Information ausblenden

Das richtige DAW?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Chinibin, 09.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Chinibin

    Chinibin Themenersteller

    Registriert seit:
    12.05.08
    Punkte:
    90
    90
    Hallo,

    ich suche nach einem DAW das mir die möglichkeiten eines Fruity Loops und eines Tonspuren-aufnahmeprogramms verbindet.

    Was ich also machen will ist meine Beats genaus klein fieselig Sampeln zu können wie bei einem Fruity Loops ohne einbüßungen und möglichst scön intuitiv zu bedienen, und dazu noch Aufnahmen mit dem Mikro machen.

    FruityLoops in nem anderen Programm als VSTi zu benutzen klappt iwie nicht so wicklich rund, denke das liegt aber nicht an mir?

    Vorschläge, welches Programm oder welche Lösung da am besten für mich wäre?

    Alles Liebe,
    Julian
     
    Chinibin, 09.06.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ich kenne FruityLoops nicht, sondern nur ausgewachsene DAWs, aber mit Logic kannst du definitiv ans Ziel kommen... Aber auch mit den anderen großen...
     
    stefangeidel, 09.06.12
    #2
  3. philldodge

    philldodge

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    767
    767
    So weit ich weiß kann man zumindest Reason in Cubase integrieren. Ob das allerdings mit Fruity Loops geht weiß ich nicht.

    Das verstehe ich nicht. Kannst du in Fruity Loops keine Audios aufnehmen?
     
    philldodge, 09.06.12
    #3
  4. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
    Ich verstehe weder, was dem TE bei FLStudio fehlt, noch was genau an der Einbindung in Cubase nicht klappt.
    Ein paar mehr Infos sind notwendig für eine weiter führende Hilfe.

    Bis dahin hilft eventuell dieses Tutorial weiter:


    [​IMG]
    FLStudio gibt's ja auch erst seit einigen Jahren und es ist ja auch erst bei Version 10 ... also noch lange nicht "ausgewachsen".
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Kuno, 09.06.12
    #4
  5. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.585
    88585
    Ich rate dazu zu FL Studio zu wechseln, deine Version ist völlig veraltet, FL Studio kann alles was du brauchst, und was du damit nicht hinbekommst das geht auch mit anderen nicht!

    (Zumindest die Main funktionen, jeder hat da natürlich seine speziellen dinge dabei die aber nicht jeder und auch nicht jeder zwingend braucht.)



    lg..
     
    Lacunaflow, 09.06.12
    #5
  6. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    das glaube ich so nicht. in ensoniq paris konnte man mit shift-alt-rechtsklick auf das follow-song-feld ein bild einer süssen katze aufrufen. probier das mal mit FL studio (or any other daw for that matter)
     
    Nachtschicht, 10.06.12
    #6
    Lacunaflow, Wennto und Can bedanken sich.
  7. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    32.053
    32053
    Na ja,entweder an deiner veralteten "Fruity Loops"-Version oder unter ungünstigen Umständen doch an Dir. :)



    Ja,ne süsse Katze nicht,aber son tanzendes Manga-Mädel.


    Wer`s braucht. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Realist, 10.06.12
    #7
  8. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    schlechter tausch! ;)
     
    Nachtschicht, 10.06.12
    #8
    Realist bedankt sich.
  9. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.585
    88585

    Man kann aber die Paris Plugins in Reaper nutzen :)
     

    Anhänge:

    Lacunaflow, 10.06.12
    #9
  10. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    @ Realist

    Miku ist doch die Figur aus Vocaloid. Die hat bestenfalls zur Inspiration gedient.
    Die fruchtige Schleifen- Tussi heisst anscheinend FL-Chan und kann weder tanzen noch singen..... ;)
     
    tubeless, 10.06.12
    #10
    Realist bedankt sich.
  11. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    32.053
    32053
    Ja,kann sein,da bin ich nicht so bewandert drin. [​IMG]
    Mir ist nur mal irgendwann beim Hören eines der Demosongs von FL Studio das Mädel über den Bildschirm gehuscht und ich dachte zuerst ich hab Halluzinationen.

    Das Plugin heisst Fruity Dance und ist wirklich nicht mehr als nen Gimmick und ziemlich kitschig. :)

    http://www.image-line.com/support/FLHelp/html/plugins/Fruity Dance.htm
     
    Realist, 10.06.12
    #11
  12. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.209
    19209
    xD

    Die Sprites lassen sich übrigens einfach editieren/ersetzen. Wer gut zeichnen kann, könnte sich da seine ganze eigenen Tanzviecher integrieren.
     
    Kuno, 10.06.12
    #12
    Realist bedankt sich.
  13. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    echt?? wie ham die denn das gemacht? oder veräppelst du mich jetzt grad :)
    warn n paar gute sachen dabei (auch wenn die UIs schon 1998 eher sprödheits- als schönheitspreise gewonnen haben :)
     
    Nachtschicht, 10.06.12
    #13
  14. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.585
    88585
    Ne, war nur Spaß, in Reaper kann man Bilder Importieren, die Plugs laufen nicht, aber ob die auch wirklich so toll sind wie man die in Erinnerung hat?


    Ich denke da immer an den C64, manche Spiele hatte man als Mega Giga Geil in Erinnerung, wenn man sie aber heute spielt hat man nach einer Minute genug :/



    lg..
     
    Lacunaflow, 10.06.12
    #14
  15. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    naja, also die DP pro algorithmen waren schon lecker. n guter hall bleibt n guter hall, auch wenn mich jetzt hall per se nicht so besonders juckt. und generell war das, was da klanglich in der summe bei rauskam, damals schon krass besser als die konkurrenz (man darf ja auch nicht vergessen, das war eine zeit in der cubase VST frisch mit ein paar spielzeugplugins rausgekommen war und bei protools gerade erst der umbau auf 24bit losging).

    da ist natürlich die entwicklung nicht stehengeblieben und nach all diesen jahren mit UAD&co sind die teile sicher nicht mehr so die schocker :)
     
    Nachtschicht, 10.06.12
    #15
    Lacunaflow bedankt sich.
  16. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.052
    48052
    Ja man, so ein Kinderspielzeug!












    [​IMG]
     
    RefinedRough, 10.06.12
    #16
  17. Rektum

    Rektum Gesperrter User

    Registriert seit:
    09.06.12
    Punkte:
    1.123
    1123
    Ich habe mir kürzlich mal wieder das Steinberg-Wunderverb reingezogen, das klingt immer noch genauso schlecht wie damals.
     
    Rektum, 10.06.12
    #17
  18. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Na. Jetz aber.

    Wenn er schon von Fruity Loops schreibt, wird er vermutlich mit einem Windows-PC arbeiten.
    Logic und Windows, war das nicht schon seit 2002 gegessen? :)

    Ich hab zu meinen Windowszeiten FL Studio ab v6 (also vor ca. 6 Jahren) dauernd mit ReWire und letztendlich auch als VSTi in Reaper eingebunden, da hatte ich nie Probleme.

    FL Studio wird auch heute noch gern mal "Fruity Loops" genannt, mach ich selbst z.B. auch. Geht einfacher von der Zunge, und als ich's damals zum ersten Mal verwendet hab (vor v6) hieß es noch so.

    Das ist wie wenn du einen Freddy (z.B. Alfred) kennenlernst, und nach ein paar Jahren will er dass du ihn nicht mehr Freddy sondern Alf nennst. Du weißt, dass er schon seine Gründe haben wird. und respektierst die sicher, also wirst du vermutlich auch wirklich versuchen ihn künftig Alf zu nennen ... aber insgeheim, tief in deinem Kopf, wird er für dich immer Freddy bleiben.

    Da ich keine Information zu einer Version sehe, müsste der Threadersteller schon auf einem SEHR alten System arbeiten, da Fruity Loops schon seit v2 oder v3 oder so nicht mehr Fruity Loops heißt.
    Das war damals in den 90ern, Windows 95 und 16-Bit und so.
    Das heute noch zu verwenden (und überhaupt verwenden zu können) würde einen Orden verdienen. :)

    Ich denke also er meint eigentlich "FL Studio" und nicht "Fruity Loops".

    Zum eigentlichen Thema:

    Zugegeben, mit Live, Tracktion und Reason hab ich noch keine tieferen Erfahrungen gemacht, kann sein dass eins von den Programmen das abdeckt.
    Ansonsten kenne ich keine andere Software, die so eine Herangehensweise hat wie FL Studio.

    Wenn man die Herangehensweise ein wenig ändert, also auf einen stinknormalen MIDI-Editor umsteigt - der ja im wesentlichen auch nichts anderes ist als ein feature-ärmerer Step Sequencer als in FL Studio, dann kann man eigentlich mit jeder großen "DAW" arbeiten. Reaper, Cubase, Logic, ProTools, Sonar, etc. die haben alle solche Editoren.

    Mit denen editiert man entweder ganze Stücke oder einzelne Clips, die Clips kann man dann schön kopieren und in der Timeline verschieben und arrangieren und ändern und weiß der Geier...

    Das Einzige, was meiner Meinung nach bei den sogenannten "großen" Sequencern wirklich besser ist als in FL Studio, das ist die Art und Weise wie mit Audio umgegangen wird.
    Recording, Routing, Manipulation, Arrangement.
    Ich steig da bis heute nicht durch bei FL Studio, aber ich nutze auch keinen Windows-PC mehr zum Musik machen, daher wird mir das Vergnügen FL zu verwenden wohl auch weiterhin vorenthalten bleiben. :/

    Der langen Rede kurzer Sinn:
    Du wirst ausprobieren müssen, welcher Sequencer am besten zu dir passt. Du kannst hier nur Programmnamen und für jeden Programmnamen widersprüchliche Aussagen sammeln, aber rausfinden welches der Programme wirklich DEINS ist, das kannst nur du selbst auf eigene Faust.

    Mein Tip: fang nicht mit Reaper an.
    ...dann weißt du es hinterher umso mehr zu schätzen, wenn du die Anderen durchprobiert hast. ;)

    ---
     
    chokehold, 10.06.12
    #18
  19. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Und wenn IL damals nicht Stress mit Kellogs bekommen hätte und sie nicht obendrein die für ihr Produkt etwas unpassenden Bedeutungen dabei rausgefunden hätte, würde das noch heute Fruity Loops heissen....... :D

    Zur Geschichte der Fruchtigen Schleifen:
    http://www.image-line.com/documents/ilhistory.html
     
    tubeless, 10.06.12
    #19
  20. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.725
    19725
    einen kleinen pluspunkt würde ich hier für cubase nennen, wenn man von patternorientierter arbeit kommt: die meisten alten hasen, die schon seit 2 jahrzehnten nicht mehr patternorientiert arbeiten übersehen das gerne (und ich persönlich z.b. benutze es auch exakt überhaupt nicht), aber immerhin: cubase erlaubt mit dem arrangertrack ebenfalls patternorientiertes arbeiten, da hüpft dann der positionszeiger lustig quer durchs arrangement und wenn man zufrieden ist drückt man den execute-knopf (keine ahnung wie der wirklich heisst) und dann wird einem das als kontinuierliches arrangement im "normalen" sinne umsortiert. über dass man dann ganz normal und linear gesang, kazoo und triangel aufnehmen kann wie sichs gehört.

    ganz elegante lösung eigentlich...

    ...nehme ich jetzt einfach mal an, wenn ich mir vorstelle, emotional aus dem pattern-basierten arbeiten zu kommen. das hab ich allerdings zuletzt auf atari notator vor über 20 jahren gemacht, insofern hält sich meine fähigkeit, dass emotional wirklich nachzuvollziehen sicherlich in grenzen ;)
     
    Nachtschicht, 11.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.