Information ausblenden

Empfehlungen für Mischpult

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von pitto, 16.02.20.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi leutis,

    aufgrund eurer Antworten in einem anderen Thread, habe ich mich entschieden, mir ein anderes Mischpult zuzulegen.

    Zweck: zusammenmischen von diversen Synths, zwischendurch auch mal ein Mikro, Gitarre oder Bass einstöpseln...

    Anforderung must have:

    16 Kanäle
    Gute Preamps, brauch aber nicht viele
    Rauscharm und guter Sound
    Möglichkeit, externe Effekte einzuschleifen
    Gute, wertige Verarbeitung

    Nice to have
    Internes Effektgerät, aber nur, wenn die Effekte auch gute Qualität haben
    100 mm Fader

    wenn alles Top ist, darf es auch ein bisschen mehr kosten... aber nicht mehr als 1500...

    Freue mich auf eure Tips... Danke und Gruß, pitto
     
    pitto, 16.02.20
    #1
  2. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.767
    3767
    Midas venice, gibt's nicht mehr neu, sind aber sehr gute Pulte...
     
    electrisizer, 16.02.20
    #2
    derspencer und pitto bedanken sich.
  3. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    817
    817
    Soundcraft M12! Ich war sehr zufrieden und fand's deutlich besser als das Mackie 1604 VLZ3, was ich davor hatte. Brauche aber nicht mehr so viele Channels und so ein riesen Trumm. Hab's daher "eingemottet". Bei Interesse PM :)
     
    Lessismore, 16.02.20
    #3
    pitto bedankt sich.
  4. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.696
    1696
    Da kann man ja schon wieder ein Allen&Heath QU 16 kaufen. Da wäre dann das interface schon drin wenn du noch keins hast.
     
    woodenplastic, 17.02.20
    #4
    pitto bedankt sich.
  5. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.203
    35203
    Guck Dir mal das Soundcraft LX7-II 16 an... kein internes Effektgedöns, keine Einknopfkompressoren, dafür äusserst anschlussfreudig (6 Auxwege, Inserts pro Kanal/Subgruppe/Main-Out)
     
    tomric, 17.02.20
    #5
    pitto bedankt sich.
  6. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    Hi zusammen,

    vielen Dank allerseits für euer Feedback und für die Vorschläge, die ihr mir unterbreitet habt. Habe jetzt selber noch mal ein bisschen recherchiert und habe jetzt folgende zwei Mischpulte zur Auswahl:

    1. Yamaha MGP16X
    https://www.thomann.de/de/yamaha_mgp16x.htm

    Insgesamt sehr gute Kritiken und Bewertungen zudem preislich im Rahmen

    Vorteile für meinen Anwendungsfall:
    • Kompakt
    • Zwei Stereo Ins
    • Genau die richtige Anzahl an Kanälen
    • Effektgerät mit eingebaut
    • Einknopfkompressor (da kann man dem Signal schon mal ein bisschen Kompression mitgeben
    • Offensichtlich gute Preamps (klanglich gut und rauscharm, wie ich gelesen habe)

    Nachteile meinen Anwendungsfall:
    • Nur einen zusätzlichen Stereo-Effektweg (für externe Effektgeräte)
    Frage dazu: Kann ich die Gruppenouts wieder zurück ins Pult Routen und darüber Effekte einbinden?

    2. Mackie 1604 VLZ4
    https://www.thomann.de/de/mackie_1604_vlz4.htm

    Auch gute Kritiken und Bewertungen, sogar etwas günstiger.

    Vorteile für meinen Anwendungsfall:
    • Umfangreiche Routingmöglichkeiten
    • Insgesamt drei Stereo Effektwege zum Einschleifen von Externen Effekten
    • Gute Preamps
    Nachteile für meinen Anwendungsfall:
    • Vielleicht ein bisschen überdimensioniert
    • Routingmöglichkeiten wie Direct Outs brauche ich nicht
    Sofern ich externe Effekte über die Gruppenouts routen kann, tendiere ich eher zum Yamaha. Hat jemand von euch Erfahrung mit den Pults und kann etwas darüber erzählen, bzw. empfehlen?

    Vielen Dank und Gruß,

    Pitto
     
    pitto, 20.02.20
    #6
  7. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.388
    7388
    Besten Sound für diese Anwendung gibt's von Speck. Nachteil: Sehr teuer.
     
    livingsounds, 20.02.20
    #7
    pitto bedankt sich.
  8. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.919
    7919
    @livingsounds
    hab ich mir schon angesehen. 12.000 sind tatsächlich im Moment nicht zu machen...
     
    pitto, 20.02.20
    #8
  9. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    84.228
    84228
  10. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.084
    35084
    Xair 18
     
    TonyPizza, 20.02.20
    #10
  11. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    7.388
    7388
    Dachte eher an einen gebrauchten SSM-16, die gibt es für unter 2k.
     
    livingsounds, 20.02.20
    #11
    pitto bedankt sich.