Drum Sampling CD

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Joshuatree, 28.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Hallo,

    ich habe mir vor einigen Jahren eine Sampling-CD mit langen Drumloops gekauft:

    L.A. Riot Big Rocking Beats 1

    Nun möchte ich mal wieder "frische" Drums.. auch wenn das o.g. ca. 300 super loops sind...

    Ich überlege nun ob ich mir folgendes kaufen soll:

    - L.A. Riot Big Rocking Beats 2
    - Rock Heaven Drums

    und da gibts noch einige, aber ich weiß nicht recht welches für mich das richtige wäre... von der Musikrichtigung her mache ich Rock.....

    Hat jemand Erfahrungen mit den o.g. oder anderen Drumloop-CDs und kann mir da was empfehlen ?

    danke schonmal im voraus

    joshautree
     
  2. scywalker

    scywalker

    Registriert seit:
    10.09.05
    Punkte:
    1.115
    1115
    moin
    www.bestservice.de

    da kannst du dir auch demos von den meisten cds anhören.(achte auf das format)

    suchst du natürliche drums?für rock und co.?
     
  3. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    ja, nature-drums für rock & co !
     
  4. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.422
    2422
    ... wenn Du schon bei Bestservice.de vorbei surfst, hör mal in die „Artist Grooves“ rein. Verwende ich oft und gerne (so z.B. auch in "Shadow Play“ aus meiner Signatur).

    Servus,
    Stefan
     
  5. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Klingt nicht schlecht.... die Drums...

    Sag mal, der E-BAss, ist das ein "echter" oder über Tasten gespielt ?
     
  6. Joshuatree

    Joshuatree Themenersteller

    Registriert seit:
    24.09.05
    Punkte:
    286
    286
    Ach was noch viel wichtiger ist:

    Sind die Artist Grooves das gleiche wie die Artist Drums ?
    Für mich wäre logisch, dass die Grooves die Loopes sind, die drums die Sampling-CD für Battery, Kontakt und Co....
    Nur steht jetzt bei Bestservice bei den Artist GROOVES dabei, dass das Format für den NI Kompakt/Kontakt ist....
    oder ist es doch das gleiche ?
     
  7. sasu

    sasu

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Hab mir gerade auch mal Shadow Play angehört. Feines Stück. Ich sollte evt. doch noch E-Guitar lernen.......aber was man nicht alles noch will.
    Würde mich auch mal interessieren ob der Bass "echt" oder gesampelt wurde. Aber denke, daß du den auch selbst gespielt hast.
     
  8. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.422
    2422
    Ich habe nur die „Artist Grooves“, sehe das aber genauso wie Joshuahtree. Die „Grooves“ sind fertige Loops, die ich im Midi-Editor ansprechen kann, d.h. jede MIDI-Note spielt die zugehörige Loop ab.
    Die „Artist Drums“ sind vermutlich die Einzelteile (BD, HiHat, Snare,…) oder Kits, die man z.B. im Battery verwenden würde.

    Ja, der Bass ist MIDI programmiert (SampleTank2 „Bass Collection“).

    Servus,
    Stefan
     
  9. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    @Stefan:

    Sorry, OT: Mit Welchem Amp hast du die Gitarre aufgenommen? Geiler Sound! :)
    Lg,
    ROSSINI ;)
     
  10. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.422
    2422
    @Rossini:
    oh, vielen Dank!
    Hoffentlich bist Du nicht enttäuscht:
    POD XT Pro.

    Servus,
    Stefan
     
  11. Rossini

    Rossini

    Registriert seit:
    28.05.04
    Punkte:
    2.952
    2952
    Krass, ... hätt ich wirklich nicht vermutet, ..
    klingt ja wie ein "großer" ... ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.