Information ausblenden

Dateien / Ordner synchronisieren

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von brucie, 01.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. brucie

    brucie Themenersteller

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Hallo mal wieder !

    Ich brauche für mein Geschäftslaptop / Desktop ein kleines Programm, das

    Dateien bzw. Ordner abgleicht. Sowas gibt es ja anscheinend zu Hauf.

    Hat jemand Erfahrung mit sowas, evtl. einen Tipp für eine Software ?

    Muß nicht zwingend Freeware sein...

    Danke schonmal !


    Gruß vom bruce
     
    brucie, 01.12.08
    #1
  2. Grummelrocker

    Grummelrocker Moderator Ex-Rockstar Mitarbeiter

    Registriert seit:
    02.01.03
    Artikel:
    9
    Punkte:
    16.942
    16942
    SyncBack von 2BrightSparks. Gibt eine kostenlose und eine kostenpflichtige Version. Klasse Tool!
     
    Grummelrocker, 01.12.08
    #2
  3. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    WinXP? -> Netzwerkfreigabe und "Offlinedateien"
     
    kickback, 01.12.08
    #3
  4. brucie

    brucie Themenersteller

    Registriert seit:
    31.08.06
    Punkte:
    1.554
    1554
    Danke an Euch Minister...

    SyncBack schau ich mir dann mal genauer an.

    @kickback :

    das sagt mir so ohne weitere Hilfe nicht viel...klingt aber so als müsste ich dann alles "händisch" machen !?
     
    brucie, 01.12.08
    #4
  5. thejames

    thejames Guest

    Punkte:
    0
    Hi brucie,

    also vielleicht das oder das da, unter der Voraussetzung, das es sich bei den verwendeten BSs um "Windowsderivate" handelt.


    Gruß

    Uwe
     
    thejames, 01.12.08
    #5
  6. Belei_Di_Gung

    Belei_Di_Gung

    Registriert seit:
    08.11.08
    Punkte:
    144
    144
    Man könnte auch sowas, wie den Totalcommander dafür benutzen.
    Ist aber evtl. etwas aufwendiger, dafür kann der aber auch noch andere Dinge gut.
    http://www.ghisler.com
     
    Belei_Di_Gung, 01.12.08
    #6
  7. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Ich habe viele getestet und bin immer wieder auf SecondCopy zurück gekommen.
    Insbesondere das Synchronisieren von Datei-Löschungen funktioniert bei vielen anderen Tools nicht oder nicht sauber.
    Einziges mir bekanntes Manko: Dateinamen in UTF8-Codierung (Unicode), wie sie auf Appletalk-Servern unter Windows vorkommen, machen manchmal Probleme.

    Wenn du auf Benutzerfreundlichkeit keinen Wert legst, kannst du das auch mit Windows-Bordmitteln machen. XCOPY unterstützt bei richtiger Parametrierung zumindest Sync in einer Richtung.
     
    petaod, 01.12.08
    #7
  8. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.806
    20806
    stonyroad, 01.12.08
    #8
  9. pop

    pop

    Registriert seit:
    25.03.06
    Punkte:
    337
    337
    pop, 01.12.08
    #9
  10. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    petaod, 01.12.08
    #10
  11. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ja, du mußt alles händisch machen, ....
    also einmal, beim Einrichten :D

    Den Ordner, den du synchron halten willst gibst du auf deinem Firmenrechner frei und richtest ihn dir als Netzlaufwerk am Laptop ein.
    Dann aktivierst du für dieses Netzlaufwerk die Offlinedateien, ab dann läuft alles automatisch.

    Wenn du verbunden bist, dann wird direkt übers Netzlaufwerk zugegriffen, wenn nicht, dann automatisch auf die lokale Kopie (Zugriff aber haargenau gleich und wie gewohnt), bei der nächsten Verbindung (beim nächsten Sync) wird die jeweilige Datei auf den Desktoprechner übertragen.

    http://www.mcse-certification.de/archives/69-Offline-Dateien-verwenden.html
     
    kickback, 02.12.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.