Ein paar Fragen rund ums Pedalboard.


muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.750
Punkte Reaktionen
19.769
Punkte
85.396
Moin, ich habe über die Zeit ein paar Treter angesammelt, aktuell 5-6 Boss Klassiker sowie ein Whammy 5 Pedal, die ich gerne mal organisieren würde.

Da gibt's natürlich was von Ratiopharm (also Harley Benton), die aber so lala bewertet sind bzw. liest man, dass sie für einen Einbau eines Netzteils zu niedrige Füsse haben und für den Einsatz von Wah/Expression insgesamt etwas wackelig seien.

Ich neige ja dazu, mir lieber gleich "was Richtiges" zu ziehen, als 2-3x semi. Daher fiel der Blick auf Rockboard. Hat jemand Erfahrungen damit und kann den guten Eindruck, den ich auf dem Papier gewonnen habe, bestätigen?

Zweite Frage - Netzteil. Ich suche am liebsten ein modulares Netzteil mit 6-8 9V Ausgängen, das man direkt in die Steckdose anschließen kann, also keine hässliche "Wall-Wart" und Fuddelkabel mehr. Dafür hat das Rockboard auch ne schöne Patchbay, zum durchrouten.

Die Netzteile, die den o.g. Anforderungen entsprechen, also z.B. Voodo Labs oder Cioks DC7 kosten aber über 250 EUR - eine Investition, die ich bei dem eher als Fun-Projekt angelegten Thema ein ganz kleines bisschen zu krass finde?

Kennt jemand eine solide PS, die den Job macht und um Himmels Willen auch mit Netzteil befeuert wird?

THX!
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.353
Punkte Reaktionen
6.815
Ort
Berlin
Punkte
34.846
mit dem rockboard habe ich keine erfahrung, aber ich hab bei mir noch ne
palmer pedalbay 60 rumfliegen, die ich wahrscheinlich nicht mehr benutzen werde,
weil ich sie nicht mehr brauche, seitdem ich den hx stomp habe.

1659883349050.png

ist sehr leicht, das teil. insgesamt finde ich es, wenn ich mir den aktuellen preis bei thomann anschaue, für das, was es bietet, zu teuer...
aber ich könnte es dir billig verkloppen, wenn es sowas ist, was du suchst.

ansonsten gibt es pedalboards auch bei der polnischen firma g-lab.

bei denen gibt es auch power supplys, die gut sind.


ich hatte mal für die organisation meiner fusstreter den gsc-2 von denen.

der war sehr ordentlich. hat übrigens auch power supply für mehrere effekte.
ist aber ein effect-looper, an den man seine fußtreter anschließen und so programmieren kann,
dass man sie in beliebiger folge kombinieren kann. (macht aus deiner fusstreterkombi ein multieffektgerät,
so dass man keinen effektsteptanz mehr auf der bühne machen muss)
sowas kann ich nur empfehlen. und die firma stellt sehr solides zeug her.
da gibt es auch noch größere versionen von

 
Zuletzt bearbeitet:
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.200
Punkte Reaktionen
3.001
Punkte
13.335
Ich habe von Strymon das Ojai und bin sehr zufrieden. Kaufe auch lieber einmal richtig anstatt mehrmals billig. 500mA pro 9V Anschluss.

 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.750
Punkte Reaktionen
19.769
Punkte
85.396
Das Boss Dingen finde ich spontan sehr gut, weil es zum einen von der Größe passt, Netzteil und Kabelmanagement und Patchmöglichkeiten schon dabei sind. Bei den anderen muss man das alles (unangemessen teuer) dazukaufen.

aber ich könnte es dir billig verkloppen, wenn es sowas ist, was du suchst.

Das ist sehr nett, das Angebot, aber ich würde ja noch ne Pauer-Sapplei brauchen, die von Palmer teurer ist, als die gesamte Lösung von Boss...
 
D
die_potense
Registriert
07.01.10
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
255
Punkte
1.416
Das Boss Dingen finde ich spontan sehr gut, weil es zum einen von der Größe passt, Netzteil und Kabelmanagement und Patchmöglichkeiten schon dabei sind. Bei den anderen muss man das alles (unangemessen teuer) dazukaufen.



Das ist sehr nett, das Angebot, aber ich würde ja noch ne Pauer-Sapplei brauchen, die von Palmer teurer ist, als die gesamte Lösung von Boss...
bleib bei deiner im Anfangspost erwähnten Neigung. Jets angebot klingt doch interessant

das Boss Dingens hat zwar alles dabei was man braucht, ist aber, bei dem Preis auch verständlich, qualitativ eher mittelmässig. Es hat schon einen guten Grund wieso Pedaltrain/bay + modulares Netzeil sich so etabliert haben.
Ein Pedalboard verändert sich von Zeit zu Zeit, entweder kommt ein neuer Treter dazu oder man verändert die Reihenfolge. Der Gitarrist der Band im Proberaum nebenan hatt besagten Boss Koffer. Der Schaumstoff sieht sofort aus wie sau. Das alles in dem Plastikkoffer....

Ein Pedaltrain ist praktisch unzerstörbar, kannst du Tausendmal so anordnen wie du willst ohne das es abnutzt. Dazu noch ein gutes Modulares Netzteil( Cioks DC10 zum Beispiel). Dann hast ausgesorgt.
 
D
die_potense
Registriert
07.01.10
Beiträge
573
Punkte Reaktionen
255
Punkte
1.416
eine Investition, die ich bei dem eher als Fun-Projekt angelegten Thema ein ganz kleines bisschen zu krass finde?
nichts macht weniger fun als eine unzuverlässige /störanfällige Stromversorgung auf dem Pedalboard. Musste ich auch herausfinden. Ausserdem kannst du ein Voodoo oder Cioks falls du es mal nicht mehr brauchst für gutes Geld verkaufen, ist ne sichere Bank
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.410
Punkte Reaktionen
1.789
Punkte
9.278
Das scheint auch ne gute Versorgung für Pedal Boards zu sein
 
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.410
Punkte Reaktionen
1.789
Punkte
9.278
HIer mit 12 für 99 EUR:
 
bemoll
bemoll
Registriert
20.07.05
Beiträge
566
Punkte Reaktionen
139
Punkte
1.021
Da gibt's natürlich was von Ratiopharm (also Harley Benton), die aber so lala bewertet sind bzw. liest man, dass sie für einen Einbau eines Netzteils zu niedrige Füsse haben und für den Einsatz von Wah/Expression insgesamt etwas wackelig seien.
Kann ich so nicht bestätigen, ich habe dies hier https://www.thomann.de/de/harley_benton_spaceship_80.htm
und darunter ist diese powerplant mit den mitgelieferten Gummizügen befestigt:
https://www.thomann.de/de/palmer_pwt_08.htm
Ist eine stabile Sache und auch Pedale haben Platz und in die Knie ginge es wohl nur, wenn man in Ekstase draufspringt….
andererseits steht es grad so rum, weil Boss GT1000 die Aufgabe übernommen hat.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.353
Punkte Reaktionen
7.910
Punkte
41.139
Wenn du eine Stichsäge hast, holste dir beim Casebauer etwas Abfallholz (gab's in meinem Fall für umme). Und dann sägst und schraubste. Spaxschrauben, Velcro und paar Kabelbinder, 10 Minuten Schrauberei:
Von oben:

Board 01.jpg.jpg


Von unten:

Board 02.jpg.jpg


Das XVive Power Supply (auch sehr günstig) kann ich durchaus empfehlen, die neueren von HB sind aber anscheinend noch besser.

Das Gestell hat in meinem Bodencase ca. 5 sehr gig-intensive Jahre ohne jegliche Murren gewerkelt. Caseholz ist halt geil stabil, auch ohne weitere Querstreben. Und man kann von vornherein seine Custom-Size wählen, in meinem Fall eben so, dass dort genau der Mooer-Loopswitcher reinpasst (der von unten noch mit einer Querleiste verbunden ist). Kannste so bei jeder Standardlösung knicken.
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.353
Punkte Reaktionen
7.910
Punkte
41.139
Nur mal kurz, ich habe in den letzten Tagen just das oben gezeigte Pedalboard wiederbelebt (will an sich doch weg vom Helix, aus verschiedenen Gründen). Im Rahmen der Operation habe ich mir das oben bereits erwähnte HB Power Supply (das mit den 12 isolierten Ausgängen) gegönnt und muss sagen, dass ich regelrecht staune. Alles läuft, alles ist so mucksmäuschenstill wie es eben geht (analoge Zerrer rauschen halt auch im Leerlauf) und ich bin ganz hin und weg, wie geil es sich im Vergleich zum elenden Menügezeister bedienen lässt (nicht, dass mir das neu wäre, aber man vergisst sowas recht gerne).

Hier die bereits lauffähige Vorabversion (das Hotone Wah/Vol hab ich auch mal mit bestellt, bleibt ebenfalls, ist mMn unfassbar gut), Pedal und Tuner müssen noch verdrahtet werden, dann isses gigfähig und wird am WE bei zwei sehr unterschiedlichen Anlässen getestet.
Wenn ich danach sabbere, wird das Board über die ganze Fläche des Cases ausgedehnt (das Wah/Vol-Pedal wird dann außerhalb hingestellt, was auch daheim beim Basteln von immensem Vorteil ist, denn dann kann ich das Board einfach aufbocken und muss nicht auf dem Boden rumkriechen).

VorabBoard_01.jpg.jpg


Auch entstaubt habe ich im Zuge der Sache die Amplifirebox - und mannmannmann, wenn das mal nicht so eine Pennerfirma wäre, die könnten richtig weit vorne mitmischen, zumindest 4-5 der Ampmodelle klingen einfach tierisch (sind auch nur etwas mehr als 2 Handvoll Amps), ich benutze aktuell für live nur einen cleanen, aber das wird sich vielleicht noch ändern.
 
speedtom
speedtom
Rampensau
Registriert
14.01.14
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
4.466
Punkte
21.821
Nur mal kurz, ich habe in den letzten Tagen just das oben gezeigte Pedalboard wiederbelebt (will an sich doch weg vom Helix, aus verschiedenen Gründen). Im Rahmen der Operation habe ich mir das oben bereits erwähnte HB Power Supply (das mit den 12 isolierten Ausgängen) gegönnt und muss sagen, dass ich regelrecht staune. Alles läuft, alles ist so mucksmäuschenstill wie es eben geht (analoge Zerrer rauschen halt auch im Leerlauf) und ich bin ganz hin und weg, wie geil es sich im Vergleich zum elenden Menügezeister bedienen lässt (nicht, dass mir das neu wäre, aber man vergisst sowas recht gerne).

Hier die bereits lauffähige Vorabversion (das Hotone Wah/Vol hab ich auch mal mit bestellt, bleibt ebenfalls, ist mMn unfassbar gut), Pedal und Tuner müssen noch verdrahtet werden, dann isses gigfähig und wird am WE bei zwei sehr unterschiedlichen Anlässen getestet.
Wenn ich danach sabbere, wird das Board über die ganze Fläche des Cases ausgedehnt (das Wah/Vol-Pedal wird dann außerhalb hingestellt, was auch daheim beim Basteln von immensem Vorteil ist, denn dann kann ich das Board einfach aufbocken und muss nicht auf dem Boden rumkriechen).

Anhang anzeigen 116237

Auch entstaubt habe ich im Zuge der Sache die Amplifirebox - und mannmannmann, wenn das mal nicht so eine Pennerfirma wäre, die könnten richtig weit vorne mitmischen, zumindest 4-5 der Ampmodelle klingen einfach tierisch (sind auch nur etwas mehr als 2 Handvoll Amps), ich benutze aktuell für live nur einen cleanen, aber das wird sich vielleicht noch ändern.
Cool. Drei Fragen:

Wieso weg vom Helix?

Gehst du mit dem Pedalboard direkt in's Pult (kein Amp)?

Zoom Multistomp hab ich auch, welchen Effekt nutzt du hier konkret?
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.353
Punkte Reaktionen
7.910
Punkte
41.139
Wieso weg vom Helix?

A) Ich spiele einfach extrem viele "ins kalte Wasser" Gigs (in diesem Jahr isses extrem), bei denen ich nicht weiß, was kommt. Da kann man sich keine Patches vorbereiten, also läuft es idR auf einen Patch pro Gig raus (eigentlich auch dann, wenn ich mich vorbereiten kann, weil man ja doch immer nochmal ein bisschen drehen will, das geht dann mit mehreren Patches nicht mehr wirklich). Und wenn ich schon nur mit einem Patch spiele, bin ich mit dem Pedalboard flexibler aufgestellt und habe alle relevanten Parameter immer direkt vor mir, kann also notfalls auch mal während des Gigs schnell nachregeln.
Ist übrigens mMn ein Grund, weshalb Modeler live oft scheiße klingen, man bekommt die einfach nicht schnell genug auf die Umgebung eingestellt.

B) Bei Tageslicht und anderer heller Beleuchtung (speziell wenn es diffus wird), ist das Teil einfach kacke und man sieht nix mehr. Übrigens wirklich peinlich für Line 6.

C) Die Verabeitung ist schlecht. Man muss es sich nur mal vorstellen: Wenn am XLR Ausgang Phantom-Power vom Pult ankommt, kackt der Sound total ab. Selbst mein allerbilligstes Zoom G3 hat damit keine Probleme - an sich hat damit sowieso kein Gerät bis auf den Helix Probleme.
Die ganzen Taster sind auch eine unfassbar anfällige Geschichte. Bei meinem war's nur die Tap-Tempo LED, aber die gehen auch dauernd kaputt (also bei auffallend vielen Leuten).

D) Das Teil wird nicht zeitgemäß weiterentwickelt. Immer nur noch mehr Amps, Zerrer und Delays - dabei kannste dich damit schon seit Tag 1 totwerfen. Verbesserungen hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit sind extrem rar. Ist eben ein Teil für Heimgniedler.

Gehst du mit dem Pedalboard direkt in's Pult (kein Amp)?

Ja. Die Amplifirebox ist ja auch ein Amp-Modeler. Echte Amps werde ich in diesem Leben vermutlich nicht mehr spielen (es sei denn, es wird was gestellt).

Zoom Multistomp hab ich auch, welchen Effekt nutzt du hier konkret?

Auf dem Pedalboard macht es nur Delays und Hall. Ich nutze für live genau 3 Patches (Hall, Delay mit bisschen Hall, mehr Delay mit mehr Hall), zwischen denen kann ich prima per A/B/C Funktion rumschalten, Bypass brauche ich ja nicht, da der ganze Kram über den Mooer Loop-Switcher läuft (nach ein wenig Y-Kabel Trickserei gehen sogar überhängende Delays beim Patchwechsel).
Ansonsten ist das aber mein "immer dabei" Teil, mehr Schweizer Taschenmesser im Handtaschenformat geht einfach nicht. Spiele damit auch mal Akustik- oder Barjazz-Gigs. Wirklich grandios, das Ding. Und sogar die Qualität ist ziemlich gut, die Wandler klauen quasi keinen Sound.
 
Zuletzt bearbeitet:
speedtom
speedtom
Rampensau
Registriert
14.01.14
Beiträge
6.484
Punkte Reaktionen
4.466
Punkte
21.821
Und wenn ich schon nur mit einem Patch spiele, bin ich mit dem Pedalboard flexibler aufgestellt und habe alle relevanten Parameter immer direkt vor mir, kann also notfalls auch mal während des Gigs schnell nachregeln.

Verständlich!

mehr Schweizer Taschenmesser im Handtaschenformat geht einfach nicht.

Finde den Multistomp auch klasse. Vor allem zum Rumprobieren! Tatsächlich im Einsatz mit der Band ist aber fast nur Delay (Reverse-Delay zum Beispiel) und/oder Chorus.

Danke für die Infos!
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.750
Punkte Reaktionen
19.769
Punkte
85.396
Ich habe das Thema nochmal für mich aufgegriffen. Die meisten Netzteile liefern 300mA @9V aus, manche haben noch dedizierte Outs mit 500mA und 9/12/18V schaltbar (so z.B. das Harley Benton Powerplant Iso-2 Pro).

Mein Whammy Pedal braucht aber 1200mA - das dazugehörige Netzteil gibt sogar 1300mA aus. Hmmm. Und nu?
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.750
Punkte Reaktionen
19.769
Punkte
85.396
PS: Erkennt / weiss jemand, was das für eine Spower Supply auf diesem Board ist? Scheint mächtig zu sein.

1662573683036.png
 
Sascha Franck
Sascha Franck
Registriert
31.10.18
Beiträge
17.353
Punkte Reaktionen
7.910
Punkte
41.139
Mein Whammy Pedal braucht aber 1200mA - das dazugehörige Netzteil gibt sogar 1300mA aus. Hmmm. Und nu?

Entweder besorgste dir dafür ein dezidiertes Netzteil (wobei ich die 1200mA überhaupt nicht verstehe, damit betreibt man ja manche kompletten Modeler) oder du stackst ein paar Current Doubler Kabel zusammen, das geht an sich problemlos.
Sowas hier (kann man auch selber löten):
Bräuchteste halt 3 Stück von, wenn man von 300mA per Ausgang ausgeht. Dann sind's genau 1200mA.
 
muffy
muffy
Moderator
Hippie
Teammitglied
Registriert
18.12.16
Beiträge
25.750
Punkte Reaktionen
19.769
Punkte
85.396
Wasses nit allet jibt... danke.
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben