Information ausblenden

Filter der aus Sinuswellen Dreieckswellen generiert?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von JMars7, 18.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JMars7

    JMars7 Themenersteller Sample Schubser

    Registriert seit:
    03.07.18
    Punkte:
    7
    7
    Hallo

    Wer weiß ob es Folgendes gibt:
    Ich suche einen -nach Möglichkeit als VST- automatisierbaren Filter, (sollte sich ähnlich wie ein EQ auf Freqbänder einstellen lassen), der aus beliebigen Audiodateien ermittelte Sinuswellen verformt und in dem eingestellten Freq Bereich aus diesen Rechteck, Pulse oder Dreieckwellen generiert. (nach Möglichkeit mit einstellbaren Härtegrad) .

    Kennt irgendeiner sowas bzw. was wäre hierfür ideal?
     
    JMars7, 18.12.18
    #1
  2. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.734
    36734
    Hm das müsste am ehensten mit Multiband-Saturation gehen. Da kannste den Wirkungsbereich auf einen bestimmten Frequenzbereich eingrenzen, und dann Obertöne hinzuwählen, damit müsste sich ja zumindest etwas in die Richtung bewegen lassen. Wobei z.Bsp. das Melda MSaturationMB dir 5 Obertöne anbietet, damit kommt man natürlich nicht zu richtigen Rechtecken oder Dreicken. Evtl. gibts andere Saturation Plugs die das können.
     
    ModulationMatrix, 18.12.18
    #2
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.360
    52360
    Deine Sinuswellen hast du schon als Audio vorliegen oder wie auch immer schon extrahiert?
     
    LM18, 18.12.18
    #3
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    du müßtest dein periodisches Signal in die Obertonreihe zerlegen können und anschließend jeden Oberton ersetzen durch eine Reihe von Obertönen, deren Grundton eben dieser Oberton ist. Glaub ich nicht, daß es sowas zu kaufen gibt. Denn was soll dann das Plugin machen, wenn ein nichtperiodisches Signal reinkommt oder zwei periodische Signale überlagert, dann ist es aufgeschmissen.
     
    synthpark, 18.12.18
    #4
  5. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.639
    3639
    Ist das eine FFT?
     
    Froschkapitaen, 18.12.18
    #5
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    nein. Das Signal fällt wegen abweichender Periode im allgemeinen nicht aufs Raster.
     
    synthpark, 18.12.18
    #6
    Froschkapitaen bedankt sich.
  7. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    36.734
    36734
    Aber Saturation macht doch genau das, Obertöne zu vorhandenen Frequenzen hinzufügen.
     
    ModulationMatrix, 18.12.18
    #7
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    Ja aber nur für ein paar Bänder. Aber vielleicht sollte der TE das besser spezifizieren, was er genau möchte.
     
    synthpark, 18.12.18
    #8
  9. ] Peter:H [

    ] Peter:H [

    Registriert seit:
    28.08.17
    Punkte:
    879
    879
    Hm, was möchtest Du denn eigentlich damit erreichen? Gibt es ein Klangbeispiel?

    Achtung Klugscheißmodus: Sinus ist die Basis-Wellenform und Dreieck und Puls sind nur geschickte Kombinationen aus geradzahligen/ungeradzahligen evtl. in der Phase verschobenen Sinus-Obertönen des Basisobertons...Hat @synthpark oben ja schon beschreiben.
    Wäre das also nicht evtl. ziemlich breiig, wenn man den Grundton plus Obertöne einer Ausgangswellenform nimmt und diese je als Rechteck spielt? Nehme ich z.B. ein Rechteck als Ausgangswellenform, dann hätte ich eine Überlagerung von Rechtecken.
    Kann ein Vocoder sowas? Gibt es Vocoder mit eingebautem Pitch-Follower?
     
    ] Peter:H [, 20.12.18
    #9
  10. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.884
    5884
    Das was Du hier beschreibst erinnert mich stark an einen “Gitarren-Synth” wie es ihn auf vielen Gitarren-boden-effekt-tretkastel’n gibt.

    Klingt m.M. grauenhaft (und würde das Ding deshalb eher als destruktiven-effekt bezeichnen) aber macht, glaube ich, genau was Du willst.

    Würde mal “Guitar Synth VST” googeln und alles was zum saugen gibt testen.

    Auf Gitarren-Effekt-Kastel’n heisst der Effekt oft nur “synth”...



    Alternativ einen Synth verwenden, aber dazu muss man mal aus Audio > MIDI machen (gibt es mehrer Möglichkeiten zB mit cubase in vari audio “midi extrahieren” oder “audio to MIDI vst”) und dann im synth den man mit MIDI ansteuert zB eine Rechteckwelle einstellen und mit einen Lowpassfilter filtern um “den Härtegrad” einzustellen...
     
    Loop_Breaker, 21.12.18
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.