Information ausblenden

Drummixing - Toms in eine Subgruppe?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von randy, 04.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi alle!

    Beim Mischen tut man sich ja immer leichter, wenn man sinnvoll Subgruppen verwendet.

    Wie sieht es aus mit den Toms bei akustischen Drums... macht ihr da uch ne Sub?
    So könnte man sich ein paar Komps sparen und müsste beim Halleinstellen gleich alle Tom-Spuren auf einmal bearbeiten ...

    Was meint ihr?

    Gruß, Randy
     
    randy, 04.03.06
    #1
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    kommt ganz drauf an. auf analoger seite hängt das davon ab, ob ich überhaupt ausreichend subgruppen zur verfügung habe. ;)

    prinzipiell macht das ganze schon sinn. allerdings oftmals nicht wegen der kompressoren (weil man ja vielleicht den kompressor im sidechain filtern will, und da macht es mehr sinn, einen kompressor pro trommel zu haben), sondern mehr um den hall wirklich ganz simpel auf einmal einstellen zu können. und um die lautstärke aller toms auf einem fader zu haben vielleicht noch..........

    naja, insgesamt glaube ich: eine toms-gruppe kann sinn machen. wirklich BRAUCHEN tut man sie aber nicht. ;)


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 04.03.06
    #2
  3. g-rush

    g-rush

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    73
    73
    Ich halte davon eher nichts. Tiefe Instrumente (also tiefe Toms) brauchen andere Kompressoren und einen anderen Hall als hohe. Ich habe gerne immer direkte Kontrolle und direkten Zugriff...
     
    g-rush, 04.03.06
    #3
  4. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Bin auch eher gegen sowas, vor allem wenn man die Toms noch unterschiedlich pannen oder tiefenstaffeln möchte ist eine einzige Sub eher hinderlich. Falls du allerdings nur eine oder zwei Toms benutzt und diese auch nicht regelmäßig angespielt werden, bzw. wenn die Musik generell nicht besonders schlagzeuglastig ist wärs n Versuch wert.
     
    stringsurfer, 04.03.06
    #4
  5. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Wenn ihr die Toms in Cubase in eine Sub legt, könnt ich doch dennoch jede alleine eqen, pannen und mit Hall versehen - mir gehts in erster Linie darum 2 Komps zu sparen :)

    Gruß, Randy
     
    randy, 04.03.06
    #5
  6. Musicmaker110

    Musicmaker110

    Registriert seit:
    17.01.06
    Punkte:
    5
    5
    Das mag jetzt komisch klingen, aber wenn du wirklich gut aufnehmen willst, kauf die einen Behringer ADA 8000, mit einer RME, und nimm jede Tom einzeln auf!
    Meine Empfehlung!
    Aber, wennst gleich was gscheitst willst, kauf die ein E drum. 1500€, und du hast scho was annehmbares von Roland!
    Tja, Ich nehm mein Drums mit am Digipult auf. Bin mit der Qualität ned zufrieden, und werd mit im nächsten Jahr ein V drum von Roland kaufen!
    Alles klar soweit?
     
    Musicmaker110, 04.03.06
    #6
  7. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    @Musicmaker110
    ???

    @Randy
    ich gehe mal davon aus, dass die rechenleistung bei dir knapp ist, sonst würdest du dir wahrscheinlich keine gedanken übers "sparen" machen.
    ich kann mir nicht vorstellen, dass das einsparen von zwei kompressoren den großen unterschied macht. bouncen oder freezen musst du wahrscheinlich so oder so, also warum zerbrichst du dir da wegen den zwei k. den kopf?
     
    ruecking, 04.03.06
    #7
  8. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    @ruecking:

    Genau, ich will auch bie volleffektierten Songs noch sauber arbeiten/hören können.
    Derzeit ist meine Maschine bei 32 Audiospuren bei ca. 85& UAD-Leistung und 60% VST-Leistung... mehr will ich nicht nutzen, sonst gibts immer Aussetzer. Latenz hoch wäre Möglichkeit... jau, mach ich ja auch.

    Bouncen kommt nicht in Frage, freezen kann ich nicht.

    ABER: Meine Frage war ja auch mehr generell: Tuts den Toms weh, wenn sie nur einen Komp für alle 3 haben? Ich denke nich ;)

    Was meint ihr dazu?


    @musicmaker110:

    Das ist nicht das Prob - ich kann 16 Spuren gleichzeitig recorden ;)

    Danke und Gruß, Randy
     
    randy, 04.03.06
    #8
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    floxe's bescheidene meinung:

    ich hab wohl einen vorteil, meine drummer spielen nur zwei toms, wenn sie drei aufhängen lass ich sie eins wieder abmontieren :D insofern ist eine subgruppe bei mir schon mal irrelevant.

    zweitens komprimiere ich toms nicht, ergo auch hierfür eine subgruppe nicht notwendig. toms werden bei mir nur eq't und das wars.

    @musicmaker
    auch von mir -> ??? was willst du uns damit sagen?

    lg
    flox
     
    floxe, 05.03.06
    #9
  10. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.174
    15174
    hi randy,
    doch.
    normalerweise trennt man bei der aufnahme toms von dem rest nur wegen equalizing.
    da die stimmlage von einzelnen toms keine große sprünge macht (wie kick und snare), schiebt man die auf ein sub mit breiter panorama.
    wenn man aber viele kanäle frei hat (und überblick wie eine spinne, ;)) kann man die solo lassen.
    trotz diesen fähigkeiten wird ein sub benutzt - zumindest der volume zu regeln.
    vg
    dragan
     
    diagnostix, 05.03.06
    #10
  11. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    lustig, wenn bei mir drummer mit drei toms aufkreuzen schick ich sie gleich wieder los um noch mindestens zwei weitere zu besorgen. wie soll man denn mit nur 2 toms sekundenlange rolls machen? is doch fad........ :D


    Der Gruß

    Griffin
     
    InSomnius, 05.03.06
    #11
  12. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi und Danke!

    Ich werds also so machen:

    Alle Toms haben nat eine eigene Spur. Jedes Toms hat nen eigenen EQ und ein einfaches Gate...

    Danach kommen in eine Sub und werden dann gemeinsam mit Comp (1776se) und Hall/Room versorgt ...

    Danke und Gruß, Randy
     
    randy, 05.03.06
    #12
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    @insomnius
    :D ist wohl ein wenig musikstilabhängig ;)

    room kannst du ja ansonsten auch bequem über die einzelspuren per send beschicken, ausser du willst die komprimierten toms beschicken.

    lg
    flox
     
    floxe, 05.03.06
    #13
  14. JeffTube

    JeffTube

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    711
    711
    ich hab 5 Toms und nehme sie mit 3 Mikros ab, aus Mangel an Eingängen an der Soundkarte mische ich die drei Mikro aus noch auf Stereo am Mischpult vor und nehme sie dann auf eine Stereospur auf, macht garnix, einzeln aufnehmen und bearbeiten find ich relativ überflüssig. Deshalb denke ich mit der Gruppe machste nix falsch... aber Toms komprimieren ??? würg....
     
    JeffTube, 05.03.06
    #14
  15. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Hmmm, wieso darf man Toms denn nicht komprimmieren? Ich sehe da keinen Frevel drin :)

    Gruß, Randy
     
    randy, 05.03.06
    #15
  16. g-rush

    g-rush

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    73
    73
    Nun, man kann ja Toms aus 2 Gründen komprimieren:

    1) um den Sound zu verändern
    2) um Pegelausreißer nach oben hin abzufangen

    Ich persönlich mach´s nur wegen 2)

    Aber das hab ich nirgends gelernt, deshalb möchte ichauch nicht beschwören, dass dies "richtig" ist :D :D
     
    g-rush, 05.03.06
    #16
  17. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    sicher darf mans, ich mags halt klanglich nicht, da mir die toms bei einem gut gestimmten set (dw vom drummer low tom ca. 7 sekunden), sowieso schon zu lange klingen und ich mir das nicht noch raufholen will ;)

    lg
    flox
     
    floxe, 05.03.06
    #17
  18. randy

    randy Themenersteller

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Na das macht die Sache natürlich NOCH EINFACHER! Einfach einen billigen Limiter in den Tom-Weg und gut :)

    Liebe Grüße, Randy
     
    randy, 05.03.06
    #18
  19. JeffTube

    JeffTube

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    711
    711
    grossartige Aussetzter in der Lautstärke (nach oben) gibts bei mir eh nicht, weil ich immer so fest kloppe wie es geht ;-)
    komprimierte Toms klingen nach Pappkarton find ich, also wenn würd ich auch nur nen Limiter drauf machen, aber wahrscheinlich ist auch das nicht nötig. EQ und Hall, mehr hab ich nie benutzt und IMHO auch nie gebraucht....
     
    JeffTube, 05.03.06
    #19
  20. g-rush

    g-rush

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    73
    73
    @ Randy: Ja, genau so einfach kann das sein :D

    Natürlich ist das kein Königsweg. Den muss ein jeder beim Mixen selbst finden.
     
    g-rush, 05.03.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.