Erdnüsse! Ich hätte es nicht geglaubt...

Dieses Thema im Forum "Sprache & Gesang" wurde erstellt von qatcho, 05.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. qatcho

    qatcho Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Hallo,

    hab heute ein paar Takes eingesungen und war soweit ganz gut bei Stimme. Alles in Ordnung. War auch nichts Anstrengendes zu singen, also nicht so, dass die Stimme danach hätte gereizt sein können.

    Hab dann Pause gemacht, ein bißchen gelernt und dabei etwas "Nervennahrung", nämlich ungesalzene Erdnüsse zu mir genommen.

    Vorher wollte ich dann weiter recorden und hab mich wieder ans Singen gemacht. Und siehe da: Ich treffe auf einmal kaum mehr nen Ton und die Stimme bricht in Lagen wo ich normalerweise absolut sicher bin... konnte ich erst nicht nachvollziehen und habs wieder und wieder versucht, immer mit dem gleichen lausigen Resultat.

    Irgendwann ist mir dann eingefallen, dass Nüsse nicht so toll sein sollen, wenn man anschließend singt.

    Bisher hab ich das Ganze als Firlefanz abgetan. Hatte auch sonst keine Probleme mit irgendwelchen Speisen im Bezug auf den Gesang. Milch hat mir nix ausgemacht, kalte Getränke nicht, Alkohol nicht und oft hab ich zwischen den Takes sogar geraucht, ohne dass ich das Gefühl hatte es würde meine Stimme beeinträchtigen.
    Aber Erdnüsse sind ja mal echt fies!!!

    Würd mich interessieren, ob es anderen auch so geht.

    CU,
    qatcho :D
     
  2. Cal1

    Cal1

    Registriert seit:
    13.12.05
    Punkte:
    3.048
    3048
    gilt das auch für erdnuss-butter?
     
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.045
    11045
    :D:lol:

    ich habe die Erfahrung gemacht das zb. Cola,
    oder Milch nciht so gut sind, auch wasser mit
    Kohlensäure wirkt sich negativ aud die Stimme aus.
    Am besten nur Wasser trinken, und nichts essen.

    mfg
    Torn
     
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.341
    52341
    Moin,
    jep, wasser ist gut! Ansonsten Kamillentee, aber wer mag den schon :D
     
  5. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    Na ich mag den :D
    hab bisher noch nie mit ess oder trinkbarem schlechte auswirkungen gehabt.
    weder erdnüsse, cola noch milch :|
    sogar saure kaubonbons haben meiner stimme nix getan :D

    peazen

    aliazz
     
  6. ponch

    ponch

    Registriert seit:
    25.10.05
    Punkte:
    699
    699
    Bei mir ist es Schokolade, da geht gar nix mehr! Generell ist es so, dass "bröselige" (Erdnüsse) oder "dickflüssige" Sachen (Joghurt, Schokolade) nicht gut für die Stimme sind. Hab mal gehört, dass man vorm Singen Apfelsaft trinken soll, weil das darin enthaltene Pektin irgendwie eine positive Wirkung auf die Stimmbänder haben soll.
     
  7. DonChris

    DonChris

    Registriert seit:
    10.04.04
    Punkte:
    2.473
    2473
    Hab mal gehört, dass man vorm Singen Apfelsaft trinken soll
    Meine Musiklehrerin alter Schule behauptete, Sänger sollten vorher einen Apfel essen - mach ich jedenfalls auch manchmal.
    Schlecht: Rauchen, Bier und Sprudelwasser *rülps* :D
     
  8. splonk

    splonk

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Moin,

    ja das mit dem Apfelsaft kenne ich auch. Den muss man allerdings pur trinken, was ja auch nicht jedermanns Sache ist.

    Mir hilft's auf jeden Fall vor dem Gig in irgendwelchen rauchigen, schlecht belüfteten Läden. Ist schon so ne Art Öl für die Stimme :)

    Ansonsten hab ich mir neulich beim Gesang aufnehmen gedacht, ich probier das jetzt einfach mal mit Bier & Schoki. Hat sich nicht sonderlich ausgewirkt, fand ich. Wobei - vielleicht sollt ich's mir erst nochmal anhören... :lol:

    Stilles Wasser ist natürlich nie ein Fehler, v.a. wenn man auf der Bühne viel schwitzt.

    Gruß
    ...splonk...
     
  9. adi_gilch

    adi_gilch

    Registriert seit:
    25.08.04
    Punkte:
    194
    194
    Was ist dann mit Honig?
    Ich hab vor einigen Jahren DO OR DIE (Hardcore) angeschaut. Da hat sich deren Schreihals während des Gigs (45 Minuten) eine ganze Tube Honig reingepfiffen (kein Glas sondern die 0,5-Plastiktuben). Scheint wohl auch ein altes Hausmittel zu sein ... ich hätte jedenfalls gekotzt.

    adi_gilch
     
  10. ponch

    ponch

    Registriert seit:
    25.10.05
    Punkte:
    699
    699
    @adi_gilch

    Im Allgemeinen ist Honig nicht so gut, wenn es darum gehen soll, Töne zu treffen. Beim Schreien (Hardcore) ist es wohl ganz sinnvoll, damit man sich die Stimme nicht komplett zur Sau macht. Ist ja auch ein altes Hausmittel, wenn man Halsschmerzen hat. Aber irgendwie finde ich das auch ekelig - eine ganze Flasche - igitt!!!!!
     
  11. marcoman

    marcoman

    Registriert seit:
    24.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    böse:

    Rauchen
    Alkohol
    Kaffee
    Kiffen
    Erdnüsse
    Erdöl

    gut:

    Kamillentee mit Honig
    Glaubersalz-Lutschpastillen
    Stilles Wasser
    Geschlechtsverkehr


    :D :nonono: :D
     
  12. maxxen

    maxxen

    Registriert seit:
    01.10.05
    Punkte:
    257
    257
    menno die ganzen schönen sachen sind verboten und die sachen, die man darf sind doof' :nonono: . ach ne doch nicht :D


    also ich hab entgegen vieler leute meinung die erfahrung gemacht, dass nach 1 bis 2 bier meine stimme besser funktioniert und ich vor allem lauter singen kann :| ? ich hab dann das gefühl, dass mein hals viel geschmeidiger ist und alles viel leichter rausgeht...
     
  13. lordbuggy

    lordbuggy

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    326
    326
    Zum Ausgangsthema:

    Sehr viele Leute reagieren auf Nüsse allergisch - noch mehr haben im Bezug hierauf eine Lebensmittelunverträglichkeit!
    Die Allergie kann man schnell herausfinden - die Unverträglichkeit macht es einem da schon schwieriger.

    Die meisten Geheimrezepte kann man vergessen - Wasser ohne Kohlensäure (und nicht kalt) sollte man trinken, wenn man auf Nummer sicher gehen will!

    Alkohol in großenMenge ist zwar auch nicht zu empfehlen - aber 1 Glas Bier hat sollte auch nicht die Welt ausmachen (und Lebensmittelunverträglichkeit/Allergie bei Bier ist mir nicht bekannt - und die Kohlensäure ist auch eher gering).
    Geringe Mengen von Alkohol wirken stimmulierend (auf's Gehirn) und zugleich beruhigend (auf den Körper). Nur halt nicht auf nüchteren Magen (nüchtern: ha - wie schön doppeldeutig hier, oder?)

    Gruß
    Christoph
     
  14. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Zuviel Wasser kann man jedenfalls nicht trinken, habe ich festgestellt. Ein trockener Hals ist jedenfalls ein echter Albtraum, da muss ich persönlich immer sehr aufpassen, deswegen auch kein Alkohol. Das Rauchen sollte ich gelegentlich auch mal drangeben.

    Ich habe letztens alkoholfreies Weizenbier getrunken, sehr interessantes Gefühl, bei einer Ballade ständig rülpsen zu müssen. Das Publikum war begeistert.

    Gruß stevo
     
  15. marcoman

    marcoman

    Registriert seit:
    24.03.05
    Punkte:
    1.587
    1587
    Hi, ich vermute hier mal die Wirkung resultierend aus PSychologie. Scheinbar wirst Du etwas lockerer/ungehemmter...man redet ja nicht umsonst vom "Mut antrinken"... ich hingegen werd eher unsicherer und "eierere" mehr...deshalb bin ich beim Trällern immer nüchtern...auch nix KiffiKiffi beim Proben und so...:cry:

    @stevo

    Zuviel Wasser geht auch...sing mal mit vollem Druck auf der Blase,,,:D...hrvorragendes Album übrigens, daß Du da hören tust... ;)

    Cheers!

    Marco :pint:
     
  16. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.677
    3677
    Vielleicht ist so der Song "Die perfekte Welle" entstanden...

    Danke, ich würde das Kompliment gerne zurückgeben, kenne aber nicht, was Du hörst.

    Gruß stevo
     
  17. Gnarf

    Gnarf

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    1.598
    1598
    @Marco:

    Jupp. Da haste recht. Wollte es gerade reinschreiben, da hab ich deinen beitrag gesehen. Wenn ich was geraucht hab kannste meine stimme komplett wegschmeißen ;)

    Das merk ich mir ;)

    Gruß,

    Florian
     
  18. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Vielleicht sollte mann die Erdnüsse vor dem Singen auch runterschlucken.

    Ne, Spass beiseite.
    Ich Denke mal, dass kleine Reste im Mund - zwischen den Zähnen usw sich lösen könnenund bei Anstrengung den falschen Weg finden und das vielleicht stört.
    Ich Denke, dass es bei Getränke auch eine Wirkung gibt.

    Schokolade macht ja "Dicke Spucke" und es gibt auch Sachen die den Mund austrocknen, ob Säure oder Dicke Säfte oder eine "E" öffnet die Lunge. Alles hat vieleicht irgendwie Einfluss wenn wir Singen.



    Garnicht mal uninteressant das Thema.
     
  19. Superior

    Superior

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    2.081
    2081
    Es ist klar das Sachen wie Cola mit viel Kohlensäure oder sogar rauchen die Stimme negativ beeinflusse, jedoch muss man sich auch darüber im Klaren sein das dies nicht bei jeder Muskrichtung der Fall ist!
    Bei manchen rockigen Stücken ist es vielleicht sogar erwünnscht das sich die Stimme mehr gereizt anhört.
    Naja das mit dem Kiffen ist so ne Sache, ich hab zwar nichts damit am Hut aber manche Rapper schwören drauf vor der Aufnahme noch mal gemütlich einen durchzuziehen damit die Stimme mehr fließt und sich der Text von allein slebstständig macht! ;)
     
  20. tagwohl2

    tagwohl2

    Registriert seit:
    30.03.05
    Punkte:
    29.955
    29955
    verdammt, jetzt hab ichs soeben 3x hintereinander getrieben und kann immer noch nicht singen!!!

    :D :D

    ich versuchs nochmal.. ciao ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.