Information ausblenden

Dubstep/D'n'B Track - Feedback gesucht ?

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MundM, 18.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MundM

    MundM Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    20
    20
    MundM, 18.09.12
    #1
  2. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.216
    105216
    also ich schreibe vorab, das es nicht zwingend meine Baustelle ist, aber son Wooble-Zeugs hört man ja hier öfter und oft klingt das richtg gut und duchdacht.

    Dieses Werk wirkt so als hättest Du ein wenig an den Knöppen gedreht um zu schauen was rauskommt. In meinen Lauscher ist das garnichts außer realtiv konzeptloser Krach!

    Kein "roter Faden"...Nicht ansatzweise eine Komposition erkennbar. Alles blubbert 3:22 vor sich hin.

    Sorry!

    Ich bezweifel das Electrofans und Kenner hier was anderes erkennen. Bin mal gespannt!
     
    Wennto, 18.09.12
    #2
    akl bedankt sich.
  3. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.051
    21051
    Jajajjajajajajajjajajajaaaajajaaaaa ... tolle idee, mag ich gut. Ätzt dann allerdings sehr schnell.
    Songaufbau ist nicht wirklich vorhanden und es klingt alles notdürftig an die Wand gefahren. Da ist für mich ausser ein paar gute Ideen nichts an dem ich mich halten kann.

    Ging vermutlich aber auch ziemlich fix das Ganze ... zumindest klingt es so.

    Ich habe mich früher auch an DnB versucht gehabt. Zurückblickend hängt da einfach alles an Druck und die Abwechslung in den Details, Breaks, Shocks und einiges mehr an Synthlayer Arbeit. Ich bin da immer gescheitert, ist auch ne schwierige Baustelle.

    Frequenztechnisch ist da nichts ausgereizt .. ich mag filigrane Drumarbeit die aufgeräumt sein kann, oder das fetzige Schichten von verschieden dynamischen Sound/Harmonie Layern. In diesem Fall vermisse ich einfach beides.


    Ein Genrefan (DnB)
     
    Manoloco, 19.09.12
    #3
  4. juonmusic

    juonmusic

    Registriert seit:
    01.04.09
    Punkte:
    1.304
    1304

    das muss ich leider absolut genau so unterschreiben ...

    wie lange machste denn schon musik und wie lange hast speziell an diesem track gearbeitet?

    lg
     
    juonmusic, 19.09.12
    #4
  5. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.300
    21300
    Bring da mal ein bisschen mehr Struktur rein, dann wird das schon !

    "Weniger ist mehr" ....

    Vergleich das mal A/B mit erfolgreichen Produktionen und versuche herauszuarbeiten,
    worin genau der Unterschied besteht.
     
    akl, 20.09.12
    #5
  6. MundM

    MundM Themenersteller

    Registriert seit:
    05.06.12
    Punkte:
    20
    20
    naja an dem track habe ich nicht sonderlich lange gearbeitet. vllt 2stunden.
    ich werde mal versuchen alles umzusetzen was gesagt wurde :)
     
    MundM, 20.09.12
    #6
  7. squadron

    squadron

    Registriert seit:
    18.10.10
    Punkte:
    1
    die idee dahinter ist gut!

    einfach weiter machen und produktionen von dubstep producern anhören( zb.Distance) intro, aufbau, drop,arrangments,klang vergleichen a/b hören wichtig ist bei dieser musikrichtung vor allem das zusammenspiel zwischen den drums und der bass.den bass kannste in einzelne gruppen routen also low, mid und high. so hast du vielleicht bessere kontrolle über die einzelnen modulationen..und noch n tipp dubstep und drum&bass wird meist in minor gespielt gutes beispiel ist dafür kryptic minds minor nine

    greetz n beatz squad :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    squadron, 23.09.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.