Information ausblenden

Drums- Instrumentenpaket für Hip Hop gesucht

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von SoleLuna, 28.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Guten Tag

    Nachdem ich mit nun etwas mit meinem Cubase LE4 bekannt gemacht habe möchte ich loslegen mit Hip Hop Sound. Dazu suche ich ein Soundpaket, bei dem alles notwendige an Instrumenten, Drums usw. dabei ist. Könnt ihr mir was empfehlen, das ich problemlos ins Cubase integrieren kann (z.B. als VST-Plugins). Es soll so nach Fanta 4 (Lauschgift), Jovanotti (Lorenzo 94 "Serenata Rap") klingen.
    Preislich so 50-100 Euro.

    Was könnt ihr empfehlen?

    Greez SoleLuna
     
    SoleLuna, 28.09.08
    #1
  2. MeiAmmiWeiss

    MeiAmmiWeiss Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    25
    25
  3. djatzmo

    djatzmo

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    moin, schau mal hier:
    http://www.modernbeats.com/soundsets.php
    da gibt es sehr hochwertige drum-pakete

    für den gechillten 90er-jahre-hip-hop-sound empfehle ich das soundmodul mo phatt von emu. das gibt es einmal als software-samplebank, dafür brauchst du dann einen proteus sampler http://www.emu.com/products/category.asp?category=501
    oder, du kaufts es dir als hardware, das wird aber dein budget übersteigen.
    unter http://www.emu.com/products/product.asp?category=526&subcategory=527&product=11329&nav=features
    kannst du dir zwei demo-songs anhören. ich liebe die sounds des mo-phatt-moduls.
     
    djatzmo, 28.09.08
    #3
  4. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Vielen Dank mal für eure Antworten!

    @MeiAmmiWeiss

    Das URBAN ARSENAL wär genau so was, was ich suche.

    - Beat Factory - die Groove-Construction-Kits

    - Samples mit Hip-Hop-Flavor - 50 neue KONTAKT-Instrumente

    - Messerscharfe Synths - 70 frische MASSIVE-Sounds

    Aber kann ich das problemlos ins Cubase integrieren? Ich möchte die Spuren (Drums, Instrumente, Effekte,..) mit dem Midi-Keyboard einspielen und Audioaufnahmen (Gesang, Rap,..) machen. Da steht man braucht einen Kore Player dafür? Ist das ein Programm, das ich auch noch kaufen muss?


    @djatzmo

    Zum Emu Proteus X2: Ist da ein Audio-Interface dabei? Hab ich ja schon eines... und wenn ich nur die Soundlibrary (wär nur 10Euro...) kaufen möchte, die läuft dann nur mit der EMU Hardware? Ich zitier mal:

    "!!! Kann nur mit E-MU Hardware und E-MU Dongle betrieben werden !!! "
    aus:

    http://www.musicstore.de/is-bin/INT...uctUUID=0&CatalogCategoryID=&JumpTo=OfferList

    Und den Proteus Software Sampler müsst ich dann auch noch haben? Ich würde eben gerne bei Cubase bleiben, da ich das jetzt etwas kenne. Oder lassen sich die Spuren der versch. Programmen übernehmen?
     
    SoleLuna, 28.09.08
    #4
  5. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Du kannst das ohne Probleme integrieren. Wie du schon gelesen hast, brauchst du den Kore-Player, der eine abgespeckte Version von NIs Hard- & Softwareverbund Kore ist. Den Player gibt es kostenlos herunterzuladen. Mit dem Player lassen sich dann Sounds aus dem Korepack "Urban Arsenal" genauso wie jedes andere Korepack öffnen und nutzen.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 28.09.08
    #5
  6. Apogee

    Apogee Gesperrter User

    Registriert seit:
    11.01.08
    Punkte:
    436
    436
    Ich kann euch nur von solchen "HIPHOP IN THE BOX" sachen abraten, sucht euer zeug selber zusammen so wird man uneek ;)
     
    Apogee, 28.09.08
    #6
  7. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    @mirko
    Lade mir den Kore-Player grad runter und teste den mal. Arbeitest du mit diesem? Ist auch grad im aktuellen Sound&Recording Magazin ein Testbericht drin (auch über das Urban Arsenal Soundpack). Und der schneidet da ganz gut. Ausser die CPU-Belastung soll zum Teil recht hoch sein...

    Hat da jemand Erfahrungen? (In meinem Laptop steckt ein Dual-Core mit 1.73GHz und 2GB Ram)

    @Apogee
    Ich such eigentlich ein umfassendes Paket, DAMIT ich mir nicht alles zusammensuchen muss... oder wie machst du das?


    Greez
    SoleLuna
     
    SoleLuna, 28.09.08
    #7
  8. djatzmo

    djatzmo

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    239
    239
    ^^ also ich nutze den proteus vx als software-sampler mit der mo-phatt-sample-bank. der sampler wird dann per vst in den sequencer, in deinem fall cubase, eingebunden. die mo-phatt-bank hat sehr coole und einzigartige sounds und sehr, sehr fette drum-sounds. würde dir eher das paket epfehlen, den das andere klingt für meinen geschmack zu mainstream mässig.
     
    djatzmo, 29.09.08
    #8
  9. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Guten Tag

    @djatzmo
    Dake für den Tipp. Hab mir mal den Proteus vx runtergeladen. Ist ja im Prinzip dasselbe wie der Koreplayer. Den find ich aber wesentlich übersichtlicher als den Proteus was die Auswahl der Instrumente betrifft. Komm beim Proteus noch nicht so ganz draus, wie man die Instrumente wechseln kann. Dafür wär das Mophat günstiger zum kaufen und man kriegts als CD, wenn ich das richtig gesehen habe. Das wär mir lieber als ein Download.
    Kannst du mir vielleicht mal was raufladen, was du eingespielt hast, oder ein paar Soundsamples, damit ich höre, wie die Sounds so klingen?

    Greez
    SoleLuna
     
    SoleLuna, 30.09.08
    #9
  10. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Apogee meint das wenn du Sachen nimmst die sich jeder Heimtüftler kaufen kann dann hört sich dein Zeug auch so an nämlich nach 0815 Hip Hop!!!
    Wenn du dein eigenen Klang basteln willst musst du halt verschiedene Drumsounds von verschiedenen Herstellern (oder selber gesampled von Platten) und verschiedene anderen Plug ins kombiniern nur so kriegste ein Sound der komplett von dir bestimmt ist und mit dem du dein eigenen Style produziern kannst!
    Fürn Anfang machst du mit dem Koreplayer und dem Urban Arsenal Pack nichts falsch aber sobald du ein bisschen Fähigkeiten hast was Beats produziern und so angeht würde ich wenn ich du wäre mich nach ein paar anderen Sounds umsehn weil du ab nem bestimmten Punkt einfach dein Ding machen willst und nicht Musik die jeder mit den Samples und ein bisschen Talent machen kann!

    Du kannst übrigens auch mal auf http://www.kvraudio.com/ gehn da findeste viele freeware Instrumente und Effekte die sogar manchmal richtig hammer Qualität haben!

    Djatzmo hat übrigens auch recht was modernbeats angeht das is ne gute Anlaufstelle wenn du Drumsamples brauchst!

    Viel Spass ;-)

    Gruß

    Phil
     
    Lyp, 30.09.08
    #10
  11. x2mirko

    x2mirko

    Registriert seit:
    07.08.07
    Punkte:
    2.496
    2496
    Lange nicht mehr reingeschaut ^^

    Ich arbeite nicht mit dem Koreplayer - Ich bastel mir meine Sounds lieber selbst und kann deswegen mit diesem Workstationzeug nicht so viel anfangen. Das hat aber nur mit persönlichen Präferenzen zu tun ;)

    Ich habe den Koreplayer aber mal angetestet (natürlich ohne irgendwelche Zusatzpakete) und er schien mir sehr gut als Workstation geeignet. Der Korebrowser ist ja auch in anderen Produkten von NI drin und meiner Meinung nach so ziemlich das beste, was bisher an Presetverwaltung gemacht worden ist. Man kommt tatsächlich immer schnell an die Sounds, die man grade braucht. Was Presets und Sounddesign angeht, hat sich NI bisher sowieso nie lumpen lassen, also sollten die Sounds auch absolut in Ordnung sein. Das Problem bei solchen Sammlungen ist eben immer, das man im Grunde klingt wie viele andere, weil gerade die Korepacks mit sicherheit sehr viele Leute erreichen, da sie so wenig kosten. Dieses gleich Klingen beschränkt sich zum Glück ja rein auf den Sound, man kann also durchaus (entsprechend gute Ideen vorrausgesetzt) mit musikalischen Ideen hervorstechen. Also nicht dramatisch.

    Ich würde immer noch gerade im Hiphop immer eher für die Plattensammlung als "Instrumentenpaket" plädieren, aber das scheint inzwischen ja eher out zu sein. Also ist der Koreplayer schon ne gute Sache.

    mfg,
    Mirko
     
    x2mirko, 30.09.08
    #11
  12. SoleLuna

    SoleLuna Themenersteller

    Registriert seit:
    25.07.08
    Punkte:
    514
    514
    Guten Tach

    thx nochmals für die Antworten

    Ich werd wohl mit dem Kore Player anfangen, die Bedienung ist so simpel und für mich als Anfänger ohne Handbuch verständlich. Auch die integrierung ins Cubase hat sofort geklappt. Auch die Demo-Sounds klingen gut... Und ein All-inclusive Paket wie das Urban Arsenal leg ich mir zu, so kann ich loslegen und hab mal das wichtigste zusammen. Alles von Null zusammensuchen ist mir zu mühsam, da wär ich wohl überfordert.
    Und wenn ich paar Sachen im Kasten habe und mir die Sounds zu langweilig werden, such ich mir weitere Plug ins zusammen. In den nächsten Monaten werd ich sowieso noch keinen Hit rausbringen...;).

    Eigene Samples zu erstellen würd mich auch interessieren, aber hab keine Ahnung wie das geht...
    Kann mir das mal jemand erklären? Da schneidet man ja irgendwie Teile aus bestehenden Songs aus und läd sie in einen Sampler?

    Wünsch mal noch nen schönen Tag..
    Sole Luna
     
    SoleLuna, 01.10.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.