Fender LSR Rollensattel ?


A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
kann man das Teil empfehlen ?
hat hier jemand Erfahrung damit ?

Meine Spielweise ist weit von z.B. Jeff Beck entfernt , na eher so die bekannten
Guitar Instrumentals aus den 50ern und 60ern . . . Also keine Divebombs und ähnlich drastische
Techniken .
Auf meiner Partscaster ist ein ABM Tremolo verbaut mit Graphtech Sattel + Graphtech Stringtrees , nur
das berühmte G-Saite Problem eben , bei zur Zeit noch 10er Saiten , wobei ich definitiv zu 11ern wechseln werde . Würde gerne die gesamte Stimmstabilität verbessert sehen wollen .
Den Einbau würde ich von einem Gitarrenbauer übernehmen lassen .

welche Erfahrungen habt Ihr ?

Grüsse Daniel
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.154
Punkte Reaktionen
5.823
Ort
Bremen
Punkte
26.744
Das brauchst du nicht.
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
@ Glutamatjunkie keinen f...k die letzte zeit ?
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
3.919
Punkte Reaktionen
2.779
Punkte
12.373
Ich habe mir so ein Ding mal aus den USA kommen lassen weil ich es in eine Brian May Gitarre einbauen lassen wollte. Da passte dann nicht einmal ein 008 Satz an manchen Stellen reibungsfrei durch, so wie man es einfädeln soll. Hab's dann gelassen. War das ältere Model mit Rollen also nicht das mit Kugellagern. Ohne einfädeln also nur drüber gespannt, ohne erst drüber und dann darunter, würde es gehen wie ich später feststellte.

Ich denke das bringt schon was aber Generationen von Top Gitarristen kamen auch ohne klar.
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
Vielen Dank @ andy_g für Deine Antwort zu später Stunde .
Deine Erfahrung hilft mir ja schon mal ein wenig weiter .
 
33eins
33eins
Ex-Rockstar
Registriert
04.11.20
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
84
Ort
Böblingen
Punkte
443
Also ich hab so nen LSR Sattel auf meiner Lieblings-Warmoth-Strat mit nem Wilkinson Trem und Sperzel Locking Tuners und kann nur sehr positiv davon berichten. Vor allem in Sachen Stimmstabilität, da geht aus meiner Erfahrung (ca. 120 E-Äxte im Durchlauf in den letzten 30 Jahren) nur Floyd Rose und Co mit Klemmsätteln noch drüber ...
Wenn der LSR-Sattel ein echtes Problem hat, dann daß man da dran halt nix feilen kann. Von daher +1 für den Einbau durch einen Fachmann gleich mit/für 11er Saiten.

Cheers :)
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
@ 33eins
Vielen Dank für Deine aufschlussreiche , detailierte Nachricht .
Habe mir das Teil heute mit passenden 11er Saiten bestellt ; der Gitarrenbauer hat
leider erst Mitte Februar Zeit . . . naja , mit fast 60 Lenzen sind die paar Wochen Augenblicke . . .
Melde mich nochmals nach erfolgtem Einbau .

bis dann
Grüße Daniel
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.154
Punkte Reaktionen
5.823
Ort
Bremen
Punkte
26.744
Dieses @ das muss du noch mal üben.
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
@ Glutamatjunkie ? . . . schon gut , Kind .
Warum bist Du so schlecht drauf , liegts am Glutamat ?
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.154
Punkte Reaktionen
5.823
Ort
Bremen
Punkte
26.744
@ Glutamatjunkie ? . . . schon gut , Kind .
Warum bist Du so schlecht drauf , liegts am Glutamat ?

Du musst das @ mit dem Nickname zusammen schreiben sonst erreicht mich diese Nachricht nicht.
Als Beispiel @alien
Ich bin nicht schlecht drauf, das interpretierst du nur falsch.
Versteh mich nicht falsch, du kannst mit deinen Hals machen was du willst es ist ja deiner. Ich halte es halt nur für rausgeschmissenes Geld, denn es löst deine Probleme nicht. Die G Saite als Beispiel, da ist dein Stringtree bestimmt falsch positioniert. Stimmstabilität hat auch viel damit zu tun, wie die Saiten aufgezogen sind und wie sie im Sattel liegen. Dazu könnte man hier wieder einen Workshop starten, da hab ich aber keine Zeit zu. Der Umbau ist nicht reversibel, macht der Gitarrenbauer murks, hast Du eine schöne Gitarre an der Wand. Wenn man so einen Rollensattel geil findet, kauft man sich die JB Strat und fertig. Ist mein Ernst.
Du Kind.
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
@Glutamatjunkie , Danke für den Hinweis mit dem "@" . Werde mich dran halten .
Habe Deine Nachricht aufmerksam gelesen . Neu ist mir tatsächlich , das die Position des
Stringtree Einfluss auf die Stimmstabilität hat , haben kann . Hab den Stringtree für die
D und G mal entfernt , kein positiver Effekt auf der G Saite ; wobei die Position des Stringtree
der Original Stratocaster entspricht .
Auf der Gitarre sind Locking Tuner drauf und die G-Saite ist mit etwa einer halben Wicklung
aufgezogen .
Ich bin es mittlerweile leid , dieses und jenes auszuprobieren , deshalb der Rollensattel .
Hexenwerk ist der Einbau auch nicht , wie z.b. dieses Video zeigt :


wohlschmeckende Friedenspfeiffe anbietend

und Grüße sendend Daniel
 
A
alien
Registriert
11.02.08
Beiträge
165
Punkte Reaktionen
26
Punkte
295
Nachtrag

habe die GraphTech String Trees mal testweise gegen Göldo Roller String Trees
getauscht , die noch rumlagen .
Tja , was soll ich sagen ; Die G-Saite verstimmt sich zwar noch ( Tuner ) aber für mich
nicht mehr hörbar , so im 2-3 cent Bereich , was sich mit leichten Druck auf Vibratohebel korrigieren lässt .
Eventuell hilft hier etwas Graphitpulver oder Nut Sauce . . . mal sehen .
Die Sache mit dem Rollensattel kann erst mal warten .
Grüße Daniel
 
Flux-Kompensator
Flux-Kompensator
Registriert
06.09.06
Beiträge
60
Punkte Reaktionen
2
Punkte
215
Ganz kurz meine Erfahrungzum Rollensattel:
ist viele Jahre her, und da hatte ich Webster ausprobiert, der ist jedoch absolut nicht empfehlenswert.
Glücklicherweise hatte ich noch zu Nicht-Ebay-Zeiten einen Strat-Hals mit bereits einer Fräsung für einen LSR-Sattel bekommen. Sen drauf gemacht und ich habe es nie bereut. Ist mein Arbeitstier und stimmstabil.
Stringtrees sind jedoch bitter nötig auf allen Kopfplatten, die nicht abgewinkelt sind oder Klemmsattel haben. Saitendruck auf den Sattel ist dadurch größer und sirrende/schettende Geräusche sind eliminiert.
Grüße
Flux
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.213
Punkte Reaktionen
7.329
Punkte
38.254
Stringtrees sind jedoch bitter nötig auf allen Kopfplatten, die nicht abgewinkelt sind

Jein. Ich habe aktuell drei Gitarren ohne abgewinkelte Kopfplatte in Verwendung, die keine Stringtrees haben, bei denen aber nix scheppert oder sirrt. Sind aber gestaggerte Sperzel Locking Tuner drauf, vielleicht macht das schon was aus.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
9.154
Punkte Reaktionen
5.823
Ort
Bremen
Punkte
26.744
Jein. Ich habe aktuell drei Gitarren ohne abgewinkelte Kopfplatte in Verwendung, die keine Stringtrees haben, bei denen aber nix scheppert oder sirrt. Sind aber gestaggerte Sperzel Locking Tuner drauf, vielleicht macht das schon was aus.

Meine sind staggered und nicht locking.
Ich habe einfach ein Bone Nut und Stringtree auf h und e. Es scheppert absolut nix. Ich ziehe meine Saiten So auf, dass sie sich selbst blockieren, somit ist das Verstimmen fast unmöglich. Frische Saiten brauchen ein paar Tage.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.213
Punkte Reaktionen
7.329
Punkte
38.254
Ich ziehe meine Saiten So auf, dass sie sich selbst blockieren, somit ist das Verstimmen fast unmöglich.

Ist mir alles vertraut aber Locking Tuner sind einfach nochmal 'ne ganz andere Nummer. Ich kann 10 Minuten vorm Gig neue Saiten aufziehen und muss an sich nur zur Sicherheit den Tuner anwerfen, ein "paar Tage" kann ich mir gar nicht leisten.
 
33eins
33eins
Ex-Rockstar
Registriert
04.11.20
Beiträge
188
Punkte Reaktionen
84
Ort
Böblingen
Punkte
443
Konklusion: LSR-Sattel plus staggered Tuning Machines sind ein sehr gutes Team, auch ganz ohne abgewinkelte Kopfplatte oder Saitenniederhalter ...

Hurrah :)!
 
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.551
Punkte Reaktionen
1.023
Punkte
6.835
Ist mir alles vertraut aber Locking Tuner sind einfach nochmal 'ne ganz andere Nummer. Ich kann 10 Minuten vorm Gig neue Saiten aufziehen und muss an sich nur zur Sicherheit den Tuner anwerfen, ein "paar Tage" kann ich mir gar nicht leisten.
Sehe ich auch so. Die Schaller auf meiner PRS sind ein Gamechanger diesbezüglich.
 

Ähnliche Themen

WEAPON_X
Antworten
23
Aufrufe
7K
holgmann
holgmann
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben