Information ausblenden

Format, Größe & Anzahl Flatscreens

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von b-weird, 12.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    So, hier mal ein Thema, das wahrscheinlich schon öfter angeklungen ist, welches ich aber mit der Forumsuche nicht finde.
    Und zwar geht es um Computerscreens (habe mir in diesem Forum den doppeldeutigen Begriff "Monitor" verkniffen). Ich habe eigentlich vor, mir einen 22 Zoller im Breitbandformat zu holen, um in Cubase möglichst viel gleichzeitig anzeigen lassen zu können (Spurenanzahl & -länge).

    1. <b>Ist das eine gute Wahl</b> oder ist es eigentlich völlig egal, ob es ein Widescreen ist oder nicht<b>?</b>

    Und wieviel Sinn macht ein zweiter Bildschirm? Ich weiß, ich weiß. "Wer 1x mit zwei Bildschirmen gearbeitet hat, ...". Habe ich schon von vielen gehört, die allerdings keine Musik produzieren.

    2. <b>Lohnt es sich wirklich, 100-150 Euro dafür zu investieren? Und welche Ausmaße sollte der 2. dann haben?</b>

    Ich stelle mir vor, dass ich den dann für den Mixer nehmen könnte, um nicht ständig hin- und herschalten zu müssen. Was meint Ihr?
     
    b-weird, 12.12.08
    #1
  2. Grauer

    Grauer

    Registriert seit:
    12.12.07
    Punkte:
    46
    46
    Hi!

    Meine Meinng: Widescreen is dahingehend egal, dass der Platz den du in der Breite bekommst, halt vertikal fehlt.
    Ansonsten kann ich nur sagen "Wer 1x mit zwei Bildschirmen gearbeitet hat, ...". ;)

    Am besten ists, wenn der 2. die Gleichen Abmessungen hat, wie der erste. Hab ma ne weile mit nem 19er und nem 15er gearbeitet, hat mich nur genervt.
     
    Grauer, 13.12.08
    #2
  3. Katja71

    Katja71

    Registriert seit:
    11.10.08
    Punkte:
    5.788
    5788
    also ob die beiden Screens nun die gleiche Auflösung haben oder nicht, ist eigentlich egal. Ich arbeite selber mit zwei unterschiedlichen Auflösungen, auf dem großen das Arrangement und auf dem kleinen die virtuellen Intrumente und die Effekte.

    Im Übrigen kann man gar nicht genügend Auflösung haben, mir sind mittlerweile auch 1920 x 1200 und 2560 x 1600 zu klein :( (ja wenn man erstmal mit zwei Bildschirmen gearbeitet hat...)
     
    Katja71, 13.12.08
    #3
  4. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.175
    35175
    Ein Widescreen mit gleicher Diagonale bietet i.d.R. weniger Bildpunkte als sein 4:3 Pendant. Im Prinzip macht es so ab 2 x 19" richtig Spaß...
     
    tomric, 13.12.08
    #4
  5. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ich arbeite mit Cubase4 auf einem 26" (1920 x 1200)
    und einem 19" (1200 x 1024).

    Nächstes Jahr hole ich mir dann aber 2 identische 28-Zoller.

    22" ist momentan so das was Dir an jeder Strassenecke hinterhergeworfen wird. Davon 2 Stück ist auch schon nicht schlecht.
    Zumal der Spass ja höchstens noch 350€ für beide zusammen kostet.
    Ein Kostenfaktor ist ein grosser TFT heute eigentlich nicht mehr.

    Solange ich Musik mit derm PC mache , habe ich
    auch schon immer mit 2 Bildschirmen gearbeitet.
    Ich habe das damals bei einem Kollegen gesehen
    und da war eigentlich gleich klar, dass ich das auch
    so machen werde.

    Deine Frage sollte eher lauten, wie man mit 3 Bildschirmen arbeitet ...
     
    HipHopMacher, 13.12.08
    #5
  6. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ich wollts mir ja verkneifen... :D

    Preis/Leistungmäßig würde ich mich HipHopMacher anschließen und auf 2x22" gehen. Die Höhe fehlt eigentlich selten. 80 Spuren gleichzeitig editieren ja eh die wenigsten ;)
     
    kickback, 13.12.08
    #6
  7. JanMoser

    JanMoser

    Registriert seit:
    05.11.07
    Punkte:
    490
    490
    also mein Traumsetup wären ein 22' Widescreen für die Spuren, und je einen 19er "normal" für Mixer und VST Rack....aber eben...momentan begnüge ich mich mit einem einzigen 17'er :)....geht auch....ist halt einfach mehr Scrollarbeit :)
     
    JanMoser, 13.12.08
    #7
  8. Ozero

    Ozero

    Registriert seit:
    19.11.08
    Punkte:
    411
    411
    ich arbeite mit 2 mal 22" breitbild das macht dann eine bildlänge von ziemlich genau 1m linker bildschirm habe ich Sequenzer & rechterbildschirm Rack (reason) in cubase habe ich die vst\\\\'s auf dem 2ten. ich mag es so da ich einen grossen überblick auf möglichst viel habe. naja im rewire slave modus muss ich hald immernoch zwischen reason & cubase switchen aber 4 bildschirme geht mir dann eben doch zu weit :p
     
    Ozero, 13.12.08
    #8
  9. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Ich schaffe mit einem 22er WS - das genügt mir im Moment völlig.
    Um ehrlich zu sein wüsste ich auch nicht, wohin ich den 2. 22er stellen sollte, da rechts und links neben dem Tft die Racks stehen :?

    Grüße, Randy
     
    randy, 13.12.08
    #9
  10. nurmaso

    nurmaso

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Und welche Grafikkarte nutzt ihr?

    Ich hab schon öfter mal in die Preislisten der Computerhändler gekuckt, aber nie so ne Karte gesehen. Entweder haben die Karten unscheinbare Kürzel dafür, oder sie tauchen in den Preislisten nicht auf.

    EDIT: Achso, zum Thema Widescreen. Ein Widescreen ist natürlich viel kleiner als sein 4:3 Kollege, da darf man sich von der Zoll-Angabe nicht blenden lassen. Ein 22" WS ist nur etwa so hoch wie ein 19" 4:3 Schirm.
     
    nurmaso, 13.12.08
    #10
  11. derZorn

    derZorn

    Registriert seit:
    13.06.07
    Punkte:
    315
    315
    Man darf bei der Entscheidung für die Display-Grösse die Aufstellung der
    (Audio-)Monitore nicht ganz vergessen. Zwei 28" TFT mögen eine gigantische
    Bildschirmfläche geben, aber die sind halt auch verdammt breit.
    Wenn man seine Boxen auch noch auf den Tisch stellen muss, dann
    kann's schon Probleme mit der Stereoabbildung geben.
    Zumindest stell ich mir das so vor - hängt natürlich ganz klar von den
    räumlichen Gegebneheiten und den verwendeten Abhören ab.

    Wir haben zwei 20" TFT im Tisch versenkt und die Boxen in einiger Entfernung erhöht aufgestellt um das Stereodreieck zu erhalten und
    damit die uns nicht im Weg zwischen Abhöre und Hörposition stehen.

    (Mindestens) zwei Monitore sind meiner Meinung nach einfach Pflicht.
    Ein einzelner guter 24" tut allerdings auch einen hervorragenden Dienst.
    Das ist einfach eine Frage der Ergonomie.
    Wenn Du eben nicht ständig scrollen, Fenster schliessen, Fenster wieder
    öffnen, neu positionieren usw musst, Du also viel weniger die Maus
    bzw tastatur zur Hand nehmen musst kannst Du dich viel besser mit dem
    auseindersetzen was da aus auf deine Ohren eindringt als ständig von
    deine Augen abgelenkt zu werden.
     
    derZorn, 13.12.08
    #11
  12. BuDelicious

    BuDelicious

    Registriert seit:
    31.05.07
    Punkte:
    1.337
    1337
    zwei 28 Zöller???Was soll das werden?Ich hab hier grad einen 24 Zoll stehen und der ist RIESIG ;)....kann mir das grad nicht wirklich vorstellen.....ich denke das ist für Musikprojekte doch wirklich etwas überdeminsioniert!Oder?!

    Schönen Gruß!
     
    BuDelicious, 13.12.08
    #12
  13. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Moin!

    Hier mal ein paar inspirierende Gedanken zu dem Thema:

    Wenn man sich mit Tontechnik und Musik am Computer beschäftigt, dann liegt die Priorität doch eigentlich auf der Verwirklichung einer optimalen Signalkette... vom Mikrofon bis hin zum Abhörmonitor im entsprechenden Raum, oder irre ich da?

    Der Trend geht hin zum sparen, klar.
    Lieber nicht so viel ausgeben. Ein Mic für max. 200 € muss reichen.
    Andererseits wird dann im Computermonitorbereich (wie hier in diesem Fred) der absolute Overkill angepriesen.
    Das passt meines Erachtens nicht so ganz zusammen.

    Ich für meinen Teil würde das Geld für einen zweiten Monitor lieber in die Audiotechnikg stecken.
    Wenn ich absolut nichts mehr verändern kann, was meine Signalkette aufwertet, dann könnte ich über die Anschaffung eines zweiten Bildschirms nachdenken.
    Alles andere ist für mich Luxus am falschen Ende.

    Mit der Meinung stehe ich aber wahrscheinlich alleine da... ;)

    Grüße

    Markus
     
    marcoustic, 13.12.08
    #13
  14. Loftone

    Loftone

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    13.674
    13674
    Ich würd dir raten mit mindestens zwei Bildschirmen unterwegs zu sein.
    Es gibt auch diverse Ständer die dir es erlauben die Schirme neben oder übereinander zu platzieren. Einer von den zweien sollte schon recht gross sein, ist aber sicherlich Geschmackssache.

    Viel Erfolg
     
    Loftone, 13.12.08
    #14
  15. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Absolut nicht. Ich hab auch immer noch nur einen Monitor, obwohl ich schon gerne nen zweiten hätte. Aber immer wenn ich mal Geld über hab, das ich fürs Hobby (denn das ists ja für mich) investieren kann, dann sind andere Sachen wesentlich interessanter und sicherlich auch für den Sound / das Arbeiten wichtiger als son Monitor. Sehe ich also genauso.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 13.12.08
    #15
  16. Dadalucas

    Dadalucas

    Registriert seit:
    22.10.06
    Punkte:
    142
    142
    Hi,
    also die Größe ist erstmal zweitrangig, in ersterlinie kommt es auf die Auflösung an. Den ich kann 2x 24'' haben oder 2x 28'' wenn die Auflösung die selbe ist sehe ich bei beiden genau gleich viel ^^

    Deswegen würde ich dir schon raten dir eventuell anstatt einem 22'' Monitor doch lieber einen 24'' zu kaufen da dieser eine Höhere AUflösung als der 22''er hat ^^

    Ich persönlich arbeite mit einem 15'' Macbook Pro und habe einen 26'' Monitor dranhängen ^^

    MFG
     
    Dadalucas, 13.12.08
    #16
  17. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Eigentlich jede mit 2xDVI-out tut es...

    Ergibt durchaus Sinn, was du schreibst, allerdings ist in den meisten Einzelkämpfer-"Studios" die Entstehungsgeschichte eines Songs ein ziemliches durcheinander.
    Da ein wenig Aufnehmen, dort ein bißchen Editing, da einmal ein paar Plugins drauf, dort noch schnell was anderes aufgenommen, hier noch was probieren, dort einmal auf xy ändern, etc...

    Da ist mehr Platz sehr hilfreich, ansonsten artet das ganze in einer Klick-Orgie aus.

    Ich hab mir damals den ersten 2ten Screen eigentlich wegen meines Foto-Hobbys gekauft. Nun steht er halt da und demnach verwend ich ihn auch fürn Sequencer. Und wenn nicht, dann läuft auf einem der Sequencer und am anderen hr.de :D
     
    kickback, 13.12.08
    #17
  18. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Also ich weiß nicht, was ihr alle habt - ich arbeite derzeit mit einem 15.4" Laptop und es geht auch irgendwie :-D

    Werde mir aber sobald ich meinen PC fertig zusammengebaut hab zwei 19"er zulegen - ich denk das wird eine deutliche aufwertung meiner Arbeitsweise mit sich ziehen :-D
     
    felix_93, 13.12.08
    #18
  19. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ich bin bestens versorgt mit guten Mikrofonen, Audiointefaces Monitoren und Preamps.
    Warum soll ich jetzt noch mit einem funzligen 17Zoller arbeite?
    ich will was sehen!

    Und Ja ich arbeite mit 80 Spuren und mehr.

    2 Bildschirme von 24 Zoll stellen jeweils 1920 x 1200 Bildpunkte dar.
    Das ist richtig.
    Bei 2 mal 28 Zoll kann ich dies Bildpunkte aber besser sehen.
    Die Punkte sind grösser.
     
    HipHopMacher, 13.12.08
    #19
  20. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.