Information ausblenden

Drumspuren editieren in Reaper (Timestretch)

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von VolkerZerozeal, 01.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. VolkerZerozeal

    VolkerZerozeal Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    1.104
    1104
    Hallo Forum,

    ich hoffe mal wieder auf eure Erfahrung :) Ich habe aufgenommene Einzelspuren eines Drumsets, welche ich vom Timing etwas anpassen möchte.

    Vorgehen:

    Da auf den Mikros jeweils sehr viel überspricht, macht es für mich Sinn ausnahmslos alle Einzelspuren auf einmal auf die selbe Weise zu schneiden und zu verschieben. Dazu setze ich im jeweiligen Bereich 3 Schnittpunkte an und versuche die Abstände zwischen allen dabei relativ groß zu halten (um einen Bereich nicht mehr als ca. 20-25% stretchen/stauchen zu müssen). Dann verschiebe ich einen der beiden Teile und passe den anderen an. Das sieht dann ungefähr so aus:

    [​IMG]

    An den Schnittpunkten mache ich meistens einen kleinen Crossfade (hier nicht sichtbar)

    Problem:

    Ich habe in Reaper die Algorithmen Elastique 2 Pro und DiracLE ausprobiert, letzteren auch mit der Einstellung "Lambda 3: Best"...

    Mit dem Elastique 2 leiden vor allem die Becken deutlich, der DiracLE klingt nach dem ersten Eindruck ok, verursacht an den Schnittpunkten jedoch seltsame Artefakte (die Länge der Crossfades ist anscheinend auch nicht ausschlaggebend).

    Meine Fragen:

    Welchen Timestretch-Algorithmus und welche Einstellungen würdet ihr wählen... und was ist dabei zu beachten?
    Gibt es grundsätzlich bessere Methoden Spuren zu schneiden als die meine?

    LG Volker
     
  2. VolkerZerozeal

    VolkerZerozeal Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    1.104
    1104
    kleiner push zur Hauptsurfzeit...
     
  3. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    timinganpassungen von schlagzeugspuren würde ich nicht timestretchen. nur schneiden und rücken.

    und WENN dann nur wenig stretchen um genau den von dir genannten efekt zu vermeiden. unschön.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.