vor schnell ab, da ist man eher enttäuscht.
Realtime ist halt realtime!

Erst mit ASIO-Guard auf Hoch können die CPUs ihre Leistung zeigen.

Das wäre auch für Dein Anwendungsfall kein Problem, weil ASIO-Guard alle Prozesse, die Nicht-Echtzeit sind, vorverarbeitet.
Die Latenz fürs Einspielen sollte gut sein.


Allerdings muss ich echt sagen, nach ein paar MOnaten ist nach einem neuen Rechner immer das gleiche Spiel, es
reicht nicht mehr zum Echtzeiteinspielen, gerade bei Signalen bei denen die Eingangs und Ausgangslatenz summiert werden.

Mit ein Grund warum ich Amps nur noch abnehme, via SG Grossmannbox ist es auch nicht so laut bzw. hat man einen anderen Raum von der Regie entfernt, dann hört man sehr wenig oder nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
super Leute!
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
23.602
Reaktionen
12.570
Punkte
66.412
ok, Asio Guard auf hoch gestellt, im Projekt eine von sieben Gojira Spur aktiv geschalten, also Lautsprechersymbol geklickt, Sound kommt beim spielen an, sobald ich den Aufnahmeknopp drücke nur noch das blanke DI File zu hören

Latenzausgleich drücken: gleiches Ergebnis

Buffersize niedrig stellen: ebenso

ich brauch wohl doch nen Neuen
 
Realist
Realist
Moderater
Gruftie
Teammitglied
Registriert
30.09.08
Beiträge
13.664
Reaktionen
7.254
Punkte
35.766
Also, ich habe das mal eben ausprobiert, aber ich weiß halt nicht wie aussagekräftig das jetzt ist. Ich habe einfach eine DI Spur mit dem Gojira dupliziert. Bei 320 Spuren wurde das zwar echt träge, aber das Playback lief immer noch sauber.

Ist ein 5950X mit 32 GB Ram und RME Raydat.

Anhang anzeigen 119794
Das ist schon krass. Jetzt will ich auch nen neuen PC. :heul:
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben