Capella 7 - Kopieren in Word

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Good_timezz, 17.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Good_timezz

    Good_timezz Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Liebe Capella-Profis,

    ich habe folgendes Problem. Ich habe ein Notenmotiv in Capella mit Text, das ich in Word kopieren möchte. Ich habe das unter Datei - Exportieren - Rastergrafik-Datei als TIFF gespeichert. Bekomme dann aber nur das System ohne Text. Wenn ich es unter Fensterinhalt speichere, habe ich zwar alles, kann es aber für Word nicht mehr verwenden. Am besten wäre das Systembild, aber mit Text.
    Daher die Frage: Wie kann ich das Capella-Notenbild mit Text so abspeichern, dass ich es für Word verwenden kann? =) Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann..

    Liebe Grüße
    Good_timezz
     
  2. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    Geh den Umweg über "drucken". Dann in den Einstellungen, wo man den Drucker auswählen kann, das Format "xps" auswählen.
    Anschließend suchst du via Google einen online-konverter für xps-->pdf.

    Klingt erstmal kompliziert, ist es aber nicht all zu sehr.

    Ich hoffe, es hilft dir soweit.
     
  3. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8.838
    8838
    Bevor man den Umweg geht, kann man besser den PDFCreator hernehmen, der druckt pdfs und diverse Bildformate.


     
  4. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    Oder so :D

    Ich mach das gern umständlich. Das regt die grauen Zellen an. :idea:
     
  5. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8.838
    8838
    Zumal:

    ... und das macht mit pdf auch nur bedingt Spaß.
     
  6. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Würde mich wundern, wenn das Zeugs sich unbehelligt von Word da hineinkopieren liesse.

    Sollte Capella OLE-fähig sein, könntest Du die ganze Datei da einbinden als OLE-Objekt.
    Oder nen Screenshot und dann die Grafik einfügen - das geht mit Sicherheit noch am Einfachsten, und- das doofe Word kann das auch tatsächlich..... ;)
     
  7. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8.838
    8838
    Word (zumindest bis 2003) bettet jegliche pdfs (auch pdf-Grafikdateien) als Symbol ein, insofern bleiben die völlig unbehelligt. :D


    Je nach Zweck machen Screenshots ungenügende Auflösung.
     
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    Das heisst, da klemmt dann so ein pdf-Symbolchen irgendwo im Text?
    Ich hab das ganz ehrlich noch nie gesehen, ich hab mein Zeugs immer da hinkopiert bekommen, wo ich es haben wollte.... :D

    Muss man ja nur das Ding vergrössern bzw die Auflösung des Monitors entsprechend verändern.
     
  9. Good_timezz

    Good_timezz Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Danke für die schnellen Antworten! =)
    Nur tubeless hat wohl Recht, wenn er sagt, dass es sich nicht von pdf in Word reinkopieren lässt. Ich habe es über den PDF-Creator gemacht. Das Problem ist, wenn ich es in Word kopieren möchte und es einfüge, habe ich das System nicht mehr. Das heißt, es werden nur die einzelnen Noten usw. kopiert. :-/
    Damit ich weiter probieren kann, wäre es schön, wenn du Tubeless mir das nochmal erklären könntest mit Capella OLE? Oder nem Screenshot? Über sämtliche Antworten wäre ich dankbar! ;)
     
  10. magnazeon

    magnazeon Veteran

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    54.834
    54834
    Wie wärs mit OpenOffice?
    Das ist kostenlos, kann alles wie WinOffice und darüber hinaus noch mehr.
    Auch kann es WinOffice-Dokumente öffnen.

    Versuchs mal. Links dazu weiß Google.
     
  11. Good_timezz

    Good_timezz Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Also, ich habe jetzt einen Screenshot gemacht, habe diesen bearbeitet. Das heißt, ich habe alles drumherum weggeschnitten, bis ich das hatte, was ich brauchte. Und habe das dann als Grafik in die Word-Datei kopiert. Etwas umständlich, aber es geht so. =)

    Falls jemand noch eine schnellere Variante hat, wäre das super! Aber jetzt kann ich wenigstens erstmal weiterarbeiten ;) Das mit dem Screenshot ist also schon mal top. Danke nochmal ;)

    Liiebe Grüüße
     
  12. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    ZU OLE: Object Linking and Embedding.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Object_Linking_and_Embedding
    Damit kann man andere Anwendungen bzw. deren Dateien in die eigene, gerade bearbeitete Datei einbauen - zB Tabellenkalkulationen oder Grafiken.
    Wenn beide Programme das beherrschen, kann man Dateien fremder Anwendungen oder auch Teile davon in das Dokument kopieren und dort (weiter-)bearbeiten.
    Bei OpenOffice heisst das dann zb "Einfügen" -> "Objekt" -> "OLE-Objekt"

    Wenn es nur darum geht, in einem Dokument etwas zu zeigen, dann ist der Weg über Screenshot, im Grafikprogramm bearbeiten und dann kopieren und einfügen aber wohl der einfachere Weg.

    Im Übrigen solltest Du Dich vielleicht mit den Grafikexportfunktionen noch genauer befassen. Denn so, wie die da angeben, müsste eigentlich eine funktionierende Grafik beim Export möglich sein:

    Zitat:
    "Grafik-Export (Bildschirmausschnitt, aktuelles System oder ganze Seite); in praktisch allen Bildformaten (auch farbig); auch plattformunabhängig (Druckvorstufe, Mac usw.)"
    Du bist ja sicher nicht gezwungen, TIFF zu benutzen, oder?
     
  13. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8.838
    8838
    Klingt wie Plan A mit Ausrufezeichen.

    Trotzdem noch mal zu Plan B: PDFCreator.

    Du musst den nicht zwingend ein pdf ausgeben lassen. Wenn er Dich zum Speichern auffordert, kannst Du ein Format wählen. Wenn Du (wie in Deinem Fall vorauszusehen) ein anderes Format als Standardformat wünschst, stellst Du das in den PDF-Creator-Einstellungen - Speichern ein.

    In der Liste der Formate kannst Du für Dein Wunschformat diverse Qualitätseinstellungen vornehmen, z.B. Auflösung (dpi) oder jpeg-Qualität.
     
    tubeless bedankt sich.
  14. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8.838
    8838
    Der erste sinnvolle Link ist openoffice.org, es werden immer noch Downloads mit Abofalle angeboten.

    Der zweite, sinnvollere Link ist Libreoffice.org. Die haben OOo schon einigermaßen abgehängt.

    Der dritte, hier zweckmäßigste Link ist: Vergiss es. Wenn er Word schon hat, soll er damit arbeiten. Du würdest auch nicht mitten in der Komposition die DAW-Software wechseln. Ein paar OOo-/LibO-Konzepte sind so anders, dass man sich erst mal fühlt, als müsste man plötzlich wieder mit Tinte und Zugfeder schreiben.
     
  15. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    43.059
    43059
    :lol:

    Nichts gegen OO.
    Ich arbeite seit StarOffice mit diesem Officepaket und zwar eigentlich ausschliesslich. Aber ich fand die Formulierung so hübsch. Und ich glaube auch, dass sie treffend ist. :D

    :D
    Wieder was gelernt.
    Wusste ich nicht, dass das geht und hab zuerst gedacht, Dus chreibst von einem anderen Programm als dem, welches ich hab und kenne. ;)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.