Creamware Luna II


N
NULL
Guest
Hi
Ich wollte mir bald eine neue Soundkarte kaufen und habe die Creamware Luna II im Auge.
Lohnt es sich, die zu kaufen, auch wenn ich kein Geld extra für DSP-Plugins ausgeben will?
Oder sollte ich doch lieber eine M-Audio Karte nehmen?
 
N
NULL
Guest
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
</head>

<body bgcolor="#FFFFFF">
<p><b><font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Hallo,</font></b></p>
<p><font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif"><b>Ich bin bzw war ein luna
II Benutzer (hab die Karte gerade wieder verkauft).Deshalb lässt die Frage für
mich nur negativ beantworten.Das Konzept der Karte kann gefallen oder nicht
sag ich mal!Am Anfang hat es ein LUNA User nicht gerade leicht der Karte überhaupt
einen Ton zu entlocken.Da es die Software und Hardware ersteinmal zu verstehen
gilt(von Plug und Play kann überhaupt keine rede sein).Es heißt ersmal
Handbuch wälzen!.Die Plugins sind rar in der Grundausstattung der Software
(Kompressor,Mixer ,Suround Mixer).Wer das System ausbauen will wird bettelarm
dabei! Es wird zwar mit viel Flexibilität gepriesen bei Creamware,aber die braucht
man ohnehin(wenn überhaupt)so gut wie gar nicht!Will man die 36 I/O nutzen ist
man gezwungen wieder bei creamware einzukaufen da die firewireähnliche Schnitstelle
ein eigenes Protokol besitzt und man nicht bei anderen Interface-Hersteller
zukaufen kann.(16er IBOX kommt um die 1300EUR ha ha ha )Es hat halt alles seine
Preis bei Creamware!Über die Qualität der plugins kann ich keine Auskunft
geben aber wenn ich mir den Markt an VST und Standalone plugins sowie Instrumenten
so anschau, dann bin ich der Meinung hat man dort doch die größere
Auswahl und ist nicht so eingeschränkt!Die mitgebrachte Rechenleistung
könnt ihr gleich knicken.Was nützen mir 3DSPs wenn die LUNA software
immer im Hintergrund mitläuft und mir meinen Comp die Power kürzt!
der Effekt gleich Null.Bei denn Kapazitäten heutiger Rechnersysteme braucht
man eh keine zusätzliche Power. Die Software ansich ein Brüller.Kann
mir mal einer verraten warum ich ein Programm brauche auf das ich dann ein weiteres
aufpflanze zB.: Cubase?Endresultat ich hab zwei Programme laufen mit zwei Mixern,alle
Einstellungen doppelt usw usw usw!Für mich totaler suborbitaler Käse!Man
kann ja nicht mal erwarten das die Karte in fast 3 Jahren Windows 2000 auch
einen laufähigen treiber liefert.Es gibt nur eine Betaversion und die hat
bei mir denn berühmten blue screen auf die Scheibe gezaubert.Was soll denn
das?Fakt ist eins mit LUNA wollten die creamware Leutz nur ihr Marktsegment
in den untern Preisklassen ausbauen.Damit haben sie wohl eher die unterste Schublade
erwischt und ein total sinnloses Produkt designt....Luna ist nichts weiter als
eine total überteuerte Soundkarte deren einzige Stärken in Latenzzeit
und Klang liegen.Das bieten aber auch andere Systeme mit wesendlich weniger
finanziellen Aufwand.Die Zukunft liegt für mich in USB und Firewiresystem
die allesamt mehr fürs Geld bringen.</b></font></p>
<p><b><font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Wenn ein Produkt einen
positiven Eindruck macht dann ist das die Elektra und die Samplerkarte von creamware.Pulsar
und co natürlich auch,aber LUNA nein Danke!!!!!!!!</font></b></p>
<p> </p>
<p><b><font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Dankeschön Creamware
</font></b></p>
<p> </p>
</body>
</html>
:-x
 
S
syco
Registriert
16.09.02
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
0
Punkte
109
[
ein total sinnloses Produkt designt....Luna ist nichts weiter als eine total überteuerte Soundkarte deren einzige Stärken in Latenzzeit und Klang liegen

also ichfrage mich erlich was du noch von einer soundkarte verlangst.
aber mal abgesehen davon ist die "fusion platform" das betriebs system der karte und daher wird deine CPU gerade mal FÜR DIE GRAFIKBERECHNUNG ZUNUTZE GEZOGEN.
latenz, klang, support, sind wichtig bei einer karte. und ehrlichgesagt stimmt das bei creamware!
"high end" braucht einarbeitung!
und vieleicht hättest du mal den XTC modus ausprobieren sollen.
es spricht viel für die karte und wahrscheinlich auch einiges daggegen aber das bleibt letzlich dem überlassen der willens ist zeit in recherche zu investieren.

also an den fragenden:
schau dich um "NIM DIR ZEIT" und sei dir im klaren was du brauchst!
ich benutze luna II und auch wenn ich NOCH nicht alles begriffen habe
bereuen tu ichs NICHT! :p
cheers
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
@Gast
Ich find Deine Review ziemlich unfair. Wenn Du zu faul bist Dir die Anleitung durchzulesen, dann kauf Dir 'ne Soundblaster.

Zur Luna:
Creamware stellt qualitativ hochwertige Produkte her. Daher zum Beispiel die hohen Preise für den A16. Die Luna selbst ist eine Einsteigerkarte aus der Creamwarereihe. Daher hat sie auch "nur" das Creamwareeigene Firewireprotokoll.
In der Scope Fusion Platform, das Lunaeigene "Betriebssystem" steuert man die Luna. Man hat dort die Ein- und Ausgänge der Karte als Module und kann sie im Routing-Window miteinander verbinden. Im Mittelpunkt steht der Mixer der Karte, bei dem alle Geräte zusammenlaufen.
Außerdem gibt es noch für Sequenzerbasierte Systeme den XTC-Modus. In diesem Modus kannst Du alle Effekte und Instrumente der Karte direkt im Sequencer nutzen, was sonst nicht möglich ist. Für diese Effekte werden dann nur die DSPs der Karte genutzt.
Beschreib doch mal, was Du mit der Karte machen willst, welche Karte Du vorher hattest und in welchem Bundle Du die Karte kaufen willst.
Ich arbeite selber mit der Karte und bin sehr zufrieden.
 
N
NULL
Guest
Da kam ja einer überhaupt nicht klar :)
Zum Musik machen gehört eben mehr als Beutel auf heiß Wasser drauf.

Ich mag die Creamware Karten sehr gerne und finde alleine die Argumente Latenz und Klangqualität schon ausreichend für eine Luna2.
Die A16 Ultra ist auch nicht überteuert! Sieh dir mal andere Profi Wandler an !

Also Gast, wie du siehst ist man besser beraten sich sorgfältig zu überlegen was man will und braucht und dann erst die Geldbörse zu zücken.

Gruß

Carsten
 
N
NULL
Guest
HE HE

Ich bin seit nun fast 6 Jahren PC musican und brauche mir von einem Haufen wie euch nicht sagen zu lassen das ich nicht in der Lage wär eine Documentation zu lesen und zu verstehen!
Wer Fakten übergehen kann und das Produkt in den siebten Audiohimmel schicken will
ist nicht in der Lage hir eine konstruktive Diskusion zu führen.Punkt aus Ende!Das Ding ist einfach zu schwach für den Preis und zeitgemäß gesehen wird es untergehen!
Jetzt will ich euch mal sagen was ich von einer Soundkarte verlange!Der Punkt ist doch folgender ASIO und CO bietet mir fast jedes System mitlerweile an.24/96kHz Samplerate ist derzeit gesehen Standard und Latenzzeiten unter 10ms sind doch eher was für Leute die meinen sagen zu müssen meine Karte schafft 1ms,oh wie toll.PC Systeme sind so leistunsfähig das ich keine DSPs brauche.Streng gesehen ist das Medium Sounkarte für mich gestorben!Als Professioneller Musiker sollte man sich dann doch eher klar machen das die Anzahl der IOs entscheidend ist,oder warum geht die Entwicklung hierfür in die Richtung USB und firewire.Opcode zB. bietet genug fürs Geld.Deren Wanler sind genauso gut und der Preis liegt bei 800EUR.Ich brauche weder ne Luna um das Ding anzustöpeln noch brauche ich mir sorgen zu machen das das Teil keine Treiber für diverse Betriebsysteme liefert.Ihr habt einfach nen Haufen Elektronikschrott gekauft der nicht mal vernünftig funktioniert!So und noch eine Antwort auf den XTC Modus! Wieder ein sinnloses Argument!Mit drei DSPs geht das Teil bei aufwendigeren Hall oder Synthesizerprogz schnell in die Knie und der Effekt ist wieder Null!!!
Die Karte bietet hervoragenden Klang ohne Zweifel und die Latenz na ja sie kann sich wirklich sehen lassen!Aber die Stärken von Creamware sind nicht die LUNA,definitiv nicht!
Zun rumzaubern reicht die Luna zu aber mehr auch nicht!
 
N
NULL
Guest
wir wollen doch nicht vergessen wer hier fettgedruckt und mit zornigen Smileys die replyer provoziert hat!
Gast hat ja lediglich um eine objektive Hilfestellung gebeten!

Mir selbst sind die Luna Karten auch zu klein und da mache ich keinen Hehl draus.

Über die Marketingstrategie von Creamware lässt sich mit sicherheit streiten aber man darf nicht vergessen, dass Luna Karten für Einsteiger gedacht sind und sich diejenigen, die zufrieden damit sind noch Boards nachrüsten.

Die Luna ist nicht dazu gemacht Synthesizer und Sampler neben dem Mixer zu beteiben sondern stellt EINE I/O Lösung dar!

Ich will jetzt nicht sagen ich sei prfimusiker aber aufgrund der I/O´s habe ich mich für die größeren Karten entschieden und daran betreibe ich Fostex Converter die problemlos zu integrieren waren und ebenso problemlos laufen.

Wie gesagt muss sich jeder seine Gedanken machen um ein für ihn passendes Set an Hardware und software zu finden womit er Spass und evtl. auch Erfolg haben kann.

Viele Grüße

Carsten
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich halte diese Diskussion zwar für zutiefst fruchtlos, aber ich will noch was abschließendes loswerden.
1. Wer Creamware Plugins mag, so wie ich, der wird froh sein, daß er sie auch mit kleiner CPU nutzen kann.
2. Die Luna II ist ganz klar als Einsteigermodell ins Creamware Universum zu sehen. Deshalb gibt es da auch nur das Lunaeigene Firewire Protokoll. Die Creamware Leute wollen, daß man bei ihnen bleibt. Kann man ihnen nicht wirklich vorwerfen, so läuft das nunmal in kapitalistischen Wirtschaftssystemen.
3. Karten wie die Luna werden es in Bewertungen immer schwer haben. Einerseits sind sie für die Profis nicht gut genug, für die meisten Einsteiger aber zu teuer.
Dein Wutausbruch ist für mich aber nicht nachvollziehbar.
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi zusammen,

cramware hat sehr gute hardware für profis, wie aber schon gesagt, für den homerecorder zu teuer. die luna ist wirklich nichts halbes und nichts ganzes. anders sieht das mit der pulsar aus.
luna ist also ne recording karte, keine dsp karte. die dsp´s sollte man nur als " geschenk " ansehen.
power sampler ist ein sampler im pc!
pulsar eine instrumenten/recording kombi.
die a16 wandler sind übrigens top!!!

mfg
popsta
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
N
NULL
Guest
Ok, danke für die vielen Antworten!

@Gast: Ich finde es gut, auch mal was richtig negatives über die Karte zu hören, allerdings schien mir dein Beitrag etwas zu wütend. Wenn die Karte bei dir nicht funktioniert, kann ich das ja verstehen, aber ueberzeugen konnte mich das nicht so wirklich!


Was haltet ihr denn alle so von Firewire oder USB Systemen? Braucht man da gar keine integrierte Soundkarte mehr?
 
N
NULL
Guest
Das Thema Luna II trifft sich gut.Auch ich habe mir überlegt,die Tage die Luna II zuzulegen.Vielleicht könnt ihr mir ja mal sagen,ob sie was für mich wäre!
Also ich arbeite mit Logic Audio Platinum 5.5,habe nen leistungsstarken Rechner (Athlon 2000XP+512 DDR RAM Infinion).Eigentlich dachte ich mir,da ich nen 16 Kanal Mixer habe,auf viele Ein- und Ausgänge einer Soundkarte zuverzichten zukönnen.Wozu auch.Also für mich sind die guten Wandler/keine spürbare Latenzzeit/und natürlich 24 Bit 96Khz eigentlich schon Argument genug die Luna II zu kaufen.Auch wenn die PlugIns der Luna der DSP`s nicht an die von Waves von mir drankommen,ist egal für mich.Hab selber nen grossen Pool an hochwertigen teuren PlugIns.Die Routingmöglichkeiten find ich auch sehr interessant und nützlich,und das sich das alles nicht von alleine einstellt wie der Gast es gerne gehabt hätte,ist wohl nachvollziehbar.Hatte auch die Hoontech DSP 2000,aber der sagt man nichts gutes nach wie:Lautes Eigenrauschen bei verwendung vieler ein und Ausgänge/leichtes Brummen etc.
Also für mich wäre die Luna II schon reizvoll.Und Qualität hat ihren Preis,den Namen Creamw@re zahlt man ja auch schliesslich mit.
Sagt mal was ihr denkt,ob die Karte sich bei mir wohlfühlen würde!!!!Wäre dankbar.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
An USB-Soundkarten habe ich bis jetzt nur die Tascam 442 und 448 (hoffe das sind die richtigen Namen) kennengelernt. Die hat beim Großteil der Leute hier Probleme gemacht.
Firewire funktioniert so, daß Du eine Karte mit Firewire Anschluß brauchst, z.B. von RME und da kommt dann ein externer Wandler dran.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
@TW Center
Es hört sich so an, als ob Du recht professionell arbeiten würdest. Vielleicht bist Du mit einer Pulsar besser bedient. Guck Dir den Pulsar Zweig am besten bei Creamware mal an.
 
N
NULL
Guest
Die DSP`s sind nicht dringend notwending,und für den Mehrpreis ehrlich gesagt nicht ehrwehnenswert.Ich leg gerade auch noch Geld weg für den Unitor 8,den ich mir anfang nächstes Jahr holen will.Und mehr als 500 Euro sollte die Soundkarte jetzt nicht gerade kosten.
Creamware ist erweiterbar und das gefällt,auch wenns nen bisl teuer ist.Die Klinkeneingänge der Luna II find auch sehr Professionell/Ok gibts bestimmt bei einugen anderen Produkten auch,aber find ich gut.Das wichtigste für mich ist der Qualitativ gute Sound(gute Wandler)und die Latenzzeit!!!24 Bit und 96 Khz kann ja heute auch schon fast jede Karte.Das die Luna II sich mit vielen Sysex-Befehlen schnell selber zustopft,stört mich auch nicht.Deshalb Unitor 8.Will wissen ob Qualität vom Sound und Latenzzeit das beste ist,was man in dieser Preisklasse bekommen kann!!!!!!!
RME Hammerfall 9652 kann ich nicht gebrauchen,da ich nix mit Adat besitze.Und das Multiface mit Karte sprengt den Geldbeutel.
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Du bist Dir aber bewußt, daß Du an dem Firewire Anschluß der Luna nur Creamware eigene IOs anschließen kannst, oder?
 
N
NULL
Guest
Werde mir aber mal die Pulsar XTC näher unter die Lupe nehmen,die aber mit ca.890 Euro zu wuche schlägt.Da hat man ja wenigstens 50 PlugIns am start,und nicht nur 3 oder so.
 
N
NULL
Guest
@TW: Da würde mich mal folgendes interessieren: Warum kaufst du dir ein USB Midi-interface, obwohl die Luna doch schon Midi In & Out hat? Hat USB-midi irgentwelche Vorteile?
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich würde sagen, sie ist auf jeden Fall eine der besseren Karten in ihrer Preisklasse. Duplex Treiber haben bei mir auch funktionert.
Mir fällt noch, ein, es gibt für die Luna eine ADAT-Erweiterung, mit der man dann auch andere Breakoutboxen nutzen kann.
 
N
NULL
Guest
Die Luna II soll nicht so gut mit Sysex Befehle können,bei mehreren Synth.(ich hab 4)bekommt sie nen Herzinfarkt.Aber bei nur einem Synth. oder so,ist es unbedenklich die Karte zu kaufen.Aber soweit ich gelesen hatte wollte Creamware das noch verbessern.Sprich:Sie müssten es schon jetzt verbessert haben.Brauch den Unitor 8 auch nur wegen dem vielen Midikram der Synthesizer.Weis nicht ob es da vorteile per USB gibt,brauch halt nur mehr Midiports.
 
N
NULL
Guest
Gut zu wissen.Wenns da billigere Versionen der Breakoutboxen gibt als von Creamware,ist das ne überlegung wert.Aber ich dachte Creamware hätten ihr eigenes Protokoll?!
Schade das man nicht seine eigenen PlugIns wie zB.:Antares Autotune/Waves etc. in die DSP´s der Karte einspeisen kann. :-( Praktisch Plugins aus den DSP`s rausschmeissen,die man nicht mag´oder benötigt werden.Das würde wirklich CPU Resourcen sparen,wenn man seine dort ablegen könnte.
 
 

Oft gelesene Themen

Oben