Information ausblenden

Cubase 4 (Essentials)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von b-weird, 26.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Wo genau liegen die Unterschiede zwischen Cubase und Cubase Essentials? Ich werd da aus der Steinberg-Page nicht ganz schlau...
     
    b-weird, 26.10.08
    #1
  2. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.439
    3439
  3. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    14.039
    14039
    tsching, 26.10.08
    #3
  4. KALTSOUND

    KALTSOUND

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    263
    263
    Kurz : - Cubase ist die Große
    Essentieals die Kleine


    bezieht sich auf die mitgelieferten VSTs , die Audiospuren und ,und ,und
     
    KALTSOUND, 26.10.08
    #4
  5. morry

    morry

    Registriert seit:
    16.06.05
    Punkte:
    44
    44
    Mit Cubase Essential kannst du keine Cubase4 oder Cubase Studio 4-Projekte öffnen. Das finde ich als Essential-User sehr unangenehm.
    Weitere Einschränkungen gibts z.B. bei den Mixer-Ansichten, da ist bei den "großen" Cubase-Versionen mehr machbar.
    Aber generell finde ich die Essential-Version ideal für die alltäglichen Arbeiten.
     
    morry, 26.10.08
    #5
  6. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Danke schon mal für die schnellen und hilfreichen Antworten!

    Wie sieht's denn mit Samples & Co. aus? Wird da schon einiges mitgeliefert? Und unterscheiden sich die Versionen da auch in Umfang und/oder Qualität?

    Und was ist Cabase LE? Ist das ein Ableger von Cubase 3? Wie ist das im Vergleich so? Denn das wird oft im Bundle angeboten (z.B. mit der ESI Juli@, die ich mir gerne zulegen möchte).
     
    b-weird, 26.10.08
    #6
  7. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.906
    1906
    Hi,

    also die Soundqualität ist allen Cubase Versionen aus der 4er Reihe gleich. Da ist die gleiche Engine (oder wie das heißt) "verbaut"

    LE ist nochmal abgespeckt zu Essential 4. Hauptunterschiede dürften die Anzahl der gleichzeitig nutzbaren Aus- und Eingänge sein (LE hat glaube ich nur 4/4 gleichzeitig, Essential hat 16/16), bei LE hat man weniger Insert- und Sendslots pro Spur, weniger Instrumentenslots usw.
    Aber auch von der LE Version gibt es eine 4er Version. Also LE4.

    Als Einstig reicht das auf jeden Fall schonmal um zu testen, ob man generall mit dem Programm klarkommt.

    Außerdem kann man günstig von den LE Versionen auf die größeren upgraden.
    Es gab auch dazu mal eine Vergleichstabelle, die finde ich aber gerade auch nicht mehr.

    lg
    Plaudy

    EDIT: Hab doch noch einen Vergleich gefunden, wo man zumindest einige der LE4 Features sieht.
     
    Plaudy, 26.10.08
    #7
  8. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Hmm, also ich möchte vom Synthie etwas aufnehmen und zusätzlich Gesang (allerdings nicht gleichzeitig) und das ganze dann in Cubase bearbeiten (Effekte hinzufügen, Sachen zurechtrücken usw.).

    1) Brauche ich da überhaupt so viele Ein- und Ausgänge?

    2) Außerdem würde ich gerne die Instrumente, Drumloops, Samples, Appreggios usw. nutzen. Da gibt's doch sicherlich auch Unterschiede, oder?

    3) Macht es für mich Sinn, mir die "größte" Version zu holen? Da ich Lehrer bin, bekäme ich sie schon für etwa 350 Euro. Ich denke mal, dass erst einmal testen und dann Updaten teurer ist...
     
    b-weird, 27.10.08
    #8
  9. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.439
    3439
    Da würde ich mir tatsächlich erst einmal Cubase LE 4 oder AI4 (liegt Yamaha-Produkten bei) in der eBucht holen und damit anfangen. ISt von der Bedienung ziemlich identisch.

    Anschließend kann man sich ja immer noch die "großen" holen.

    Außerdem empfehle ich zum Einstieg immer wieder die "Hands on Cubase-DVD\\\\'s", um einen guten Überblick über Cubase zu bekommen.
     
    unifaun, 27.10.08
    #9
  10. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Ja, ich hatte vor, mir den Composer's Guide zuzulegen. Trotzdem noch die DVDs? Oder lieber stattdessen?
     
    b-weird, 27.10.08
    #10
  11. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Ich sehe gerade, dass es da preislich auch einen dicken Unterschied gibt. Das Buch (das wahrscheinlich nicht so umfassend ist, wie die DVDs) gibt's für 30 Euro, die DVDs (davon scheint's ja eine ganze Reihe zu geben) kosten 40-50 Euro <u>pro Stück</u>!

    Also, reicht das Buch? Und wenn DVDs: welche brauche ich davon, um micht zurecht zu finden? Alle? Wie gut ist das Cubase-Handbuch?
     
    b-weird, 27.10.08
    #11
  12. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.439
    3439
    Der Composers Guide ist sehr gut, aber die grundsätzliche Bedienung von Cubase wird vorausgesetzt. Das wird da auch nicht mehr erläutert. Daher ist die DVD v. a. die No 1 für den Einstieg wirklich sehr zu empfehlen. Man kann ja auch mal bei eBucht schauen. Bei youtube gibts auch etliche Videos bzw. hier (allerdings nur in Englisch). Und wenn man die DVD durch hat, kann man sie ja immer noch weiterverkaufen!

    Außerdem sollte man zu Anfang das Cubase-Einführungshandbuch "Getting started" (auch vorab zur Info als Download hier) mit den Lehrgängen durcharbeiten. Dazu gibt's auf den Install-DVDs auch Projekt-Dateien zum Nachvollziehen des Themas.

    Wenn dann noch die eine oder andere Frage auftaucht, dann fragt man eben hier das Forum. Wenn man jemanden hat, der sich in Cubase schon auskennt, dann ist das natürlich auch von Vorteil.

    Ein bisschen Disziplin und Ausdauer ist schon erforderlich. Aber das gilt für alle anderen Sequenzer genauso.
     
    unifaun, 27.10.08
    #12
  13. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.439
    3439
    Ansonsten kann man auch die Lehrgänge von audio-workshop empfehlen:

    hier:
     
    unifaun, 27.10.08
    #13
  14. b-weird

    b-weird Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.08
    Punkte:
    265
    265
    Danke, ich werde mich da mal durchwühlen. :)
     
    b-weird, 27.10.08
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.