Einschränkungen durch Automation

  • Ersteller ChriZZ83
  • Erstellt am

ChriZZ83
ChriZZ83
Kapellmeister
Registriert
23.02.21
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
59
Punkte
527
Hallo Leute,

ich habe mich anfangs gewundert warum nach dem Schreiben einer Automation keine Lautstärkeveränderung mit dem Channelfader mehr möglich ist. Das habe ich aber zum Glück rechts schnell selbst geschnallt und erschließt sich mir logisch.
Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist folgendes: Wenn ich eine Lautstärkeautomation geschrieben habe und danach im Send einen Effekt regeln möchte geht das ebenfalls nicht mehr. Die Zumischung von zB Hall springt immer zurück auf die Einstellung vor der Automation. Die Krux ist aber, dass dies nicht permanent der Fall ist. Hin und wieder funktionierte es dann doch. Da bin ich etwas ratlos und erhoffe mir Hilfe von euch ;-)

Vielen Dank

Vg
Christian
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
9.757
Punkte Reaktionen
6.211
Punkte
28.611
Das Problem verschwindet nach dem Upgrade auf Elements. :smil451c7211b9e19:





Kleiner Scherz, klapp' mal sämtliche Automationsspuren auf, vielleicht ist ja nicht nur Volume aktiv? :schulterzuck:
 
Zuletzt bearbeitet:
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Es gibt in Cubase mehrere interessante und nützliche Automationsmodi.
Dein kleines LE könnte hier in der Tat sehr abgespeckt sein. Jedoch sollte ein simples Aktivieren des W-Buttons plus Bewegung eines Reglers eine neue Automation schreiben und, wenn normal eingestellt, auch überschreiben. Vielleicht hast du auch versehentlich ein Keycommando für Automation aktiviert oder deaktiviert. Per Ferndiagnose ist das leider ja nicht so einfach zu erraten, was da deine Automations-Einstellungen und Voreinstellungen sind. Entspannte Abhilfe mit noch mehr Möglichkeiten könnte ein Update auf Elements für nur noch 49,- bieten.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
23.813
Punkte Reaktionen
18.574
Ort
Frankfurt
Punkte
79.839
Hallo Leute,

ich habe mich anfangs gewundert warum nach dem Schreiben einer Automation keine Lautstärkeveränderung mit dem Channelfader mehr möglich ist. Das habe ich aber zum Glück rechts schnell selbst geschnallt und erschließt sich mir logisch.
Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist folgendes: Wenn ich eine Lautstärkeautomation geschrieben habe und danach im Send einen Effekt regeln möchte geht das ebenfalls nicht mehr. Die Zumischung von zB Hall springt immer zurück auf die Einstellung vor der Automation. Die Krux ist aber, dass dies nicht permanent der Fall ist. Hin und wieder funktionierte es dann doch. Da bin ich etwas ratlos und erhoffe mir Hilfe von euch ;-)

Vielen Dank

Vg
Christian

Auch die Stellung des Send wurde bei der Automation festgeschrieben. Bei PT gibt es dafür praktischerweise Automation Lanes, d.h. man automiert nur den Parameter, den man auch wirklich will.

Wenn Du die Lautstärke verändern willst - route das noch ein eine Gruppenspur dann hast du die Automation und aber noch die Möglichkeit, die Lautstärke overall anzupassen. Alternativ Clipgain.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Was den Lautstärkenangleich angeht, so kann man bei einigen DAWs die komplette Automationskurve verschieben/trimmen. Alternativ bietet sich ein Gain-Plugin an (hat Cubase, soweit ich weiß, standardmäßig im Kanalzug).
Ich persönlich finde das übrigens, egal wie es in der DAW oder händisch gelöst werden kann, fast immer total doof. Am liebsten hätte ich zwei Volumen-Fader, zwischen denen man dann umschalten könnte, einen absoluten und einen relativen, letzteren würde man dann für Automationszwecke benutzen.
So, wie es aktuell in den meisten DAWs aussieht, kann man die Automation nicht wirklich geil zum Rumspinnen vor dem Mixen benutzen, weil es dann während des Mixens mit der Feinabstimmung blöd wird.
Und es geht anscheinend nicht nur mir so, denn das Thema kommt, seit es DAWs gibt, immer wieder auf. Naja, vielleicht ist irgendwann ja mal ein Hersteller so clever, etwas a la Doppel-Fader zu implementieren, vom Arbeitsaufwand her sollte das ein Klacks sein.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Bei PT gibt es dafür praktischerweise Automation Lanes, d.h. man automiert nur den Parameter, den man auch wirklich will.
Das gibt es in Cubase auch, selbst in der kleinsten LE.
Man braucht nur das "W" aktivieren in einem Effekt-Plugin, wenn man dann an einem Regler dreht, geht es sofort los mit der Automationsschreibung. Gleiches Verhalten beim gesamten Kanalzug. Ich glaube aber, das ist bei ihm ein Anwendungsfehler, vielleicht was nicht bedacht oder was in den Voreinstellungen.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Am liebsten hätte ich zwei Volumen-Fader, zwischen denen man dann umschalten könnte, einen absoluten und einen relativen, letzteren würde man dann für Automationszwecke benutzen.
So etwas gibt es in Nuendo. Dort hat man sog. multiple Automations-Passes. Man kann also frei probieren und wieder zu den anderen Automationbewegungen hin und her umschalten.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
So etwas gibt es in Nuendo. Dort hat man sog. multiple Automations-Passes. Man kann also frei probieren und wieder zu den anderen Automationbewegungen hin und her umschalten.

Das ist ja was ganz anderes.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
nein. Das ist genau das, was du beschrieben und gewünschst hast.

Du hast einfach massive Probleme, Texte zu verstehen. Ich möchte zwei Kanalfader, einen davon komplett von der Automation ausgeklammert - und keine alternativen Automationsversionen. Also das, was man jetzt bspw. mit einem Gain-Plugin machen kann. Nur ohne Plugin und als Fader.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Ich möchte zwei Kanalfader, einen davon komplett von der Automation ausgeklammert - und keine alternativen Automationsversionen.
Was hast du nur wieder für ein Problem. Das Endergebnis ist das Gleiche, so bezog mich auf deine Worte:
einen absoluten und einen relativen, letzteren würde man dann für Automationszwecke benutzen.
Und das genau kann man mit dem von mir angesprochenen Verfahren erreichen. eine finale saubere Automation erreichen.
Wo ist das Problem, wenn man alternative Wege anspricht.

Dass JEDE DAW mit etwaigen Gain-Plugins eine zweite Level-Automationumsetzen bequem umsetzen kann, das braucht man hier ja wohl nicht extra zu erwähnen. Pro Tools und Reaper können da sogar noch was extra.

Also das, was man jetzt bspw. mit einem Gain-Plugin machen kann. Nur ohne Plugin und als Fader.
Dann schau dir endlich mal in Logic die Unter-Automation der Regions an. Das gibt es mindestens schon seit Logic 5...
Verstehe dein "Problem" nicht. Es gibt Lösungen zu Hauf schon seit Dekaden. Hier fehlt wohl eher Bedienerwissen und Workflow.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Verstehe dein "Problem" nicht.

Das tust du in der Tat nicht. So wie du auch ansonsten selten etwas von dem zu verstehen scheinst, was ich schreibe. Weshalb ich es an dieser Stelle auch nicht weiter vertiefen werde.
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Weshalb ich es an dieser Stelle auch nicht weiter vertiefen werde.
Klassische Reaktion aufgrund eines massiven Verständnis- und Verständigungsproblems. War zu erwarten, aber ist ja auch nicht weiter schlimm, wir kamen ja eh bisher nie wirklich zusammen. Nur ist das hier ja gerade ein Cubase und > Nuendo Forum, deswegen ja meine alternative Lösung betreffend Automationen.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Klassische Reaktion aufgrund eines massiven Verständnis- und Verständigungsproblems.

Ja, und zwar deinerseits. Aber meinetwegen nochmal, vielleicht kommt dann auch bei dir die Erleuchtung: Ich will einen Kanalfader, den ich trotz Kanalvolumenautomation frei bewegen kann. Und der nicht aufgrund der Kanalvolumenautomation hin und her eiert. Die Volumenautomation soll also im Hintergrund laufen, auch wenn ich sie mit just dem Kanalvolumenfader erstellt habe. Dafür bräuchte es einen umschaltbaren Fader, bspw. von "absolut" auf "relativ". Stell's dir halt einfach als zusätzliches, nicht automatisiertes Gain-Plugin vor. Eigentlich ganz einfach. Weiß auch nicht, was man daran nicht verstehen kann.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Und nochwas: Nein, das gibt es nicht nur heute nicht in Logic, das gab es auch zu Zeiten von Logic 5 nicht. Jedenfalls stieß mein Vorschlag in den Reihen der Betatester auf große Zustimmung, das wäre andernfalls ja nicht nötig gewesen - nur umgesetzt wurde es nicht (aber immerhin gibt's Automations-Trim - das aber ohne Fader).
 
rkdk
rkdk
Registriert
26.06.12
Beiträge
20.234
Punkte Reaktionen
11.964
Punkte
56.688
Ich will einen Kanalfader, den ich trotz Kanalvolumenautomation frei bewegen kann.
Ja und. Was interessiert das in einem > Cubase / Nuendo Thread ? erkläre mir dies bitte mal.... Ach, besser nicht.
Dafür bräuchte es einen umschaltbaren Fader, bspw. von "absolut" auf "relativ".
Da wir uns hier nun mal in einem > Cubase / Nuendo Thread befinden, wandte ich mich in erster Linie daher mit einer alternativen Lösung in Sachen Automationen an mitlesende > Nuendo User.
Weiß auch nicht, was man daran nicht verstehen kann.
genau meine Worte an > DICH.
Nein, das gibt es nicht nur heute nicht in Logic
Oh doch. Es gibt in Logic die guten Unter-Automationen, und zwar Region basierte. Das habe ich schon vor über 12 Jahren oder mehr in meinem Logic verwendet, und das gibt es auch noch im aktuellen Logic X. Hier wird gerade gejammert und gefordert von dir, obwohl es tolle Lösungen gibt, die genau das machen, was du willst. Vielleicht dann doch mal das Logic Support Handbuch lesen und weniger in allen Foren in allen Threads schreiben.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Es gibt in Logic die guten Unter-Automationen, und zwar Region basierte. Das habe ich schon vor über 12 Jahren oder mehr in meinem Logic verwendet, und das gibt es auch noch im aktuellen Logic X.

Schnuckelchen, du redest einfach gequirlten BSund hast es immer noch nicht kapiert, was ich gerne hätte. Aber da ich es nicht noch einmal erklären möchte, zumal du dich ja mal wieder komplett renitent aufführst und ich es ohnehin bereits zig Mal erklärt habe, belasse ich es dabei.

Hier wird gerade gejammert und gefordert von dir, obwohl es tolle Lösungen gibt, die genau das machen, was du willst.

Dann zeig doch mal her, die Fader mit Doppelfunktionalität.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
16.141
Punkte Reaktionen
7.293
Punkte
38.074
Ja und. Was interessiert das in einem > Cubase / Nuendo Thread ? erkläre mir dies bitte mal...

Achja, nur noch dazu: Das interessiert deshalb genau hier, weil der OP just jetzt auf das Problem gestoßen ist. Und ich habe genau dieses Problem, welches immer wieder irgwendwo aufkommt, als ein in den meisten DAWs präsentes dargestellt. Das war schwer, oder?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
10K
KoolKolle
KoolKolle
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
17K
DocM.M
D
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Korg Prologue 8
Antworten
6
Aufrufe
14K
NorthernDecay
NorthernDecay
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
12K
whitealbum
whitealbum
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
26K
EthanWoods
E
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben