Information ausblenden

DrumMap-Manager

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von JourneyPope, 23.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    moin jungs..

    totale anfängerfrage: wie kann ich mit dem drummap-manager in sonar pe eigene drumsets kreieren? ich blick absolut nicht durch, auch nicht dem angebotenen hilfe-button. kommt man sich zugegebenermaßen schon ein bisschen blöd vor.. :D

    ich hab auch schon mal probiert, einfach nen preset auszuwählen, bin aber daran gescheitert, das drumset in eine spur einzufügen...

    vielleicht kann mir ja jemand helfen? :)

    ein ahnungsloser
    journey pope
     
  2. mc-md

    mc-md

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    587
    587
    Moin Journey,
    Weiß ja jetzt nicht in wie weit du schon in die Drum-Map Geschichte vorgedrungen bist. Drum-Maps sind eine hilfreiche Sache, wenn man ein Drum-Set aus mehreren Tonerzeugern zusammen setzen will.
    Als erstes erstellst du oben links mit dem Button "Neu" eine neue Map. Dann kannst Du entweder ein Preset auswählen oder selbst tätig werden.
    Mit dem zweiten Neu-Button kannst du eine Midi-Note einfügen, die dann in der Tabelle auftaucht. Dann geht die Zuordnerei los.
    In der ersten Spalte legst du die Midi-Eingangsnote fest.
    In der zweiten sagst Du ihm auf welcher Note das Signal rausgehen soll.
    In der dritten Spalte gibst Du der Note einen Namen (z.B. Snare). Der Name steht dann anstatt der Piano-Tastatur in der Pianorolle.
    In der vierten Spalte legst du den Ausgangskanal für diese Note fest.
    In der fünften Spalte kannst du den Midiport festlegen, an den diese Note gesendet werden soll (geöffnete Software-Synths stehen dort auch zur Auswahl)
    In den letzten beiden Spalten kannst du den Anschlagwert für diese Note einstellen.
    Damit kannst du die einzelnen Bestandteile deines Drum-Sets mehreren Tonerzeugern zuweisen (Bassdrum= Synth XY; Snare= Synth YZ) und das Setup über nur eine Midispur ansteuern.
    Als letztes legst Du noch die Midispur fest...Dazu einfach in der gewünschten Midispur, die Drum-Map als Midi-Out aufwählen (Die Drum-Map steht dann als Midi-Out Device zur Auswahl).
    Hoffe das hilft dir weiter.
    Greetz
     
  3. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    wow.. sehr umfang-, aber vor allem hilfreich! danke dir mc :)
     
  4. mc-md

    mc-md

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    587
    587
    Entweder richtig oder gar nicht. ;)
     
  5. JourneyPope

    JourneyPope Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    ich bin froh, dass kein "rtfm" gekommen is... :D

    *zu ruecking rüberschiel* ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.