Information ausblenden

Cubase oder Logic ?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von bambi, 04.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    hi ihr lieben

    ich ackere seit geraumer zeit mit einer uraltversion von Logic 5.1
    soweit habe ich bezüglich meiner persönlichen anforderungen keine problem.
    da ich aber meinen horizont mal etwas erweitern möchte habe ich folgende frage, die mir die cubasefreaks hier vielleicht beantworten können.

    in logic habe ich mir einen eigene layer gebastelt, auf dem ich alle fader sowie pan-regler integriert habe, über die ich meindigitales mischpult per midi via mausklick ansteuere.
    ebenso einen layer für meinen hardware-synthesitzer.
    dh. programmwechsel für jeden midichannel, sämtliche knob-edidts, usw.

    diese funktion möchte ich nicht missen, da bei beendungun des jeweiligen projektes alle mischpul sowie synthesizereinstellungen gespeichert werden und bei projektstart wieder hergestellt werden.

    gibt es diese möglichkeit mit cubase auch?
    =================================

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #1
  2. KrankHeid

    KrankHeid

    Registriert seit:
    11.07.06
    Punkte:
    302
    302
    Prinzipiell ja auf jeden Fall. Allerdings weiß ich nicht ob es in Cubase auch so komfortabel geht wie in Logic. Das hängt wahrscheinlich auch von der Hardware ab die du verwendest.

    Stichwort Studiomanager.
     
    KrankHeid, 04.11.08
    #2
  3. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    der komfort in logic ist dahingehend, dass es die möglichkeit, sich in einen layer ( bildschirmseite ) aus einer auswahl an grafischen reglern, schaltern und fadern sich für midigeräte eine komfortable steuerung zusammenstellen zu können.
    quasi, als virituelles mischpult

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #3
  4. djceejay

    djceejay

    Registriert seit:
    12.10.08
    Punkte:
    116
    116
    Hi Petra!

    Uraltversion von Logic...

    meinst du nicht, das Steinberg sich weitgehend um solche Themen erweitert hat? Wenn du dir eine aktuellere Version von Cubase ( ca. ab Sx3 ) holst, hast du das alles :)

    Du kannst dir auch eigene Arbeitsbereiche erschaffen etc. - du müsstest dir nur das nötige Know How anschaffen (Lern DVD´s von Hands on z.B. - www.dvd-lernkurs.de) - das geht jedoch Ruck-Zuck :)

    Greetz
     
    djceejay, 04.11.08
    #4
  5. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    djceejay

    ok. ist eine antwort, mit der ich etwas anfangen kann. danke.
    wollte mir nur nichts kaufen, was meinen erwartungen nicht entspricht.

    das know how ist übungsache, ist klar.
    wird nicht gleich am ersten tag klappen.
    das hat es aber im selbststudium von logic auch nicht getan :)

    erachte das im übrigen als gosses manko, dass sich viele mit ihrer hard-oder software zu wenig auseinandersetzen.
    zumindestens wird mir oft der eindruck beim mitlesen im forum übermittelt

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #5
  6. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    In Cubase gab es diese Funktionen auch schon, als es noch auf ATARI lief.
    Das ist also weder aussergewöhnlich noch neu.
    In Cubase sehen diese Dinge aber anders aus.
     
    HipHopMacher, 04.11.08
    #6
  7. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    HipHopMacher

    ich habe logic seit jahren und weiss ber cubase im grunde nur, dass es das gibt.
    deswegen meine frage, da ich mir eventuell eine brauchbare cubase-version zulegen möchte.

    in diesem zusammenhang noch eine wichtige frage für mich

    braucht man für cubase eine internetanbindung ?
    ( ausgenommen updates )

    mein musikrechner kommt mit dem internet nicht in berührung.
    dh, eine onlineregistrierung ist nicht möglich !

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #7
  8. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Hallo Petra,

    die Lizensierung kannst Du über jeden Internet-Rechner vornehmen. Auf dem muss dann auch das Syncrosoft License Control Center installiert werden. Den Dongle danach auf den Musikrechner umstecken.

    Gruß Rainer
     
    EarlGrey, 04.11.08
    #8
  9. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    EarlGrey

    für internet habe ich nur laptop.
    passt da der dongle drauf?

    nehm mal an, dass es sich um einen dongel für serielle schnittstelle handelt.
    sowas hab ich am laptop nicht.

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #9
  10. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Mein Musikrechner hat auch kein Iternet.
    Du benötigst irgendeinen PC, mit dem Du auch mal Updates saugen kannst.
    Und ich darf wohl davon ausgehen, dass Du in diesem Moment mit einem PC im Internet surfst.

    Wenn Du Cubase4 kaufst, ist der Steinberg-Key mit dabei.
    Und die Lizenz ist dort auch schon drauf.
    Du musst also nichts weiter machen, als die Programm-CD einlegen und Cubase installieren. Die Synchrosof Software musst Du auch installieren und dann steckst Du den Steinberg-Key an den USB-Port und schon kann es losgehen.

    Um weitere Lizenzen auf den Steinberg-key zu übertragen , wird allerdings irgendeine Internetverbindung benötigt.
    Aber der PC, auf dem Cubase dann letztendlich laufen soll, brauch keine Internetverbindung.
     
    HipHopMacher, 04.11.08
    #10
  11. HipHopMacher

    HipHopMacher Gesperrter User

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    3.206
    3206
    Ja.
    Es handelt sich um einen speziellen USB-Stick.
    Du brauchst also einen USB-Anschluss.

    Aber wie bereits erwähnt, ist das nicht notwendig, wenn Du Cubase4 kaufst.
    Da ist die Lizenz schon auf dem Stick drauf.

    Bei den kleineren Versionen Cubase Studio4 Cubase Essentials 4 usw.
    ist ein Steinberg-Key nicht im Lieferumfang enthalten und muss extra erworben werden.
    Und in diesem Fall müsste dann die Lizenz auch mittels eines Internet-Rechners auf den Stick / Key / Dongle übertragen werden.
     
    HipHopMacher, 04.11.08
    #11
  12. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    hi leute, danke

    bei usb ist alles paletti.
    gibt ja auch die riesen dinger von dongles, die man an die serielle schnittstelle hängt.

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #12
  13. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.296
    88296
    Neee, das war früher mal! :)
     
    Lacunaflow, 04.11.08
    #13
  14. bambi

    bambi Themenersteller

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    Lacunaflow

    sagte ja, habe logic schon ewig :)

    LG
    Petra
     
    bambi, 04.11.08
    #14
  15. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.242
    3242
    Leider gibt es von Cubase keine Demo-Versionen. Als Alternative könntest Du Dir eine der eingeschränkten Einsteigerversionen LE 4 bzw. AI 4 in der eBucht besorgen. Zum Testen der grundsätzlichen Bedienbarkeit reicht das erstmal aus. Wenn Du damit nicht klarkommen solltest, wirst Du die dort auch immer wieder los.

    Ansonsten sind die schon genannten "Hands on Cubase-DVDs" wirklich sehr zu empfehlen, allerdings nicht ganz billig. Mir haben sie entscheidend weitergeholfen.
     
    unifaun, 04.11.08
    #15
  16. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    Wozu eigentlich Cubase wenn du in Logic eingearbeitet bist?

    Was versprichst du dir davon?

    Wenn du nachwievor mit Hardwaresynths arbeitest wird sich nur dein Aufwand vergrößern alle deine Einstellungen irgendwie im Cubase hinzufrickeln. Das soll nicht heißen dass man nicht sehr viel von Cubase aus steuern kann. Ich gebe nur den Lernaufwand zu bedenken bzw. die Dateneingabe. Wenn du den aufwand nicht scheust hat das natürlich auch seine Vorteile - ich habe bei mir z.B. alle meine Hardwaresynths-Sounds mühsam händisch in Cubase eingetippt und kann jetzt bequem von Cubase aus die Sounds durchsteppen egal wieviele Bänke ein Synth hat. Plus ich kann auch nach Sounds suchen. Das geht im alten Logic nicht so bequem.

    Dann gibt es noch diese Missgeburt von Studioconnections - dass sollte im Prinzip alles das machen was du in Logic schon hast - sogar komplette Sounddumps können automatisch beim Songstart übertragen werden.
    Warum Missgeburt? Die Übertragung dauert bei einem einzigen Synth über 30 Sekunden. Viel spaß beim reinladen der Arrangements. Es werden außerdem nur die Yamaha Synths automatisch unterstützt alles andere kann man sich aus dem Finger saugen.

    Ja und dann gibt es noch so eine zweite Missgeburt - nämlich einen extra Kauf-Soundeditor/Librarian, den Namen habe ich jetzt vergessen - der jetzt dank Studioconnections direkt in Cubase 4 integriert werden kann. D.h. du öffnest dann deinen Hardwaresynth wie ein VST-Instrument. Die Bedienoberfläche ist allerdings so unterirdisch - 1995 läßt Grüßen!

    Ich würde bei Logic bleiben - außer du hast sehr trifftige Gründe.
     
    human_ray, 04.11.08
    #16
  17. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.242
    3242
    @human_ray:

    Der triftige Grund für Cubase könnte der Hardwaredongle Apple bei Logic (immerhin noch in Version 5.1) sein, der den einen oder anderen schon mal zwangsweise die DAW wechseln lässt.
     
    unifaun, 04.11.08
    #17
  18. djceejay

    djceejay

    Registriert seit:
    12.10.08
    Punkte:
    116
    116
    Eigentlich würde ich hier die Antwort von human_ray teilen, jedoch bin ich überzeugter Cubase User =)

    Logic habe ich mir auch mal angeschaut, aber war nicht wirklich meine Welt - naja, bin auch schon seid Cubasis VST 5.0 dabei, könnte auch etwas dadran liegen.

    @Petra:

    Falls du mal Hilfe benötigen solltest oder nicht weiter weisst, schreib mich per PN an ( wenn du dir Cubase beschafft hast ).

    Greetz
     
    djceejay, 04.11.08
    #18
  19. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    @djceejay
    In Cubase habe ich seit der SX Version Timing Probleme gehabt - das war so schlimm, dass ich nicht quantisieren konnte ohne dass die Noten irgendwohin gesprungen sind (ein Problem übrigens das außer mir anscheinend noch niemand bemerkt hat, wahrscheinlich malen alle ihre Melodien mit dem Stift im Grid-Editor). Erst jetzt nach 7 Jahren läuft alles rund. Ich vermute ich habe beim letzten PC-Upgrade ein gutes Mainboard erwischt. :D

    Zum Arbeiten, Mac vorausgesetzt, kann ich jedem das neue Logic 8 empfehlen. Einziger Wehrmutstropfen - für Midispuren wird die Latenz nicht kompensiert außer man bindet die Hardwaresynths als Externes Instrument ein. Ich nehme an Apple möchte uns damit sagen - kauft euch einen starken MacPro dann reicht die Latenz um mit externen Synths zu arbeiten.
     
    human_ray, 05.11.08
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.