Information ausblenden

Festplatten CRASH und keine sicherheitskopien...

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von med, 04.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. med

    med Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    75
    75
    Hallo, ich glaube mir ist das schlimmste passiert was einem Producer passieren kann. ich habe alle meine Beatz und Samples und mühsehlich gesammelte FX ect. auf einer Externen Festplatte die ich nie weg bewege, immer sicherer Stand...doch nun ist es passiert, ich mach sie an und es kamm Qualm aus dem Gehäuse. ich sofort zu Schiwi (der pc laden wo ich sie vor 1Jahr erworben hatte) der hat sie aufgeschraubt und sagte an der plattine ist was weggeschmort. daten rettung 50 / 50 wahrscheinlichkeit und die können das nicht machen müsse in einen staubfreien raum passieren und ich brauch das slebe model nochmal um halt die heile Platine umzustauchen mit der defekten, aber Garantieren kann keien rob es geht. jetzt frag ich euch (es steckt wirklich alles drinne sogar die Bilder meiner Kinder, und ich wollte heute mit einer neuen Festplatte ein Back up machen) auf jedenfall wollte ich fragen ob mir jemand nen guten rat geben kann (PC feuerwehr hatte ich gelesen für 170 euro datenrettung von defekten festplatten, das kann ich mir nicht vorstellen)


    und noch ne frage: ich arbeite mit Cubase sx 3 und meine frage ist ob evtl. die möglichkeit besteht das cubase meine cubase daten irgentwo zwischen gespeichert hat? Wahrscheinlich nicht :-(


    Bitte helft mir mir ist als hätt ejemand ein stück meiner seele zerfetz. die ganze harte arbeit steckt da drinne......


    med
     
    med, 04.10.08
    #1
  2. SirGreco

    SirGreco

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Also die Frage ist bei cubase, was hast du eingestellt? wenn du als Audioordner deine externe Festplatte hast dann: "doof gelaufen"

    Es gibt etliche FileRecovery Tools die sind aber eher sinnvoll wenn z.b. Partitionstabellen gelöscht wurden oder in der Syntax n knacks ist...wenns ein Hardwarefehler vorhanden ist glaube ich nicht das diese tools was bringen...

    Viel Erfolg
     
    SirGreco, 04.10.08
    #2
  3. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.287
    1287
    Erstmal: Blöde Kommentare über fehlende Backups erübrigen sich. Ab jetzt wirst Du das anders handhaben, da bin ich mir sicher...

    Ich hatte mal ein ähnliches Problem, kaputte Platine.

    Da habe ich einfach die Platine gewechselt und die Daten konnten auf eine andere Platte gesichert werden. Da brauchte ich keinen Reinraum oder so.
    Die Firma, die ich damals angefragt hatte, wollte fürs Öfnnen im Reinraum und Retten gut 1500EUR haben, ohne Garantie auf Erfolg.
     
    gslam, 04.10.08
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.800
    10800
    Ganz blöde Frage,

    aber ist denn wirklich die Platine der eigentlichen Festplatte kaputt, oder evtl. nur die Platine des externen Gehhäuses, wo die Platte eingebaut ist? Im zweiten Fall könnte man die IDE bzw. SATA Platte normal an den PC klemmen.

    Selbst wenn die Platine der Festplatte hinüber ist hat man sehr gute Chancen, die Daten zu retten, weil es eben kein Headcrash ist und die Platte mechanisch noch in Ordnung ist (kein Dauerklacken). Entweder besorgst du dir eine baugleiche Platte und lässt den Umbau von nem Fachmann lassen. Oft kann man auch eine gleiche Platte irgendwo bekommen, wo schon jemand nen Headcrash hatte, aber die Platine noch in Ordung ist. Wenn dir die Daten wirklich wichtig sind, würde ich da nicht aufgeben. die Chancen stehen recht gut.

    Gruss

    Tyler
     
    tylerhb, 04.10.08
    #4
  5. med

    med Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    75
    75
    Ja vielen dank ihr leiben, also er hatt emir gezeigt wo er durchgeschmort war und zwar direkt an der platine die an der festplatte ist, und der nett eMann vom Pc laden sagte mir auch shcon sowas das ich eine baugleiche festplatte benötige aber der einbau bzw. umbau übel sei und es staub frei sein muss...jetzt wollt ich von euch evtl eine anlauf adresse haben wo es noch günstig ist sowas zu machen. kennt denn jemand die PC FEUERWEHR?


    gruss
    Med


    P.s. und ja ich werde das nächste mal sofort sicherungen machen deshalb danke das deswegen hie rnicht auf mir rum gehackt wird...
     
    med, 04.10.08
    #5
  6. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.287
    1287
    Also bei meinem Modell habe ich die Platine der Festplatte selber umgeschraubt.
    Da brauchte es keinen Reinraum.

    Das Gehäuse ist häufig so gekapselt, daß man die Platine einfach abschraubt (Torx-Schrauben), die Anschlüsse sind dann nur gesteckt.
     
    gslam, 04.10.08
    #6
  7. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Schau mal hier.

    http://www.ontrack.de/

    Schreib ihnen ne E-Mail und sage das nur die Platine kaputt ist.
    Die sind zwar teuer aber die besten wenn es um kaputte hardware geht.

    Es würde aber wie meine vorredner sagen auch selber machbar sein. Vorausgesetzt du findest genau die gleiche platine.



    PC Feuerwehr würde ich nicht empfehlen für sowas.
     
    Name, 04.10.08
    #7
  8. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Also wenn nur außen nen Chip weggeschmort ist, müsste es ja theoretisch reichen, da nen baugleichen neuen ranzulöten. Dazu muss es nicht unbedingt 100% staubfrei sein.
    Mein Vater hat mal was in der Größenordnung selbst gelötet (warn Chip in nem schnurlosen Telefon, wenn ich mich recht entsinne), aber der hat halt auch ziemlich viel Erfahrung mit sowas und das richtige Equipment.

    Aber wenn da extrem wichtige Daten drauf sind, würde ich nicht lange fackeln, und zu nem Data-Recovery-Unternehmen gehen.
    Ich hab erst vor kurzem was darüber in irgendner Zeitschrift gelesen ... da wurde ein -wohl sehr großes und gutes- genannt. Kann mich leider an den Namen nicht mehr erinnern. Weiß nur, daß die auch Software angeboten haben .. vielleicht war's www.ontrack.de (grad gegoogelt).

    Edit:
    Jo, war wohl Ontrack.
     
    Kuno, 04.10.08
    #8
  9. buffi

    buffi Musikmacher

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.092
    15092
    kauf baugleiche platten bei ebay und tausche die leiterplatte aus.
     
    buffi, 04.10.08
    #9
  10. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Hatte mal das gleiche Problem mit ner 160GB HD. Mein Bruder hatte eine Festplatte von der gleichen Firma und die sahen auch identisch aus. Nur hatte die 80GB. Ich hab die Platine von der 80 auf die 160 geschraubt und es ging leider nicht. Die müssen wahrscheinlich wirklich gleich sein. Gleiche Marke, grösse, sectoren usw.
     
    Name, 04.10.08
    #10
  11. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Hallo!

    Um welches Fabrikat handelt es sich denn überhaupt? Ist es zufällig eine Trekstor?

    Schöne Grüße,

    digital dominion
     
    Signalschwarz, 05.10.08
    #11
  12. buffi

    buffi Musikmacher

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.092
    15092
    das ist noch die frage - ob die HD selbst nen schaden hat oder nur der externe rahmen.
    wenn der rahmen putt is, kannste die einfach in den rechner einbauen und sie tut wieder.
     
    buffi, 05.10.08
    #12
  13. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    18.087
    18087
    med hat doch schon geschrieben, dass es ein bauteil an der platte ist ;)
     
    Grummelrocker, 05.10.08
    #13
  14. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Du hast geschrieben, dass die Platte erst ein Jahr alt ist.
    Sollte eigentlich ein Garantiefall sein.
     
    Name, 05.10.08
    #14
  15. kiro

    kiro

    Registriert seit:
    18.04.05
    Punkte:
    430
    430
    Versuch das mit der Platine, bei exakt baugleichem Teil funktioniert das und Reinraum bräuchtest Du nur, wenn Du die Festplatte selbst öffnest, also da wo die "Scheibe" und der "Lesekopf" draufsind. Habe das selbe Problem schonmal genauso gelöst.
     
    kiro, 24.10.08
    #15
  16. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    Sowas bekommt man ohne Spezialwerkzeug nichtmal gescheit ausgelötet. Wenn es Finepitch ICs sind, dann auch nicht wirklich gut eingelötet, es sei denn, man bringt eine Menge Erfahrung mit.

    Außerdem ist ein abgerauchts IC meist ein Folgefehler. Einfach was neues einlöten ist nicht unbedingt hilfreich.
     
    never_mind, 25.10.08
    #16
  17. med

    med Themenersteller

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    75
    75
    Vielen Dank für eure Komentare, also meine Platte wurde gerettet JUHU :) , sah aber zuerst so aus als wenn es nicht funktioniert. Problem war es wurden mehrere Platinen (der selben Baureihe) versucht einzubauen, aber immer kein Zugriff, dann kam ein anruf das es halt nichts wird und ich sie abholen soll, und dann kam nochmal eine baugleiche platte (Samsung) rein und er hatte es nochmal versucht und peng...100% gerettet. also mehr glück als alles andere...

    Kosten 150 Euro (mit allen drum und drann) das war es Wert!!!
    schöne grüße

    Med
     
    med, 27.10.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.