Information ausblenden

Chor im Stereobild verteilen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von pumpkin-90, 24.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    hi zusammen,
    wir haben bei nem song von uns einen chor aufgenommen, wir haben 9 sänger/innen, die jeweils ca. 5 spuren haben, also ein recht großer chor :)
    nun ist die frage wie ich die ganzen stimmen im stereobild verteile, es gibt 2 verschiedene stimmen(melodien), diese stimmen wurden in verschiedenen oktavlagen gesungen, und davon noch terzen und ein paar quinten.
    wenn ich nun die stimmen stark nach links/rechts panne verliert der chor an fülle, ist er mono klingt es zu verwaschen und nicht so natürlich. also meine frage: wie verteil ich die ganzen stimmen, dass es schön und natürlich klingt?

    gruß
    pumpkin
     
  2. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    1. Gruppen bilden aus den vielen Einzelspuren.

    zB Bass Lage, mittlere Kerlchen Stimmen, tiefe Maedels, hohe Sopranistinnen...

    Die Verteilung der Gruppen ins Pan so machen, dass die Stimmen die am meisten im Arrangement vertreten sind - nur LEICHT aus dem Zentrum sind.

    "Seltenere" Stimm Einsaetze bzw exotische Stimm Lagen
    ( Ich hoffe ihr habt sowas auch in Eurem Arrangement drinnen )
    koennen dann schon mal weiter ausserhalb vom Zentrum landen.
    Aber das Panning wuerd ich nie ( ausser spezial Effekte ) bis ganz nach aussen machen.

    Gruss, Pete.
     
  3. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    hi pete,
    danke für die tipps!
    gruppen wurden schon gebildet, ich hab jetzt mal versucht deine ratschläge umzusetzten. der chor hat nicht sehr viel "exotische" stimmlagen" also wie geschrieben, grundton, terzen, quinten, und dann noch eine höhere sopran stimme.

    hier ist der chor anzuhören :

    http://www.zshare.net/audio/141513720779214d/

    allerdings solo und unbearbeitet, eigentlich gehört er zu nem etwas lauteren song, wo er dann nicht mehr so im vordergrund steht.

    ist das panning zu extrem/zu wenig?
    sonst noch tipps? :)

    gruß
    pumpkin
     
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Kann man schwer sagen, denn man kennt den Kontext des Chores ja nicht, ist er an der Stelle a Capella ? Wenn ja, dann ist er zu dicht , als sei jede einzelne Stimme voll komprimiert. Mach Kompression höchstens nur auf die Gruppen, oder mische alles zusammen nochmal auf einen gemeinsamen Chor- Bus und komprimiere erst dort. Zu breit ist es schonmal nicht. Die linke Seite kommt mir durch die Sophran- Stimmen etwas überbetont vor, evtl. sind die zu laut und auf der rechten Seite ist es etwas dünn/ leise. Das Panning könnte ganz o.k. sein, oder schon vielleicht ein bißchen schmal. Das Grundrauschen summiert sich zu einem deutlichen zischen, da muss mächtig was gerauscht haben, schon bei der Aufnahme jeder einzelnen Spur ? Oder hast Du nur ganz leise abgemischt und dann normalisiert? Dann könnte es evtl. im Gesamtkontext zu verkraften sein.
     
  5. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    Das hoert sich alles ziemlich kuenstlich an. Keineswegs abwertend gemeint.

    Sind es nun 40 ( so ungefaehr 9 *5 wie im ersten Post geschrieben )
    einzelne Aufnahme Spuren oder sind da mittels Effektgeraeten erzeugte Stimmen mit bei ? Klingt eher nach letzterem.

    ( hatte letztes WE nen riesigen echten Chor mit 250 Aktiven vor den Mikros und das klang anders )

    Aber egal:

    Wenn alle Stimmen/Spuren durchgehend vorhanden sind:

    Bau es so nach, wie ein echter Chor ( vernuenftig aufgestellt ) singen wuerde und stell die einzelnen "Register" dann nach Vorstellungs Vermoegen / Phantasie in den virtuellen Stereo Raum.
    Das ist die eigentliche Aufgabe.

    Mit Register ist uebrigens auch gemeint, dass nicht jede Stimme immer aktiv sein soll - die Pausen sind beim Chorsatz mit das Wichtigste.

    Grundton oder auch den ersten Akkord wuerd ich breit und fast mittig lassen.

    Die ganz hohen Stimmen im zweiten Ton ( akkord ) rausnehmen, dafuer die mittleren Stimmen leicht nach links ( Nur als Bsp - Kannst auch alles genau anders herum pannen )

    Beim dritten Ton ( akkord ) dann die mittleren Stimmen LEISER machen, deren Pan so lassen - und die ganz hohen Stimmen um denselben Wert in die andere Richtung pannen.

    Sieh zu , dass Abwechslung und Gleichgewicht in der Pan Verteilung sind.
    Es soll den Hoerer immer wieder neugierig/Aufmerksam auf den NAECHSTN TON / AKKORD machen.

    WIE man das erreicht, ist Nebensache. Hauptsache man schafft es.

    Gruss, Pete.
     
  6. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    hi,
    thx für deine antwort.
    also der chor ist an keiner stelle im song acapella; komprimiert ist auch (noch) nichts. das mit der linken seite ist mir auch noch aufgefallen, das liegt daran, dass es 3 jungs und 6 mädels-stimmen gibt und ich grob die verteilung jungs=rechts, mädels=links gemacht hab. da muss ich wohl noch alles ein wenig nach rechts schieben.
    das rauschen stört mich auch noch sehr, ich hab zwar alle spuren normalisiert, jedoch war der aufnahmepegel bei allen schon recht gut. ich vermute eher dass sich das rauschen durch die anzahl der spuren(50) summiert, vielleicht sollt ich da noch ein paar rausschmeißen?
    dann kam noch dazu dass zwei unterschiedliche mikros verwendet wurden, was natürlich auch nicht so ideal ist.
    jedoch kann ich das eigentlich verkraften, das es später von den verzerrten gitarren wohl übertönt wird ;-)

    gruß
    pumpkin
     
  7. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    hi pete,
    es sind keine künstlichen stimmen dabei, alles einzeln eingesungen :)
    daher kommt wohl auch das künstliche, und dass es sich eben nicht wie ein echter 50-personen-chor anhört.
    meinst du mit rausschmeißen ich soll die stimmen an bestimmten parts tatsächlich muten?
    daran hab ich noch nicht gedacht, aber ist vielleicht ganz sinnvoll um mehr spannung und dynamik reinzubringen...
    werd das mal noch ausprobieren, und dann nochmal was reinstellen.

    danke!

    gruß
    pumpkin
     
  8. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,

    Ja Parts teilweise muten, aber bitte mit Sahne - soll heissen sanft, damit nichts knackt.

    Stell Dir ne Torte vor: eine Lage Boden, eine Lage Sahne, darauf eine Lage Sahne, darauf eine Lage Sahne.
    Wird schnell langweilig, auch wenn man hungrig ist.

    Alternativ:

    Stell Dir ne Torte vor: Boden, darauf eine Lage Sahne mit einzelnen Kirschen, eine duenne Lage Teig ( wie Boden ) darauf eine Lage Sahne mit Kirschwasser Einlagen und einzelnen Kirschen, darauf eine Lage Teig ( wie Boden ) Sahne, Garnierung, Kirschen und Schokoraspeln.


    Ah ja, Dynamik und Chor: Ne gute Aufnahmen von "Carmina Burana" anhoeren. Bessere Beispiele gibts kaum.

    Gruss, Pete.
     
  9. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    okey, das mit der torte ist n schöner vergleich, in unserem fall ist der fertige song eher die torte und der chor ne kirsche darin, aber ich denk ich weiß was du meinst ;-)

    gruß
    pumpkin
     
  10. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
  11. BOCKHASI

    BOCKHASI

    Registriert seit:
    06.05.07
    Punkte:
    2.099
    2099
    Irgendwie klingt die ganze Sache noch so unklar... so weit hinten, garnicht präsent. Vielleicht täusche ich mich aber auch und das Ganze klingt im Mix besser ... abwarten, Tee trinken. Wie hast du den Chor den aufgenommen? Mit welchem Abstand?! Vielleicht stimmt auch was bei der Intonation nicht... klingt an manchen stellen so...

    MfG,Bock
     
  12. pumpkin-90

    pumpkin-90 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.03.08
    Punkte:
    50
    50
    hi,
    die stimmen wurden einzeln in ner kabine aufgenommen, die meisten mit dem rode nt1000 und ein paar mit dem t.bone sc450.
    vielleicht wird es präsenter wenn ich noch einige spuren mute? vielleicht müsst ihr auch einfach n bisschen lauter aufdrehen ;-) , das beispiel ist relativ leise.
    intonation, hm ja das waren alles keine wirklichen sänger, eben n paar freunde, jedoch find ich die intonation eigentlich ganz gut, natürlich geht da mit professionellen stimmen noch mehr...


    gruß
    pumpkin
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.