Information ausblenden

Echo am Ende eines Templates

Dieses Thema im Forum "Native Instruments Maschine" wurde erstellt von coarsy, 07.02.20.

  1. coarsy

    coarsy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.11.19
    Punkte:
    42
    42
    Hi zusammen,

    wenn ich zum Beispiel am Ende eines Songs eine Modulation (Automatisierung) auf ein Pattern lege und am Ende ein Grain Delay zu erhalten, bricht das Echo am Ende des Patterns ab.

    Um das zu umgehen, mache ich von dem Pattern nochmal eine Kopie und setze dann das Ende des vorherigen Patterns auf Anfang und übernehme dort den Delay wert der Ende der vorherigen Automation.

    Gibt es hier noch eine komfortablere Lösung?

    Am Ende dieses Tracks kann man gut hören, was ich meine (dort habe ich das so umständlich gelöst):



    Wenns nicht klar wird, schicke ich gerne nen Screenshot vom dem Projekt.
     
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    40.136
    40136
    Kannst Du nicht einfach eine leere Midi File nehmen? bzw Pattern kopieren, aber alle Noten löschen, so dass der Hall nicht abbricht?

    Alternative: Pattern in Audio rausbouncen.
     
  3. coarsy

    coarsy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.11.19
    Punkte:
    42
    42
    Guten Morgen Muffy,

    hmmmm, das klingt jetzt noch komplizierter als meine aktuelle Vorgehensweise. Wenn keine Modulation im Pattern ist, würde der Hallt noch weiterklingen.

    Sobald man allerdings eine Modulation des Echos von 0 auf 100 reinbaut, hat sichs mit dem Ende des Patterns leider auch ausgehallt.
     
  4. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.121
    2121
    Also wenn ich mich jetzt nicht verlesen habe würde ich folgenden Workflow vorziehen:
    Aufnahme (Autowrite) im gewünschten Pattern starten und die Modulation einfach in die nächste Scene hinein aufnehmen. Sobald der Playhead das die alte Scene verlässt, wird automatisch ein neues Pattern erstellt. Die Länge des neuen Pattern ist abhängig von der Voreinstellung (siehe Preferences).

    Hat die Maschine Mikro eigentlich auch berührungsempfindliche Knobs? Wenn nicht, dann musst du “drehenderweise“ den Wert in das nächste Pattern übernehmen. Hat man berührungsempfindliche Knobs, kann man sich bequem dran „festhalten“.
     
  5. coarsy

    coarsy Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    11.11.19
    Punkte:
    42
    42
    Moin,

    nein, das ist leider nicht ganz das, was ich möchte. Ich möchte, dass das kein neues Pattern entsteht, sondern lediglich der einmodulierte Hall nachklingt, der in den ersten 7 Takten des Patterns noch nicht vorhanden gewesen ist.

    Das bekomme ich aktuell nur damit hin, dass ich das Pattern dupliziere und in die folgende Scene einfüge und den letzten Part an den Anfang schiebe.

    Hmmm, mit der Mikro geht Deine Vorgehensweise wohl nicht. Ich moduliere das ja mit der Maus bzw. zeichne das mit dem Stift ein. Stimmt, Du hast wohl recht, es ist genau das, was ich möchte...