Information ausblenden

compressor auf vocals bringt die plosiven Töne zu sehr raus - Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von weltauge, 16.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    Grüße!
    Beschäftige mich grad mit dem mixen meiner raps. Diesen Artikel finde ich recht hilfreich zum Thema copmression: http://theproaudiofiles.com/mixing-rap-vocals-part-3-compression/

    Nur eine Sache haut bei mir nicht hin wie dort beschrieben. Da heißt es man solle die attack-Zeit nicht zu lang einstellen, da dann die Konsonanten zu hart durchstechen würden.
    Ich denke das ist das von mir beschriebene Problem. Nur: Selbst wenn ich die attack-Zeit so kurz wie möglich wähle, bleibt dieser unerwünschte Effekt bestehen.
    Als compressor benutze ich den softtube FET. Der einzige Weg um diesen Effekt wegzubekommen ist halt weniger compression zu wählen, aber dann kann ich den compressor auch schon fast ganz rausnehmen so weit muss ich da runtergehen.
    Einen pop-Schutz habe ich benutzt und die trockene Aufnahme hat diesen Effekt nicht.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen? Würde mich sehr freuen!
     
    weltauge, 16.07.12
    #1
  2. filow

    filow

    Registriert seit:
    09.12.11
    Punkte:
    283
    283
    hast du einen lowcut vor dem compressor ? wenn nicht, dann setze diesen ein...das dürfte normalerweise helfen
     
    filow, 16.07.12
    #2
  3. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    Danke!
    Ja hab' ich. Bis 70Hz ist alles rausgenommen.
     
    weltauge, 16.07.12
    #3
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.457
    51457
    versuch mal the Glue mit 0.1 ms oder gar 0.01 ms Attack ;)

    In solchen Faellen hat er mir geholfen.
     
    synthpark, 16.07.12
    #4
  5. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    klangbeispiel?
     
    karumba, 16.07.12
    #5
  6. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    Danke!

    Will mir erstmal keinen anderen compressor holen, da ich den softtube FET sehr gut finde und mir denke, dass es bestimmt nicht am compressor an sich liegt.

    Hier das Beispiel.
    Am Anfang bei "Blutmond" und wenig später danach ein wenig schwächer bei "bau'n" jeweils das "b".
     

    Anhänge:

    weltauge, 16.07.12
    #6
  7. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    klingt schon ziemlich dünn & auch resonant. die dynamik finde ich aber nicht sooo schlimm, das explosive kommt doch bei rap eigentlich ganz gut.
     
    karumba, 16.07.12
    #7
  8. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    Danke!
    Du meinst sicher insgesamt, oder!?

    Wie mach' ich's denn dicker und weniger resonant? Oder besser: Woran kann es liegen, dass es dünn und resonant ist?

    Ohne compression find' ich den Klang der plosiven Laute besser. Wie könnte ich diesen Klang beibehalten und trotzdem compression auf den vocals haben?
     
    weltauge, 16.07.12
    #8
  9. DJLuke

    DJLuke

    Registriert seit:
    28.12.08
    Punkte:
    62
    62
    Hi,

    bei solchen "Problemfaellen" arbeite ich immer mit einem dynamischen EQ. Da kann man rauf oder runterpegeln bis es gefaellt.

    MfG

    DJLuke
     
    DJLuke, 16.07.12
    #9
  10. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    hm...besseres mic & raum und/oder (dynamisches) EQing.
     
    karumba, 17.07.12
    #10
  11. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    kannst Du die Sidechain des Kompressors beeinflussen ? Bei mir ist da z.B. ein Zusatzparameter, bei dem Du einen Low- Cut (und der kann sehr weit reichen) bzw. einen High- Pass einstellst. Somit reagiert der Kompressor schon mal nicht so auf tiefere Plosivgeräusche.
    Die andere Sache wäre natürlich, schon mal das Rumpeln mit einem dyn. EQ oder MBK abzufischen wo es zuviel ist. Natürlich, ein bisschen Low- Cut geht auch, was wirklich von vorn herein zuviel ist, kann man auch mit einem Low- Shelf schon mal abmildern, bevor das alles in den Kompressor rein gequetscht wird.

    6:1 ist für meinen Kompressor schon ziemlich hoch, brauche ich für Gesang eher sehr selten solche starken Werte. Mag aber auch je nach Comp. anders sein.
     
    zehnvorsechs, 17.07.12
    #11
  12. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    Danke für die Antworten!

    Ich ärger' mich grad, weil ich nicht verstehe warum das so ist; aber Folgendes ist der Fall:
    Mein compressor hat einen low cut-Filter und egal wie hoch ich den ansetz': Keine Wirkung auf die plosiven Töne, die mich stören.
    Beim EQ das gleiche.
    Jemand 'ne Idee was da los ist? Also ohne compressor drauf ist es wie gesagt nicht da - dieses übertriebene Poppen der plosiven Töne - mit compressor drauf schon und ich bekomm' es nicht weg. Ist ja auch nur bei ganz wenigen der plosiven Töne so. Da stört es mich dann aber...

    Hab' mich jetzt auch mit der Dynamik-Funktion eines Equalizers beschäftigt und bei meinem auch mal ausprobiert. Wenn ich bei meinen beiden peaking Filtern die Dynamik ganz aufdreh' gefällt mir das Gesamtbild ein bißchen besser. Nicht mehr so statisch (hehe...) Aber ernsthaft: Außer damit ungewollte Extremeffekte wie z.B. diese starken Plosivlaute rauszunehmen, wie sieht denn der Einsatz dieser Funktion aus, wenn es darum geht einfach den Gesamtcharakter des sounds zu verbessern? Oder ist es wirklich nur der Einsatz, den ich grad beschrieben hab'?
     
    weltauge, 17.07.12
    #12
  13. christianstudio

    christianstudio

    Registriert seit:
    28.06.10
    Punkte:
    551
    551
    Also wenn man den Rap bis zum ende gehört hat..... Hat man für den Tag definitiv genug geistigen Dünnschiss gehört...

    Aber mal zurück zu Thema, also ansich klingt das doch recht gut, was man in jedem fall raushört das es eben kein spitzen Mikro ist, und das der Raum nicht wirklich optimal ist!

    Aber so vom Punsch usw ist das doch recht passend, gerade dieses knallige will man doch bei Rap Vocals erreichen !
     
    christianstudio, 17.07.12
    #13
  14. weltauge

    weltauge Themenersteller

    Registriert seit:
    28.05.12
    Punkte:
    42
    42
    christianstudio, danke!
     
    weltauge, 18.07.12
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.