Information ausblenden

CME und Midi

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Marcel_H, 08.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Marcel_H

    Marcel_H Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    846
    846
    Moin Moin!

    Ich habe da mal ein Problem, bzw. steige nicht ganz durch.

    Als Masterkeyboard benutze ich das CME UF 7, angeschlossen ber USB, funktioniert super.
    Damit spiele ich dann Vsti's wie Halion 2 oder Minimogue VA.

    Jetzt möchte ich gerne für jedes einzelne Vst(i) ein eigenes Midi-Template erstellen, also zB.:
    Bei Halion sendet Fader 7 Midi-Wert XY und Fader 8 sendet Midi-Wert AB.
    Für den Minimogue aber soll Fader 3 Midi-Wert XY senden und Knob 3 Wert AB.

    Fragen:

    a) Geht sowas überhaupt?

    b) Wenn ja, muss man dafür ein Midi-Ass sein? Denn das bin ich nicht

    c) Falls das geht, muss man ja die Midi-Belegung der Vsts wissen, also zB. welchen Mdi-WErt "Cutoff" hat. Wie kriegt man sowas raus? Oder gibt es da Tabellen für die einzelnen Vst's ?

    d) Wie funktioniert das mit dem CME UF Midi-Editor? Die Anleitung ist äußerst spärlich und da steige ich nicht ganz durch. Gibts da evt. deutsche Anleitungen?


    PS.: Suchfunktion natürlich benutzt aber nix brauchbares gefunden, wenn ich was übersehen habe hab ich auch nix gegen einen entsprechenden Link;)


    Danke schon mal, und schönen Rest-Sonntag,

    LG Marcel :)
     
  2. PhilG

    PhilG

    Registriert seit:
    01.03.05
    Punkte:
    141
    141
    Also theoretisch geht alles.

    In Cubase könntest du mit den Remote Templates arbeiten.
    Das ist aber nicht ganz unproblematisch, da sich alle Belegungen ändern, sobald du z.B. eine Spur oder ein VSTi in das Projekt einfügst oder änderst.
    Um damit sauber arbeiten zu können, müßtest du ein Standardprojekt mit mindestens 16 Midispuren und jeweils zugeordneten VSTi erstellen, welches jedesmal als Ausgangsbasis für deine Arbeit dient.
    Finde ich ziemlich schlecht gelöst, aber so schreibt es Steinberg nunmal vor.

    Wenn die VSTi über eine Lernfunktion verfügen, wäre das natürlich am besten.
    Damit kannst du jede belegbare Funktion auf jeden beliebigen Fader oder Drehregler legen.
    Eigentlich sollten die automatisierbaren Parameter im Handbuch aufgelistet sein.
    Wenn sich das VSTi allerdings nicht an den General Midi Standard hält und das tun die wenigsten, kann es schon ziemlich frickelig werden.

    Ich habe für mein UF-6 die Drehregler im Keyboard mit den MIDI Controllern 44-51 belegt, da diese nicht fest definiert sind.
    Diese habe ich dann per Learn-Funktion den gewünschten VSTi-Reglern zugewiesen.

    Der Editor funktioniert erst, wenn du nach dem Setup des Editors den UF Simu Treiber installiert hast.
    Dieser wird leider noch nicht automatisch mitinstalliert.

    Installation :

    Under Windows XP & Windows 2000, use the Control Panel Add/Remove Hardware to install UF Simu Drv.
    Click Next... Choose (*) Add/Troubleshoot.
    Click Next... Choose Add a new Device.
    Click Next... Choose (*) Now, please select the Hardware from a list.
    Choose Sound, Video and Game Controllers.
    Click Next... Press [Have Disk]. Browse to the directory containing the drivers (SimuDll.dll and oemsetup.inf).
    Select the UF Simu Drv driver from the list.

    Aber so ganz vertraut bin ich mit der Bedienung auch nicht.
    Ich habe ihn mal kurz getestet, habe aber festgestellt, daß er keinerlei Vorteile für mich bringt.

    Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

    Gruß

    PhilG
     
  3. Marcel_H

    Marcel_H Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    846
    846
    Danke für die Aufklärung, das hab sogar ich verstanden! ;)

    Hab den Editor mit dem Treiber ausprobiert, und ich finde du hast Recht, so toll is der nicht.
    Midi-Learn war die Lösung! Geht zwar nur mit manchen Vsti's, aber mit dem Minimogue zB. völlig problemlos! Klasse!

    Ich habe zwar Cubase, aber das mit den Remote-Templates ist ja wirklich käse, viel zu umständlich.

    Also, Midi-Learn kann ich nur empfehlen! jetz bin ich glücklich *g*

    LG Marcel
    :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.