Feedback und Tips erwuenscht...

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von ChrissCross, 31.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hallo zusammen,

    uebernaechstes Wochenende wird der Gesang zu diesem Stueck aufgenommen.
    Ich hab also noch 2 Wochen um an der Musik zu feilen.

    Vielleicht hat der ein oder andere ja noch ein paar Tips oder Anregungen.

    Bin auch ueber jedes Statement dankbar.

    song5

    Vielen Dank

    Chrissi
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Die Drums solltest Du besser in das räumliche Konzept des Songs integrieren.
    Die stehen so ein wenig "neben" dem Song.
     
  3. Jockler

    Jockler

    Registriert seit:
    30.12.05
    Punkte:
    17
    17
    Hi Chrisscross,

    Zuallererst: Das wird ein schöner Song. Sehr detailiert und schön aufgebaut. Tolle Harmonien.
    Jetzt zum Sound. Die Percussion ist im Intro zu leise (also das Becken und die anderen Sounds wie Chimes, die immer wieder zu hören sind; sie bereichern die Atmosphäre doch ungemein), im weiteren Verlauf sind mir auch Bassdrum und Snare zu weit hinten. Die sollten doch etwas mehr Druck haben und nach vorne kommen. Die Hi- hat ist ja schon sehr weit vorne und passt nicht so recht mit der Snare und Bassdrum zusammen.

    Bei den Strings bin ich mir noch nicht so sicher.....sie klingen mir zu abgehackt und künstlich; ich weiß jetzt allerdings nicht, was es da für Möglichkeiten gibt, die etwas weicher und ....ja....natürlicher klingen zu lassen.

    Ansonsten wie gesagt sehr schön und weiter so, mit Gesang wirds sicher sehr gut,

    Gruß Jockler
     
  4. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Danke euch 2!

    Ich werd mein Bestes versuchen ;-)

    Chrissi
     
  5. ChrissCross

    ChrissCross Themenersteller

    Registriert seit:
    18.01.06
    Punkte:
    71
    71
    Hi Jockler,

    ich hab jetzt mal die Percussions etwas lauter gemacht.
    Aber nur ein Bisschen, denn ich finde gerade die dezente Lautstaerke macht sie so besonders.

    Das Hi-Hat hab ich etwas leiser gemacht, vorallem das offene, welches den Break-Beat spielt... die Snare und die Bass-Drum sind etwas lauter.

    Doch so richtig zufrieden bin ich mit dem gesamten Sound noch nicht.

    Klingt noch etwas durcheinander/nicht exakt(knackig) genug!!
    Ich glaub aber das liegt an den Streichern, welche alles platt machen...
    ...naja, einen Tod muss man sterben.


    Mal ne ganz andere Frage:

    Was macht ihr um so einen Song zu mastern?


    Ich schreib mal auf wie ich dabei vorgehe.
    Hab da leider noch nicht so viel Ahnung, da ich mir das Arbeiten mit Cubase voellig selbst per Trial and Error beigebracht habe...
    ...bin also ueber jeden Ratschlag sehr dankbar!

    1. Ich mische die gesamten Spuren in Cubase so dass ich es ausgewogen finde.
    2. Ich regle mit dem Hauptfader die maximale Lautstaerke (Spitze) auf -0.5dB.
    3. Ich exportiere einen Audio-Mixdown als wave-Datei mit 32 bit und 44 khz.
    4. Ich mache ein neues Mastering-Projekt in Cubase auf.
    5. Ich importiere die oben erstellte wave-Datei in eine Audiospur.
    6. ich entferne den DC-Offset.
    7. ich normalisiere auf 0dB.
    8. ich lasse einen sanften Kompressor (ratio 1.5:1 ; threshold -15dB ; attack 3.0 ms ; release 100 ms) drueber laufen.
    9. ich lasse einen graphic eq drueber laufen, da ich seltsamerweise immer zu viele baesse in meinen fertigen songs habe und somit die baesse etwas absenken und die hoehen etwas anheben muss.
    10. ich lasse einen leichten hall drueber laufen.
    11. ich exportiere die Spur als wave-Datei 16 bit und 44 khz.


    Wahrscheinlich grausst es den ein oder anderen bei dieser Vorgehensweise(vielleicht ja auch jeden;-) ).
    Ich weiss es aber leider nicht besser.
    Und auf diese Weise hab ich bislang die besten Ergebnisse erzielt.

    Lediglich der Pegel ist am Ende, verglichen mit Songs von der CD, immer viel niedriger.
    Und dies obwohl ich auf 0dB aussteuere.



    Vielen Dank

    Chrissi
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.