Information ausblenden

Echter Kurs oder Online Kurs?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Fahnenflucht, 02.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Hallo zusammen,

    da ich anfangen möchte mit Ableton Live zu produzieren überlege ich wie ich den "start" am besten hinbekomme. Einmal wird in Hamburg vom yoyosonic music institut =17]dieser Kurs Angeboten. 4 Monate, 30 Stunden, 250 Euro pro Monat. Vorteile: Ein "kostenloser" AKAI Ableton Live Controller APC20, möglichkeit die Ableton Suite als EDU zu kaufen.



    Auf der anderen Seite gibt es unzählige Seiten die Onlineschulungen anbieten. Von Point Blanc bis Dubspot, aber auch "lose" kurse ohne festen Zeitplan.



    Was sind eure Erfahrungen und Empfehlungen für den Anfang?



    Würde mich über reichlich Korrespondenz freuen.



    Gruß



    FaFlu





     
    Fahnenflucht, 02.02.13
    #1
  2. Prof_Teppich

    Prof_Teppich

    Registriert seit:
    01.08.12
    Punkte:
    320
    320
    Moin, für den Anfang würde ich das Internet bemühen! Auch eine gute Anlaufstelle ist YouTube. Es gibt soviel freien Content, da würde ich erstmal garkein Geld ausgeben.

    Wenn du erstmal ne gewisse Grundlage mit Ableton Live dir erarbeitet hast, würde ich erst zu einen Kurs raten, da du jetzt viel mehr Wissen aufnehmen kannst. Solche Kurse sind doch recht teuer, wenn man bedenkt, dass man eh nur die Hälfte mitbekommt beim ersten Mal^^
     
    Prof_Teppich, 02.02.13
    #2
    Fahnenflucht bedankt sich.
  3. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.483
    88483
    Es gibt bei Non Eric Tutorials vom "Yoyo Sonic Institute" schau sie dir einfach an, mehr möchte ich dazu nicht sagen!

    Von den Online "How to" sachen halte ich nicht soviel, bei einigen ist die Quali auch unterirdisch, vom zuschauen lernt man imho auch nicht wirklich viel.

    Kurse sind sinnvoll zum generellen erlernen des Sequencers (also ableton bedien Kurse z.b. ) aber halt keine "So machst du Grime Step" da bringt es dir tausend mal mehr trial & error zu machen oder einfach nach Genrespezifischen dingen hier oder von mir auch auch woanders zu fragen.


    lg..
     
    Lacunaflow, 02.02.13
    #3
    Fahnenflucht bedankt sich.
  4. Fahnenflucht

    Fahnenflucht Themenersteller

    Registriert seit:
    01.09.11
    Punkte:
    328
    328
    Danke schonmal euch beiden.

    Der Kurs speziell ist ja an Anfänger gerichtet! Das "nicht aufnehmen" ist da denk ich also mal eher ein untergeordnetes Problem :p

    Non Eric ist musotalk richtig? Finde da leider nur was von der berliner "Lehrerin". warum möchtest du dazu nichts sagen? falls du noch was hast, sag es bitte, bleibt auch unter uns :p

    ich will nicht lernen wie man ne bestimmte musikrichtung macht. eher allgemeine dinge lernen. sounddesign, zusammenspiel von instrumente und soweiter, das lernt man doch nicht alles "alleine"?

    wie würdest du das ganze denn angehen?
     
    Fahnenflucht, 02.02.13
    #4
  5. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.483
    88483
    Exakt, Maya = Yoyosonic



    Macht sinn!

    Lernt man zu 90% durch machen, in Tutorials siehst du dann er packt ein paar Sounds übereinander und klingt Geil, warum bleibt aber unklar.


    Also wie schon gesagt, Tutorials zur erlernung der bedienung, Gerne, aber andere sachen höchstens bei youtube wenn du mal viel langeweile hast!
     
    Lacunaflow, 02.02.13
    #5
  6. Prof_Teppich

    Prof_Teppich

    Registriert seit:
    01.08.12
    Punkte:
    320
    320
    Ich meinte eigentlich, dass man sich ein Grundwissen auch kostenlos aneignen kann.
    Wenn man diese grundlegenden Sachen beherrscht, zahlt sich ein geführter Kurs eben einfach besser aus.

    Fang doch hier mit an :
    Ableton Live Tutorials Einsteiger


    ^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Prof_Teppich, 02.02.13
    #6
  7. toba303

    toba303

    Registriert seit:
    02.10.12
    Punkte:
    605
    605
    Hi,

    ich hab mit Live quasi selbst beigebracht. Die integrierten Kurse helfen für das grundlegende Verständnis. Darüber hinaus gibt es wirklich viele Videos online, die einem die fortgeschrittenen Tricks und Kniffe zeigen. Imho muss man dafür nicht unbedingt großes Geld ausgeben.

    Ein paar Links, wo ich gerne zugeschaut habe:
    &feature=player_embedded
    &feature=player_embedded#!

    Am einfachsten suchst du nach einem für dich spannenden Thema bei Youtube und dann findest du recht schnell ein paar brauchbare Clips. Du wirst dann auch recht schnell einen Überblick bekommen, was für dich nützlich ist und was nicht.

    Dann gibt es sicher noch ne Million Blogs von Produzenten und Tontechnikern, die ziemlich viel Content für umme raushauen. Die wollen natürlich gerne ihre eigenen Online-Kurse verkaufen, aber das was sie for free rausgeben ist oft schon recht brauchbar und nach und nach setzt man das für sich auch alles zusammen.

    Hier mal zwei, die sich viel mit Mixing und Mastering beschäftigen. Vielleicht für den Anfang noch nichts so relevant, aber wenn man es dann braucht, ist es recht interessant.
    http://www.homestudiocorner.com/
    productionadvice.co.uk/

    Hier gibt es Unmengen an kostenfreien Plugins und zum Teil auch weiterführende Informationen, wie man diese benutzt:
    http://bedroomproducersblog.com/free-vst-plugins/

    Und dann gibt es noch Bücher, die ich nur eingeschränkt empfehlen würde, wenn es um das Schritt für Schritt - Lernen geht. Es ermüdet einfach die ganze Zeit zu lesen, man solle jetzt hier klicken und dann da und dann dort. Ein Video, dass es zeigt ist einfach angenehmer. Bücher helfen bei Hintergrundinfos und Theoriekram.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    toba303, 04.02.13
    #7
    Dubris bedankt sich.
  8. stifler

    stifler

    Registriert seit:
    20.01.13
    Punkte:
    61
    61
    stifler, 04.02.13
    #8
  9. PierreSonality

    PierreSonality

    Registriert seit:
    28.09.12
    Punkte:
    82
    82
    Ich denke ein richtiger Kurs ist noch ein Bisschen effektiver und macht mehr Spaß.
    Der Vorteil ist natürlich, dass du direkt Fragen stellen kannst und das Tempo von dir selbst bestimmt wird.

    Ich denke aber, dass man das Geld besser investieren kann, denn soo kompliziert ist Ableton nun auch wieder nicht. und es gibt mitlerweile viele hilfreiche Tutorials. Vielleicht braucht man etwas länger um sich reinzufuchsen, aber dann hat man es irgendwann drauf.

    Ich finde sowas selbst zwar immer anstrengend, aber ziehe das doch vor statt das Geld für einen Kurs auszugeben.
     
    PierreSonality, 06.02.13
    #9
  10. raul-b

    raul-b

    Registriert seit:
    08.02.13
    Punkte:
    219
    219
    @Fahnenflucht:
    Kann Deine Gedanken echt nachvollziehen ... überlege auch ob ich als Anfänger den Online-Kurs bei Yoyosonic machen soll ...
     
    raul-b, 08.02.13
    #10
  11. nogravity

    nogravity

    Registriert seit:
    14.08.09
    Punkte:
    945
    945
    Dafür musst du aber nicht in einen Ableton Live-spezifischen Kurs, da gibt es spezielle Kurse für, da diese Dinge ja sequenzer-unabhängig sind.
     
    nogravity, 08.02.13
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.