Information ausblenden

EDM Chartbreaker PreRelease

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Unik SUS, 29.06.19.

  1. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    "EDM Chartbreaker PreRelease" :D

    So, Scherz bei Seite! Ich habe mir entgegen meiner üblichen Gewohnheiten für die Entstehung dieses Tracks etwa 4 Wochen lang Zeit gelassen. Nach kleineren Pausen habe ich immer wieder zwischengehört und das Ganze weiter ausgefeilt. Hier ist das Ergebnis, von dem ich bezüglich Mix und Arrangement erstmals im Vergleich zu früheren Tacks zufrieden bin. Ich habe jetzt aber das Gefühl, an dieser Stelle vorerst meine Grenzen erreicht zu haben. Um wieder frischen Input zu bekommen, bitte ich Euch um Euer, wie immer geschätztes Feedback, Meinung, Kritik, Anregungen und Ideen zu allem was Euch auffällt. Danke schon mal dafür!

    EDIT: Die Nummer ist kein aktueller EDM und war auch nicht als solcher beabsichtigt. Über genaues Genre und Zeit habe ich mir keine Gedanken gemacht. Auch habe ich nicht die Absicht, die Charts zu erobern. Namensvorschläge nehme ich auch dankend entgegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.19
  2. TheSarge

    TheSarge DAW-Offizier

    Registriert seit:
    11.03.13
    Punkte:
    14.174
    14174
    joa, hab´s komplett angehört, aber sehr viel länger hätte es leider auch nicht sein dürfen

    Genreschubladen sind ja immer so ne Sache, aber wenn Du es schon EDM-nennst und nur der Startsynth mit EDM übereinstimmt, dann muß ich da auch drauf hinweisen.
    Ich hörte in letzter Zeit durch den Umzug endlich mal wieder viele Tracks aus der Zeit Ende 90er-Anfang 00er und habe den Eindruck: Du auch ;)
    die Melo inkl. benutztem Sound erinnert mich sehr an Laserdance (bitte als Kompliment verstehen!)
    Aufbau, Drumrhythmus, Chords, Sounds und besonders der Stille-Break passt alles auf damals - versteh mich nicht falsch, ich mag das und Retro ist ja auch hip (nicht @Hyp ) aber wenn Du vorhattest aktuellen EDM zu erstellen, dann hat es leider nicht geklappt :(
    trotzdem dranbleiben und weitermachen, kein Track ist umsonst erstellt worden :victory:

    zum Mix sag ich nix, weil ich davon keine Ahnung habe

    .
    ein Tip, was mir immer geholfen hat (und vermutlich bin ich damit nicht alleine) :
    gib Deinem Track sehr schnell einen richtigen Namen, dann folgt man unterbewusst dem roten Faden/Ziel und meist klingt das Ergebnis auch wie der Trackname - bei "EDM 6.2019-3" ist da zwar der Ansatz EDM aber sonst nicht viel, sorry

    trotzdem klingen meine Tracks auch nicht wirklich besser als Deiner, aber ich bekam damals öfters die Rückmeldung "Trackname passt gut zu dem was ich da gerade gehört habe"
     
    Unik SUS bedankt sich.
  3. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    791
    791
    hab mal eben über iPhone reingehört ich schau mir das heute Abend genauer an.... kommt mir bekannt vor diese Lead .... welches Jahr haben wir ? Viva Club Rotation ?

    klingt nicht EDM eher preEDM ihr wisst schon
     
    TheSarge und Unik SUS bedanken sich.
  4. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    @TheSarge
    Danke für dein Feedback! Über einen Namen habe ich mir an dieser Stelle keinen Gedanken gemacht. Die aktuelle Track-Benennung dient lediglich dem Rechnerinternen ablegen. Ich habe dem im Zusammenhang mit dem Feedback hier keine Bedeutung beigemessen. Da werde ich künftig anders agieren.

    Über das genaue Genre und die Zeit habe ich mir auch wenig Gedanken gemacht. Ich würde sagen, die Nummer ist früher anzusiedeln. Einen zeitgemäßen Track hatte ich definitiv nicht im Sinn. ( Stimmt, so was sollte man vielleicht doch besser im Startpost mit angeben- leuchtet mir ein).

    Laserdance gehört auch zu meinen gern gehörten Interpreten. Sicher ist hier ein Einfluss da, genauso wie die 80er und 90er. Wobei ich sagen muss, das ich mir bei meiner Arbeit sehr selten vornehme, irgendwie Genretypisch oder jeweils Zeitgemäß zu klingen. Ich mache einfach nur.

    Und mit dem Threadthema will ich euch doch nur hierher locken:D
     
    Nimyr und TheSarge bedanken sich.
  5. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    5.379
    5379
    Puhhh...vorab...gefällt mir leider überhaupt nicht.
    Klingt alles sehr spartanisch sowohl von den gewählten Chords, der Hook und vor allem das altbackende Sounddesign.
    Auch die Drums wirkend nicht sehr komplex. Die dürfen durchaus reduziert sein, aber dann müssen dann aber auch auf den Punkt passen.
    Um zum Thema retro...bitte nicht als "Ausrede" nehmen ;) Retro bedeutet nicht zwangsläufig einen Mangel oder Fahlen der von mir bezeichneten Punkte.

    Meiner Meinung nach Track abhaken, Erfahrungen mitnehmen und neuen Track! :)
     
    Unik SUS bedankt sich.
  6. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Ja, genau! Für mich ist das nur reines Hobby, ohne Gewinnerzielungsabsicht oder existenzielle Abhängigkeit. Von daher fällt es mir leicht, deinem Ratschlag zu folgen. Im Moment gefällt mir aber, was ich da gemacht habe und bin sehr gespannt auf weitere Feedbacks. Genau die haben mich zumindest mal bis hierher gebracht. Und wie du sagst, die Erfahrungen sind es. Und davon muss ich noch einige im Bereich Musik machen und sammeln.
    Danke dir für dein geschätztes Feedback!
     
  7. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.451
    11451
    Da fehlt noch eine catchige Gesanglinie.
    Ayyayaya coco jambo ayyayai
    Ayyayaya coco jambo ayyayai
     
  8. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Nee, kein Gesang - jedenfalls nicht von mir. Ich bin schon genug damit beschäftigt, irgendwelche Töne aneinander zu kleben. Aber interessante Asssoziation von dir. Auf Coco Jambo wär ich jetzt nicht gekommen.

    EDIT: wegen dir bekomme ich Coco Jambo jetzt nicht mehr aus dem Kopp. Hab versucht es mal über mein Lied zu singen: grauenhaft!:D
     
  9. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.451
    11451
    You're welcome. Meine Kostennote für diese Beratung geht Dir in den nächsten Tagen zu.:)

    Aber im Ernst: Mir fehlt da ein bisschen Gesang, v.a. weil das Arrangement einfach die Luft hat. Da ist noch Platz und wenn es so ein paar Backgroundchorsamples sind. Die bisherigen Synthmelodien reißen mich noch nicht vom Hocker. Da fehlt noch etwas.
     
    Unik SUS bedankt sich.
  10. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    12.814
    12814
    Ja, es ist noch ein Begleit-Instrumental, da fehlt noch ein Leadinstrument, was typischweise Vocals wären. Die jetzige Melodie dudelt halt eher in Begleitrolle auf Akkordnoten herum.

    Ich persönlich würde Tracks in diesem Zustand nicht ad acta legen. Auf dem Weg zu weiter ausgebauten Tracks dieses Stils wirst du immer über eine Version in dieser Art kommen. Also warum nicht dranbleiben und z.B. von Stücken des Stils, die dir gefallen, Anregung holen.
     
    Unik SUS und TheSarge bedanken sich.
  11. Decimort

    Decimort Gesperrter User

    Registriert seit:
    14.05.19
    Punkte:
    1.343
    1343
    Ich will nicht übertreiben, aber jemand mit etwas mehr Erfahrung bekommt das sicher in einer Stunde hin.
    Sehr simple Akkordfolge, die sich ständig wiederholt und keinerlei Überraschung bietet.
    Man wird davon auch nicht abgelenkt durch zb. eine gute Melodie, Gesang usw.
    Alles was du machst ist auf deinen Akkordnoten herum dudeln (siehe Hyp).
    Auch die Drums sind nicht sonderlich ausgearbeitet und von interessanten Breaks keine Spur.
    Das wäre meine ehrliche Meinung zu deinem Stück, ich vermute, dass du noch nicht lange Musik machst.
    Also rein musikalisch ist das noch nix, vom technischen Mix her ist es schon deutlich besser.
    Lass dich davon aber nicht demotivieren, bleib am Ball und dann gibt es sicher bald auch Erfolgserlebnisse.
     
    Unik SUS bedankt sich.
  12. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    4.014
    4014
    Also so schrecklich find ichs nicht ;-)

    Der Mix ist zwar etwas "unbrilliant" aber das ganze ist ne gute Basis. Gesang draus, besser abmischen und fertig ist der .... äh... DreamDance? Track ?

    Warum man sowas dann ironischerweise "EDM Chartbreaker-Hit" nennt kann ich nachvollziehen, aber auch dass man dafür im Forum gleich eins auf den Latz bekommt :D
     
    digi und Unik SUS bedanken sich.
  13. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    @Entone , @Hyp
    Danke Euch für eure motivierenden Worte und die Idee, Gesang einzubinden. Das wäre dann für mich Neuland. Ich denke, ich versuche es mal einfach. Ich bin zwar nicht der Lyriker oder Romantiker, aber irgendwas wird mir schon einfallen. Eine Sängerin habe ich jederzeit abrufbereit.
    Befreundete Musiker haben die Aussage gemacht, ich würde mit meiner Musik immer nur einen Rahmen schaffen, den es mit einem Bild auszufüllen gilt. Das Bild wäre dann hier der Gesang. Ihr beide bestätigt diese Aussage.
     
    digi, Entone und Hyp bedanken sich.
  14. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Ich bin kein Musiker, habe auch keine musikalische Ausbildung. Musik in der Art, wie du sie jetzt hier wahrgenommen hast, mache ich tatsächlich schon länger, allerdings nicht mit der Intensität eines Vollblut oder Berufsmusikers. Auch als Amateur fehlen mir die Kapazitäten, mich mehr damit zu befassen. Dagegen spricht allein schon der Selbstständigenstatus, Familie, Hund und das Interesse an weiteren Hobbys, welchen ich leider nicht regelmäßig nachgehen kann. Ich kann musikalisch nur kleine Schritte nach vorn machen. Persönlich betrachtet ist mir das in letzter Zeit gelungen, wenn man mit den vergangenen "Projekten" vergleicht. Das ist für mich schon ein Erfolg. Gemessen an dem, was allgemein erfolgreich ist, ist es natürlich sehr bescheiden. Darum stelle ich mich hier gern der Kritik, um dadurch wieder ein Stück weiter zu kommen. Ich bin in einem fortlaufenden Lernprozess. Dabei älter zu werden macht es auch nicht gerade leichter;) Letztendlich sind es Musiker wie Du ( es wären auch noch andere hier im Forum zu nennen ), die mir mit ihrem Feedback weiterhelfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.19
    Decimort bedankt sich.
  15. Beyolie

    Beyolie Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    7.660
    7660
    Ich äußere hier mich nur, damit Du die Gewissheit hast, dass Du nicht allein bist. ;) Ich könnte beinahe alles, was Du im Zitat oben geschriebn hast unterschreiben, bis auf Selbstständigenstatus und Hund. Darum sind wir ja hier in diesem Forum, dass man von Leuten, die sich hier und da ein wenig besser auskennen ein paar wertvolle Tipps bekommt.
    Zur Musik kann ich nicht viel sagen, weil ich eben auch Hobbyist bin. So aus'm Bauch raus würde ich das auch eher irgendwie in die 90er verorten; die Snare im "Vers" finde ich nicht ganz so prickelnd. Der Hinweis "altbacken" bezieht wohl sich darauf, dass momentan wohl von den Sounds her was anderes am Start ist (und auch die Melodie so eher an früher erinnert), viel mehr der angesprochenen Breaks und "Fahrten" ststtfinden usw. Ich kann da auch nicht supergescheit mitreden, weil ich ja ooch schon ein älterer Herr bin. Weitermachen - weil's Spaß macht.
     
    Unik SUS bedankt sich.
  16. TheMarkus

    TheMarkus

    Registriert seit:
    11.06.16
    Punkte:
    971
    971
    Ich hab es nur übern Laptop gehört, aber auch der verzeiht zb fehlenden Groove nicht... Dir fehlen die Hihats, damit meine ich nicht unbedingt off-beat Standard, sondern generell was treibendes drumherum. Auch die Entscheidung, den Bass rhythmisch wie die Chords spielen zu lassen, finde ich unglücklich. Gerade der müsste für Groove-Fragen auch eine rhythmisch abweichende Linie spielen (nicht unbedingt Simple-off-beat, mal probieren).
     
    Unik SUS bedankt sich.
  17. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Super @TheMarkus, danke für Deinen Off-beat Tipp! ich habe es gleich mal ausprobiert. Es klingt jetzt lebendiger und grooviger. Hier ein kurzer Ausschnitt, habe die Spur auf nach den Beat verschoben:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.19
  18. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Danke mein Freund! Wir "alten Herren" brauchen manchmal vielleicht etwas länger, dafür lassen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und schätzen das ehrliche Wort!
    Und es macht definitiv Spaß!;)
     
    Beyolie bedankt sich.
  19. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    13.142
    13142
    @Unik SUS

    Das was du hast ist eine Grundlage für einen Track. Dein Problem sind eher die Sounds und das fehlende Sidechaining
    damit es mehr nach EDM etc. klingt.

    Auch solltest du nicht dieses "ein Sound nach dem anderem" Prinzip anwenden. Wenn es los geht, dann ruhig
    auch zwei neue Spuren gleichzeitig.
    Bei Breaks auch gerne ein Drum Loop mit dem Filter langsam öffnen.
    Auch die Kick mal weglassen und Sounds überhaupt damit Spannung erzeugt werden kann und dann wieder alles auf einmal rein wenn es wieder los gehen soll.

    Hier mal sehr simples Beispiel:






    Hinzu kommt das du einen Subbass benötigst der tief in der untersten Oktave spielt.
    Auch ist deine gewählte Kick viel zu dünn und spitz, ruhig dicke Eier.
     

    Anhänge:

    Unik SUS bedankt sich.
  20. Unik SUS

    Unik SUS Themenersteller

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.687
    2687
    Das geht dann jetzt in die spezifischen Feinheiten eines EDM Tracks. Damit sollte ich mich auseinandersetzen. Danke für dein Beispiel und den Anschubser, den Du mir damit gibst!