Information ausblenden

Du isst Fleisch

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von peanutwarrior, 16.08.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. peanutwarrior

    peanutwarrior Themenersteller

    Registriert seit:
    04.06.19
    Punkte:
    65
    65
    Ich fang jetzt nicht an den Zeigefinger zu schwingen und rumzuheulen, die Kühe erzeugen Methan dass 25 mal so schlimm ist wie Co² und werde jetzt auch nicht meckern, dass der abgeholzte Regenwald in Südamerika für genetisch verändertes Soja, für die Viehzucht in den westlichen Ländern, weggemurckst wird, mit heftigsten Pestiziden, die Mißbildungen bei den Neugeborenen dort unten zur Folge haben und werde auch nicht meckern, dass unser subventioniertes Fleisch so günstig ist, dass es in Afrika die inländischen Produzenten vom Markt fegt - Ich steck die Wut und die Ohnmacht einfach in irgendwelche hingerozten Beats :)

     
    Skylon, fitzwilliam und Moiterei bedanken sich.
  2. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    3.809
    3809
    Daumen hoch, mach was draus ;-)
     
  3. der-eine-sprach

    der-eine-sprach

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.164
    3164
    texttechnisch ist mir das zu schwarzmalerisch, aber das ist dein ding. da will ich dir gar nicht reinreden. produktionstechnisch ist die kick zu undefiniert und geht unter. die würde ich evtl. mit ner 2. kick layern um sie knackiger zu machen. insgesamt ist mir aber der sound zu matschig mit dem synthie. da könnte man die lautstärkeverhältnisse etwas angepassen. den bass würd ich mehr anzerren. wie sind eigentlich dejne aufnahmebedingungen, bzw. welches equipment nutzt du zum aufnehmen?
     
  4. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.032
    33032
    Geil, Fleisch!
     
    gyn und Schlumpfpeter bedanken sich.
  5. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.369
    18369

    Im homebrewfred wurde gestern von Rollbraten berichtet.... Boa, das hätte ich heute zum Frühstück haben können!!!!

    Und als Beilage eventuell ein kleines Steak.
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  6. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    237
    237


    Kennste den hier ? Da darfst du nichts bei essen !
     
  7. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.434
    6434
    Hab ich vor Jahren mal angefangen, war damals aber schon einige Jahre Vegetarier. Das kann sich kein normaler Mensch angucken, ich habe ihn nach knapp der Hälfte ausgemacht.
     
  8. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.032
    33032
    Oh man das ist echt extremst übel. Aber wo ist das alles aufgenommen? Kann mir nicht vorstellen dass es in Deutschland so abgeht. Musik im Hintergrund finde ich bei solchen Dokus auch immer maximal unpassend.
     
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.632
    32632
    Vor ein paar Jahren wurden doch diverse Wiesenhof Betriebe gefilmt. Da haben sie mit den verendeten Hühnern Fussball gespielt. Oder noch halb lebende in die Mülltonne geschmissen.
     
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.032
    33032
    Wenn es so etwas in Deutschland im großen Stil gäbe, müssten die Grünen eigentlich Sturm laufen. Und die haben ja zur Zeit durch den Klimahype und Medienhype mehr Talkshowzeit als alle anderen.
     
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.632
    32632
    Es ist ziemlich schwer, in diese Betriebe reinzukommen, bzw. erst überhaupt ranzukommen. Daher weiss man nie so genau, was da abgeht. Ich denke aber, dass "sogar" die Grünen es eigentlich lieber nicht so genau wissen wollen, da ja irgendjemand entscheiden hat, dass Fleisch so billig sein muss, dass jeder Penner theoretisch 3x am Tag etwas essen kann.
     
  12. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.369
    18369
    Ach komm, als wenn die Grünen an Umweltschutz oder artgerechter Haltung interessiert wären.
     
    Moiterei bedankt sich.
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    33.032
    33032
    Das glaube ich nicht. die Grünen reden ja sogar die ganze Zeit von weniger Fleisch, allerdings bloß wegen der CO2 Bilanz. da käme ihnen das tierwohl als zweites Argument eigentlich gut zupass.
     
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.632
    32632
    Was den Amis ihre Waffen sind unsere Autobahnen ohne Tempolimit und Wurst. Stell dir mal vor, Fleisch müsste ausschließlich so produziert werden wie in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts, da wo es noch ein wirklich wertvolles Lebensmittel war. Das wäre locker 3x so teuer. Da gibt eher Ted Nugent seine .50cal ab, als därr Doitsche die Körriwuas. Beste Combo: im SUV mit 180 mit Linksblinker Currywurst essen und dabei Freiwild hören.
     
    nooob, SoulFrontier, gyn und eine weitere Person bedanken sich.
  15. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    46.812
    46812
    Aber nur Pandabärensteak - was anderes kommt mir nicht auf den Teller.
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  16. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.434
    6434
    Sowas gibt es in Deutschland im großen Stil.

    Alleine Beispiel Hühnerhaltung: In Deutschland leben über 70% aller Masthühner in Betrieben mit mindestens 10.000 Hühnern und einem Platzangebot bei höchster erlaubter Besatzdichte von 26 Hühnern auf 1qm Hallenboden. Tierschutz? Wie denn?
    Quelle: https://www.bmel.de/DE/Tier/Nutztierhaltung/Gefluegel/gefluegel_node.html (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)
     
    Skylon, gyn und muffy bedanken sich.
  17. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.369
    18369
    Die Entscheidung trifft jeder für sich, wo und welches Fleisch gekauft wird.

    Ich hatte meines, als ich noch in Deutschland gelebt habe, direkt vom Hofstand gekauft, Vieh ganzes Jahr auf der Weide, keine Zufütterung und geschlachtet wurde auch vor Ort. Da direkt vom Erzeuger, war es gar nicht so exorbitant teurer als im Supermarkt, günstiger als im Bioladen war es allemal.

    Viele dieser Höfe bieten auch Versand an, man braucht halt nur ne Gefriertruhe zum Lagern zu Hause, weil Versand natürlich erst ab gewissen Mengen Sinn ergibt.

    Das halte ich für unterstützenswert, diese Veganismus Religion hingegen nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.19
    SoulFrontier, gyn und ModulationMatrix bedanken sich.
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    32.632
    32632
    So machen es vielleicht 0.0001% der Carnivoren. Ich übrigens auch nicht. Daher will ich gar nicht in den Preachmodus verfallen. Ich esse Fleisch, will dies auch weiterhin tun, aber 6.99 für 1KG Schwein ist unethisch. Und da hilft auch die Umsatzsteuererhöhung nichts, weil die Discounter ihre Lieferanten zwingen werden, entsprechend billiger zu liefern. Die können ihren armen Kunden ja nicht zumuten, mehr zu zahlen.
     
    gyn und ModulationMatrix bedanken sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    18.369
    18369
    Kann man aber wirklich selber machen und das bringt wesentlich mehr als zu meckern oder Veganist zu werden.
     
    SoulFrontier bedankt sich.
  20. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.434
    6434
    Ich wollte jetzt eigentlich gerade darauf einen ganz langen Post schreiben, verkneife es mir aber z.T.

    Nur ganz kurz:
    Grundsätzlich sehe ich deine Aussage ähnlich. Bei uns im Dorf gibt es auch einen Hofladen, bezahlbares Rinder- und Schweinefleisch von eigenen Tieren, die direkt nebenan wohnen. Hühner und Eier werden von einem befreundeten Hof eingekauft, der keine 5km weit entfernt liegt und auch jederzeit besucht werden kann.

    Außerdem verstehe ich die Kritik an militanten Veganern und Vegetariern und sehe es in vielen Fällen sogar sehr ähnlich. Umgekehrt muss man aber auch als Veganer oder Vegetarier sehr viel Häme und Kritik einstecken. Ich versuche, mit meinem Lebensstil niemandem auf den Sack zu gehen, erkläre aber, wenn ich gefragt werde, gerne die Gründe für meine Ernährung. Ich verurteile niemanden dafür, dass er/sie Fleisch isst (meine Frau und meine Tochter tun das ja auch), möchte aber umgekehrt auch nicht für meine Entscheidung angefeindet werden.

    Sorry, ist jetzt doch etwas mehr geworden, aber ich halte mich jetzt wieder zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.19
    SoulFrontier, Skylon, gyn und 3 andere bedanken sich.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.