Cubase vs. Magix

Dieses Thema im Forum "Samplitude & Magix Music Studio" wurde erstellt von RichyIntruder, 06.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RichyIntruder

    RichyIntruder Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    3
    Hallo,
    ich bin recht unerfahren in Sachen "PC-Home-Recording" und Musik-Produktionen.
    Daher habe ich auch einige Fragen, die sicher viele Erfahrene langweilen.
    Ich würde gerne eigene Musik am PC komponieren und produzieren und habe mich
    bisher soweit schlau gelesen, daß ich ein Midi-fähiges (Master-)Keyboard brauche.
    Weiter wüsste ich gerne, wie ich Samples herstellen bzw., wie ich an Samples heran-
    kommen kann. Und wie kann ich aus bestehenden Stücken (meiner eigenen Band) Remixes machen ?
    Was würdet ihr mir denn als Software empfehlen ,,, Magix oder Cubase ?
    Das sind ne Menge Fragen, weiß ich. Aber ich hoffe auf Hilfe, und sei es nur als
    Ratschlag oder Hinweis. Danke

    Mail-Adresse: RichyIntruder@aol.com
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  3. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    Für dich als Anfänger wäre Fruiti Loops gut geeigent !! Demo laden und testen !!
    Oder auch Cubase SL jenachdem wie erst du das nihmst !
    Kannst ja immer noch später umsteigen, wenn was fehlt !!!

    Du kannst auch zu Reason greifen allerdings kannste dort keine weiteren Plugins einbinden !!!


    Zu den Samples es gibt auf einigen Websites free samples in rauen mengen..
    Ansonsten www.bestservice.de dort bekommste qualitativ gute Samples..
     
  4. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    Cubase vs. Magix?? :D

    Definitiv Cubase, es sei denn du willst das ganze nur ab und an aus spaß betreiben.
     
  5. OlliB

    OlliB

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    584
    584
    Hmm ... also anfangen würde ich auch erst mit Fruity Loops.
    Ist nicht ganz so komplex und man blickt relativ schnell durch.

    Ist ein guter Mittelweg zwischen Magix und Cubase !!
     
  6. Lazarus

    Lazarus

    Registriert seit:
    09.12.05
    Punkte:
    116
    116
    Also für den Anfang ist MAgix Music Maker sicher nicht das Falscheste, meines Erachtens. Die 2006er Version gibt es beim Marktkauf bei mir um die Ecke für 39,99EU -- und damit hättest du einen VST Host mit einer wie ich finde fantastischen Audioengine. Der Midi-Editor kann mit Cubase nicht mithalten, vieles andere auch nicht-- aber die Möglichkeiten bei MMM sind doch beachtlich. So liefern die bereits jede Menge Samples mit, sowie einige recht brauchbare Synths (Robota, Sampletank etc.).
    Gerade für den Anfänger, der erst in die Materie reinriechen will, bevor er mehrere hundert Euro für einen Profi-Sequencer ausgibt, ist das echt ein guter Deal.

    Ich denke du bist damit für einige Monate erstmal beschäftigt, und das Grundwissen, das du dir da aneignen kannst, wird dir für Cubase und Konsorten später auch nützlich sein.

    Timo
     
  7. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Als Samplitude-User fühl ich mich da etwas angegriffen, also nehm ich das mal auseinander: MAGIX ist ein Firmenname. Die haben ne ganze Palette an Produkten. So wie Cubase ein Produkt der Firma Steinberg ist, sind Music Maker, Music Studio, Samplitude & Sequoia Produkte Produkte von MAGIX für unterschiedlichste Ansprüche. Und definitiv stellt MAGIX auch Profi-Software her, die nicht nur für "ab und an aus Spaß" gekauft wird.
    Erstmal denken, dann schreiben. Danke. Und Cubase stellt auch Software für unterschiedliche Ansprüche her :D
    Das kann auch von Vorteil sein. Man muss sich halt nicht durch KVR graben und alle Plugins austesten, die man findet. Sondern man kann sich darauf verlassen, dass die Synths und Effekte in Reason gut sind. Außerdem ist Reason nur dadurch immer noch sehr performant, auch wenn sehr viele Synths und Effekte verwendet werden.

    Grüße,
    the zoundmacheen
     
  8. RichyIntruder

    RichyIntruder Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    3
    Leute, ihr seid super.
    So schnell, so viele Antworten und Hilfen, ohne blöde Sprüche. Klasse Sache das.
    Ich denke ich werde mein Glück mit Cubase versuchen. Wenn ihr aber noch Links
    zu Seiten habt, auf denen ich Samples finden kann, insbesondere Rock und Metal,
    wäre ich euch sehr dankbar.
    In diesem Sinne, nochmals vielen Dank und allen ein gutes Gelingen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.