Information ausblenden

Cash in my täsch

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von sensimilija, 13.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    Hi,

    im Professionellen Bereich gibt es ja Producer die gleichzeitig Artists sind.

    z.B. Timbaland oder Metro Boomin oder Dr.Dre

    bei ihnen steht dann nich prod. by ... oder feat. sondern
    Timbaland & Keri Hilson & D.O.E - The way I are

    Es sind sozusagen auch keine feat. es sind richtige Collaborations wo der Sänger und Producer gleich gestellt sind...

    Wie läuft das in diesem Fall ab mit Cash bekommt da der Produzent dann überhaupt noch Geld für den Beat?

    oder wird das dann über die Einnahmen vom Song geregelt.
    oder bekommt er ????? Euro + 30%
     
    sensimilija, 13.01.19
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.113
    52113
    Das wird individuell verhandelt. Würde in DE keine vertragliche Regelung getroffen werden, sind z.B. Komponist und Texter i.d.R. 50:50 Urheber eines Stückes und würden daher auch so die Erträge aufteilen.
     
    muffy, 13.01.19
    #2
  3. sensimilija

    sensimilija Themenersteller Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    06.11.16
    Punkte:
    944
    944
    danke
     
    sensimilija, 15.01.19
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.